transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 57 Mitglieder online 10.12.2016 23:52:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schiebe Frust: Wieder mal das liebe Handy"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 12 >    >>
Gehe zu Seite:
Schiebe Frust: Wieder mal das liebe Handyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2012 20:25:39

Vorweg: Wir haben an unserer Schule (RS in NRW)ein Verbot das Handy im Unterricht und auf dem Schulgelände (in Pausen, am Unterrichtsende, ...) zu benutzen. Dies steht in unserer Schulordnung. Das Handy wird abgenommen und unter bestimmten Bedingungen den Schülern bzw. Eltern wieder ausgehändigt.
Das ist ist ein schwieriges Thema, aber mir geht es jetzt nicht um die Rechtslage.

Heute lief mir in der Wechselpause zur 5.Stunde, als ich auf dem Weg zum nächsten Unterricht war, ein Schüler aus der 10.Klasse über den Weg, der mit seinem Handy beschäftigt war. Ic sprach in an und erinnerte ihn an das Handyverbot. Daraufhin meinte er weitergehend, dass er Schluss habe und das dürfe. Als ich etwas erwiedern wollte, machte er eine wegwerfende Handbewegung und meinte "Haben Sie sich nicht so." und lief schneller weiter als ich reagieren konte. Ich war völlig perplex, so dass ich gar nichts weiter gemacht habe, zumal ich den Jungen im Unterricht als sehr nett kenne.

Wie es der Zufall will, lief mir im Flur der nächste (9.Klasse) mit Handy entgegen. Als ich diesen ansprach, drehte er sich um und und sagte nur "Jau", machte weiter und war auch sehr schnell weg. Diesen kenne ich aus dem letzten Schuljahr als Rüpel.

Mittlerweile bin ich fassungslos über so viel Respektlosigkeit, wenn eine Lehrerin mit ihnen spricht.
Mich regt dies im Moment sehr auf. Dabei habe ich das Sstichwort "Handy wegnehmen" gar nicht erwähnt. Das glaubten sie sicherlich.

So einen Fall hatte ich letztes Schuljahr schon mal, aber da kam in diesem Moment ein Kollege des Weges, der als "harter Hund" bekannt ist, da war die Sache schnell geregelt.

Nun hat der Schulleiter dies mitbekommen (als ich später einen Kollegen um Rat ansprach) und hielt mir eine Moralpedigt in Richtung:
- Warum lassen Sie sich auf der Nase herumtanzen?
- Warum lassen Sie sich so respektlos behandeln?
- Warum habe Sie die Handys nicht eingezogen?
Er erwartet nun Konsequenzen für die beiden.

Nun ich werde mit den Klassenlehrern reden und mir was überlegen. Aber was?

Ich habe generell ein Problem mit den Schülerhandyverhalten außerhalb des Unterrichts. Da rückt das sowieso niemand raus oder hört auf mich.
Im Unterricht klappt das, aber außerhalb nimmt mich dann keiner für voll.

Was soll ich nun machen? Habt ihr Ideen? Wie soll ich in Zukunft handeln?


Ihr habt daneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2012 21:35:56

ganz klare Regeln, wie ich aus deinem Beitrag entnehme.
Da du die beiden Schüler namentlich kennst, musst du in diesen Fällen eigentlich eine Ordnungsmaßnahme treffen = Verweis o.Ä.
Sonst läufst du Gefahr, dass die Schüler dir in der Zukunft auf der Nase herumtanzen.
Ich würde mir die Schüler einbestellen, sie noch einmal ganz deutlich auf die verbindlichen Regelungen hinweisen und ihnen erklären, dass die Ordnungsmaßnahme auch wegen ihrem Verhalten ausgesprochen wird.
Reagiere schnell!
rfalio


Zeitnah!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 16:37:20

Wenn man auf so etwas reagieren will, muss man das zeitnah machen. Alles andere ist pädagogischer Nonsens. Ich denke 80 % der Lehrer reagieren nicht, wenn sie Schüler auf dem Flur mit dem Handy sehen.


hugo11neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 17:15:30

Meilenweit daneben.

Du scheinst Anlass und Ursache nicht trennen zu können.

Das Handy bzw. der Verstoß gegen das Handyverbot ist doch gar nicht mehr Gegenstand der Diskussion. Der entscheidende Punkt in beiden Fällen ist das respektlose Verhalten gegenüber einer Lehrkraft außerhalb des Unterrichts.

Da bedarf es keiner zeitnahen Reaktion, das ist ein absolutes no-go. Ind er Situation hätte man sie mit Schlagfertigkeit retten können. - Das klappt aber nicht immer und nicht bei jedem. Als betroffener kannst Du eigentlich nicht "nicht-emotional" reagieren, und damit hast Du schon verloren.

Also kannst Du nur den offiziellen Weg gehen. - Und das ist der über die teilkonferenz für Ordnungs- und Erziehungsmaßnahmen (vulgo Klassenkonferenz). da die schon einen planerischen und Formalen Vorlauf hat, wird sie vermutlich erst zu Beginn des neuen Kalenderjahres einberufen werden können.

Bleibt nur, das ganze an die Klassenlehrer weiterzugeben und damit hast Du es komplett aus der Hand gegeben.

Wegen der "Beratung" durch die Sl würde ich sogar empfehlen, die sache an den Lehrerrat weiterzugeben und noch einmal zu thematisieren.

Btw wie kommst Du darauf, dass 80% der Lehrerschaft die beschlüsse der Schulkonferenz vorsätzlich ignorieren würden?

Die Wegnahme des handys außerhalb des Unterrichtes ist rechtlich problematisch, aber der Weisung das Handy unverzüglich in der Tasche verschwinden zu lassen, ist subito nachzukommen. Wenn nicht, wie gesagt Teilkonferenz.



@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 17:24:17 geändert: 27.11.2012 17:27:48

Zustimmung!!

Aber das ist mal wieder ein schönes Beispiel dafür, welch Ahnung hugo11 als Nichtlehrer und Elternteil von der Realität hat.

Fakt ist, dass alle Schüler die Regelung in ihrer Schule kennen und wissen, dass das Handy in der Tasche zu bleiben hat.

Fakt ist aber auch, dass die Dinger von vielen SuS gleich nach dem Pausengong auf dem Weg durchs Treppenhaus gleich aus der Tasche geholt werden.

Strömt nun solch eine Horde von 10.Klässlern neben mir als Lehrerin die Treppe hinunter, habe ich null Chance, dagegen anzugehen. Und in der Masse ist solch eine respektlose Reaktion dann leider die Regel, da sind wir machtlos.
Soll ich dann gleich mit einem ganzen Schülerpulk bei der SL auflaufen?? Ich habe dann keine Zeugen, denn die SuS halten dicht und haben im Zweifelsfall nichts gesehen oder getan. Da ist eine Reaktion, wie sie mitzekatze schildert, leider an der Tagesordnung.
Soll ich mir einen der S. rauspicken?? Der hat sein Handy so schnell wieder weggesteckt, so schnell kann keiner gucken.

Solch einer Situation stehen wir Lehrer oft hilflos gegenüber, es sei denn, hugo hat mal wieder ein Patentrezept parat.


@ missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 17:25:04 geändert: 27.11.2012 17:27:02

Man kann natürlich auch mit Kanonen auf Spatzen schießen! Was das bringen soll, ist mir unverständlich.


Manchmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 17:53:13

kann ich über Eltern nur müde lächeln. Kommentieren muss man ja deren Weisheiten glücklicherweise nicht.


@ klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 18:19:31

Das Patentrezept lautet: sich nur um wichtige Dinge kümmern. Wenn man das Verbot des Handyhaltens im Schulflur schon als wichtig empfindet, sollte man sich auch sicher sein, dass man dieser Wichtigkeit sofort genügend Nachdruck verleihen kann. Wenn nicht, sollte man das auch nicht tun. Man sollte sich überlegen wem der Schüler damit etwas so Schlimmes antut, dass dies sofort eine strenge Strafe zur Folge haben muss.


Habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 18:31:21 geändert: 27.11.2012 18:38:01

ich irgendwo irgendwas von einer strengen Strafe geschrieben??

Lesekompetenz??

Wie wär's mit der Mitarbeit der Eltern, die ihren Kindern vielleicht ein bisschen mehr Benimm und Respekt vor Erwachsenen / Lehrern beibringen /vorleben könnten?
Denn das ist ja der Kern des Eingangsbeitrags.

Erziehung ist ja nun immer noch Sache der Eltern und nicht der Schule, auch wenn viele Eltern das gerne delegieren.

Die von mitzekatze geschilderte Reaktion der Schüler ist leider unser täglich Brot und keine Ausnahme. Ich weiß nicht, wie gerne DU unter solchen Bedingungen arbeiten würdest.


@ klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2012 18:45:29

Die von mitzekatze geschilderte Reaktion der Schüler ist leider unser täglich Brot und keine Ausnahme.
Eben! Deshalb muss man sich gut überlegen, wann man welche Massnahmen für was ergreift. Das sind alte Erziehungsgrundsätze. Keiner will und sollte ständig mit den Jugendlichen einen Kleinkrieg führen, weder Eltern noch Lehrer.


 Seite: 1 von 12 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs