transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 03.12.2016 01:51:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wiederverwendbare Schulbücher"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Link,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2012 18:36:41 geändert: 31.07.2012 20:24:29

schade, bisher gab es nur Rückmeldungen auf den Link, in denen bestätigt wurde, dass es sooooo nicht stimmt.

Fragt sich, wie alt der Link ist.

Die Diagramme gehen einheitlich bis 2003, aber aus einigen Texten geht zwischen den Zeilen hervor, dass er von vor 2008 stammen muss.

Interessant, wie schnell sich überall die Bedingungen ändern.

@janne: Dass es für die Lehrmittelfreiheit zwei Sichtweisen gibt - Eltern und Lehrer - ist mir schon klar. Ich seh es halt nur aus Lehrers Sicht, bzw. im Hinblick auf die Möglichkeiten, mit Büchern zu arbeiten.

Für mich bedeutet Textarbeit, vor allem in der SEKI - egal in welchem Fach, dass ich verschiedenfarbig markieren oder unterstreichen kann - (Fragebildung: Unterstreiche das Objekt...; Kernaussagen etc.)
Solche Dinge fallen halt weg, man muss auf AB ausweichen, die Seite kopieren, mit Folien arbeiten etc. Ist halt mühsamer und unterbleibt dann oft.
Die Argumente von Eltern (vor allem mehrerer schulpflichtiger Kinder) versteh ich natürlich auch.


lobbyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2012 19:32:22

In der Grundschule in Nds. ist es so, wie klexel es gesagt hat.
Dabei verleihen - ehrlich gesagt ist es ein vermieten, weil ja Miete gezahlt wird - wir nur die Bücher für Deutsch und Mathe.
Für Sachunterricht haben wir Klassensätze angeschafft, die man sich holen kann, wenn man sie braucht.
In Englisch müssen die Eltern Buch und AH kaufen, im nächsten Jahr wird das Buch zu mieten sein, da in der neuen Ausgabe nicht mehr hineingeschrieben wird.

Das Ausfüllen der Buchseiten mit Folien haben wir auch probiert, vor allem in Klasse 2, da das Pensum der Aufgaben, die abzuschreiben wären, sehr groß war. Aber der Aufwand ist groß und die Kinder sind mit dem Putzen der Folie, mit dem Schreiben auf rutschigem Material etc. überfordert.

Eigentlich bin ich darauf bedacht, den Eltern nicht zu viele zusäztliche Arbeitsmittel auf den Schulbuchzettel zu schreiben, andererseits geht hier die Tendenz dahin, eher NUR mit Arbeitsheften zu arbeiten und die Bücher wegzulassen. Auch einige Verlage bieten nun solche Versionen an.
Das ist für die Eltern vermutlich teurer.

Wir schlimm finde ich aber, dass sich die Verlage durchgesetzt haben und nach 3 Jahren die Bücher erneuert werden müssen, egal wie sie aussehen. Manche Bücher könnte man noch viel länger ausleihen, das Gesetz sieht aber anderes vor... und die Verlage wissen genua, dass sie nun alle 3 Jahre neue Versionen mit umgestellen Kapiteln herausbringen müssen, damit viele Bücher neu gekauft werden müssen

Palim


Nicht auf dem neuesten Standneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2012 19:52:08

gilt auch für Thüringen - die dort erwähnte Lernmittelpauschale musste wieder abgeschafft werden. Alle Schulbücher können ausgeliehen werden, wobei den Eltern aber bei Büchern, die über mehrere Jahre genutzt werden (Atlas, Tafelwerk, Liederbuch..) zum Kauf geraten wird.
Arbeitshefte müssen von den Eltern bezahlt werden.
Im Prinzip sind die Bücher nach 3 Jahren abgeschrieben, wenn sie aber noch gut aussehen, werden sie weiter benutzt - das lässt der Schulbuchetat gar nicht anders zu.
Alle Bücher zu kaufen, wäre schon auch eine ordentliche finanzielle Belastung - ich habe gerade mal den aktuellen Buchbedarf meines Sohnes zusammengerechnet: da standen knappe 200 € auf dem Rechner, dabei sind aber drei Bücher gar nicht eingerechnet, weil Klassensätze in der Schule sind und die Arbeitshefte kommen mit ca. 40 € auch noch dazu (7.Kl. Gym) - und wir haben Eltern mit 3 Kindern an der Schule...


Aktueller Link?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: docman Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2012 20:31:21

Diese Übersicht scheint mir etwas aktueller zu sein als der GEW-Link, also:
http://www.schulbuch-markt.de/Dateien/frame_main/mainsite/mainsite_lmf.php

Interessant finde ich, dass es einen Internet-Marktplatz für gebrauchte Schulbücher gibt. Das hatte bislang nicht gewusst.

docman


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2012 11:01:37

So eine Bücherbörse gab es früher immer.
Und auch regen Tausch der Bücher von Familie zu Familie.
Wer mit seinen Büchern sorgfältig umging, konnte sie lange weitervererben und es entlastete den Geldbeutel der Familien.

Im übrigen hatte ich vor 2 Jahren große Probleme, die nahezu neuen Deutschbücher unserer Schule sinnvoll loszuwerden. Wir kaufen ja ständig neue Ausgaben und die alten muss man dann wegwerfen.

Auf dem Portal finden sich dann aber auch Anbieter wie amazon, die Bücher neuwertig anbieten.

Palim


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2012 22:30:46

vielen dank mal für die unterschiedlichen antworten. ist doch imemr interessant zu lesen, welche unterschiede es gibt........


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs