transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 03.12.2016 03:46:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Korrekturzeiten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2012 23:14:24

bin beeindruckt - das ist ganz ehrlich gemeint
Das ist wirklich sehr ausführlich und gut strukturiert.

Aber die wichtigste Tätigkeit vieler LehrerInnen fehlt:

4teachers.de

Bei DER Vielzahl der Arbeiten bleibt da nur noch die Nachtschicht.

LG
klexel


Wunderbar!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2012 00:00:03

Das ist alles gut nachvollziehbar...
und endlich mal eine Forschung, bei der man Sinn und Verstand bemerkt.

Vielen Dank!

Auf die Ergebnisse bin ich schon gespannt.

In der Grundschule verschieben sich die Tätigkeitsschwerpunkte, es fallen einige weg und andere kommen hinzu.

Klassenarbeiten schreiben wir erheblich weniger... (je nach Bundesland und Auslegung der Vorgaben),
Kontrollen der einzelnen SchülerInnenleistungen sind dageben in Klasse 1 und 2 erheblich kleinschrittiger zu leisten.

Auch in anderen Bereichen sehe ich Ähnlichkeiten und Unterschiede.

Generell bin ich von dem Ansatz begeistert, darzulegen, dass die eingforderten und täglich anwachsenden Aufgaben gar nicht zu leisten sind.
Die Beobachtung, dass für die Vorbereitung des Unterrichts keine Zeit bleibt, teile ich.

Palim


Überfordertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: zac93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2012 10:30:46

Hallo Palim,

vielen Dank für deine Rückmeldung und die Anregungen. Ich habe die Aufstellung unter dem Aspekt gemacht, welche Leistungen von dem bremische Dienstherrn erwartet werden. Die sind in dem Orientierungsrahmen fixiert. Damit ist klar, dass die Aufstellung sich zunächst auf die Realität unseres Bundeslandes richtet. Es wird In der Bundesrepublik viele Schulen geben, die durch eigene Profile im Detail abweichende Arbeitweisen haben.

Mit den Korrekturzeiten sind alle Schülerarbeiten gemeint, also auch z.B. die Auswertung der Wochenplanarbeit.

Ziel unserer Arbeit ist es übrigens, Grundlagen einer ergonomischen Schule zu erarbeiten. Momentan arbeiten wir am Aspekt des gesetzlich geregelten Arbeitsschutzes, weil wir der Meinung sind, dass unsere Dienstherren durch die strukturelle Überlastung unsere Gesundheit gefährden und damit gegen das Arbeitsschutzgesetz verstoßen.

LG

zac93



problemlösung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sonpaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2012 17:40:09

das thema arbeitszeit von lehrerInnen, besoldungsgerechtigkeit
(korrekturfächer) etc. ist ein heißes eisen. es gab auch hier schon foren dazu.

ein lösungsansatz wäre die konsequente übernahme des ausserschulischen
arbeitszeitmodells.
beamte haben in einer gewissen altersspanne eine 41 std woche. also täglich
8,2std. anwesenheitspflicht in der bildungsinstitution. 30 urlaubstage, welche in
der unterrichtsfreien zeit (ufz) genommen werden müssen. die restlichen ufz-
tage werden mit der abfassung individueller lernentwicklungsberichte, mit
lernstoffvorbereitung, mit schulentwicklung etc. verbracht. alles in team-arbeit.
wenn mensch um 7uhr seinen dienst antritt, ist bei einer üblichen pausenzeit
von 30 minuten um 16:15uhr feierabend. aber garantiert.

mfg
sopaed


deutlicherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2012 21:19:09

Mit den Korrekturzeiten sind alle Schülerarbeiten gemeint, also auch z.B. die Auswertung der Wochenplanarbeit.


Ach so,
das war mir aus dem ersten Beitrag nicht klar geworden.

"alle von SchülerInnen angefertigte Arbeiten" sind dann gemeint
und nicht "Klassenarbeiten von SchülerInnen".

Dazu gehören dann auch die vielen Durchsichten der Materialien und Schreibübungen in der 1. Klasse, für die man auch viel ZEit aufwendet.

Dann trage ich den Aufruf mal ein wenig weiter.

Palim


Arbeitszeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2012 21:39:59

wenn mensch um 7uhr seinen dienst antritt, ist bei einer üblichen pausenzeit von 30 minuten um 16:15uhr feierabend. aber garantiert.

Genau und Gleitzeit gibt's auch Und die 30 Urlaubstage nach Antrag während des gesamten Jahres.

BTW endlich lohnt sich das Angestelltendasein mit 38,5 Stunden. 4 mal 8,5 Stunden plus 0,5 Stunde Pause und Freitags 4,5 Stunden Wochenende.

Mo - Do Dienstantritt 7:30 h Feierabend um 16:30 h,
Fr von 7:30 h bis 12:00 h, danach

Und nie wieder Konferenzen, der Unterricht geht ja schon bis 15:45 h.

Alle Lücken im Stundenplan sind Bereitschaftsstunden mit 50% Vergütung. Sämtliche Korrekturen werden als Ü-Stunden gesammelt und im Laufe des Geschäftsjahres durch Freizeitausgleich abgebaut.

Frühstückspausen müssen auch nicht mehr sein, dafür gibt es jeden Morgen zwischen 9:30 h und 9:45 h eine Teambesprechung

Warum ist da nur bis jetzt keiner drauf gekommen?



weitersagenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2012 21:46:17

Jupp,
Klassenfahrten werden voll vergütet

... und man muss keine Ausarbeitungen machen, wenn man krank ist oder zur Fortbildung fährt.

Ich bin sofort dabei

... und habe mal per E-Mail den Aufruf verteilt, Korrekturzeiten einzuschätzen und anzugeben.

Palim


überraschungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sonpaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2012 21:56:20

derartige pläne gibt es.
und dass du als angestellte erst jetzt mitbekommst, dass beamte eine 41 std. woche in nrw haben...
urlaub auf antrag in der unterichtszeit kannste knicken - urlaubssperre wg auftragshochlage.

klassenfahrten werden wieder beliebter, da überstunden anfallen, die die urlaubszeiten in den ufz verlängern...

sopaed


Danke für Verbreitung und Hinweisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: zac93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2012 08:20:20

Hallo Palim,

erste einmal danke ich Dir für die Verbreitung. Ich habe jetzt noch eine konkrete Aufstellung über die Tätigkeiten der Grundschullehrerinnen auf unsere IFS Seite stellen lassen.
http://www.isf-bremen.de/aktuelles/aufgabenbeschreibungen/

Ich habe noch eine Anmerkung zu den Klassenfahrten. In unserem Bundesland wird die Bezahlung für Teilzeitbeschäftigte für die Dauer der Klassenfahrt auf Vollzeit aufgestockt, d.h. es werden 40 Arbeitstunden bezahlt. NBormals wäre eine höhere Vergütung, weil ja Klassenfahrten z.B. Dauerbereitschaften beinhalten. An diese im Arbeitsleben selbstverständlichen Gegebenheiten denken wir schon gar nicht mehr.

Gruß zac93


eben nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2012 19:30:11

und dass du als angestellte erst jetzt mitbekommst, dass beamte eine 41 std. woche in nrw haben...

das ist doch das Nette an (Gesamt-)Schule, egal ob A13 oder A12 bzw. E11, E12 oder E13, es gibt zwar die selbe Unterrichtsverpflichtung, nur unterschiedliche Bezahlung.

Deshalb können A13er auch keine ad-hoc-Vertretung machen, die sind zu teuer ...


<<    < Seite: 3 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs