transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 415 Mitglieder online 04.12.2016 21:41:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schiebe Frust: Wieder mal das liebe Handy"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 9 von 12 >    >>
Gehe zu Seite:
Was für ein sinnloser Versuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2012 22:49:28

Eltern mit Vorurteilen zu gewinnen. Hugo, der "Held"... Was für eine Zeitverschwendung in diesem speziellen Fall!


warumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2012 22:51:41

habt ihr euch schon so eingeschossen auf hugo...?
ich finds immer interessant auch mal die andere seite zu lesen...


Konsequenzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 07:59:43

Egal, wie du das besagte Telefonverbot beurteilst: Der Schüler lernt aus dieser Sache - trotz Verspätung - dass sich sein Verhalten nicht gehört und/ oder dass es Konsequenzen hat. Diese Einsicht dürfte ihm im Berufsleben eine wertvolle Hilfe sein. Sieh es mal von der Seite!
Glaubst du wirklich, dass der Schüler aus der 9. oder 10. Klasse daraus etwas lernt? Er ist vielleicht 5 Minuten genervt, erzählt seinen Freunden, dass Frau Lehrerin xy mal wieder ausgeflippt ist und das war es. Wenn Schüler aus diesen Massnahmen tatsächlich etwas lernen würden, gäbe es doch die vielen Probleme in der Schule nicht. Dann müsstet ihr nicht x fruchtlose Gespräche führen.


@hugoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 15:51:35

so fruchtlos sind die ganzen gespräche gar nicht und der schüler x lernt mit sicherheit mehr, wenn er angesprochen wird, als wenn er dezent übersehen wird.

sei es auch nur, dass er sich das nächste mal nicht bei einem regelverstoß erwischen lässt.

unverzagte grüßt.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 15:56:49

Hm,
ich sehe das so:

Es wird eine Grenze aufgestellt, die in einer Regel formuliert wird.

Schüler X verstößt gegen die Regel... also überschreitet er die aufgestellte Grenze.

Sagt man als Lehrerin nichts, werden die Kinder weitere Grenzen in Frage stellen und irgendwann weder die Regeln noch das Wort der Lehrkraft ernst nehmen.
Die Lehrerin ist schnell bekannt, dass sie ohnehin wegguckt oder nicht reagiert und man kann sich dann alles erlauben.

Ich bin der Meinung, Regeln, die aufgestellt werden gehören auch kontrolliert oder angemahnt.
Ansonsten kann man es auch lassen, diese Regeln aufzustellen.

Palim


Regeln neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 18:24:41

wie diese haben ja auch einen Sinn. Ich möchte mal den Arbeitnehmer sehen, der in aller seelenruhe am Arbeitsplatz telefoniert oder simmt, auch wenn sein Chef es ihm verboten hat.
Handys in der Schule lenken ab, selbst wenn man sie nicht braucht um Unsinn zu machen!


Recht hast du, palim!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 18:28:47 geändert: 30.11.2012 18:29:38

Ich seh's jede Woche an der Bushaltestelle vor der Schule. Ist der Aufsicht führende Lehrer konsequent, gibt's keine Probleme.
Einmal eine halben Bus wegen Drängeln wieder aussteigen und hinten anstehen lassen wirkt für Wochen!
Beschlagnahmung eines Handys laut Hausordnung ( siehe mein Material dazu) bringt viele andere wieder in die Spur.
Wegschauen, Weghören; auf einmal wird in deinen Stunden der Umgangston so locker, dass du keinen Unterricht mehr halten kannst, der den Namen verdient.
Hugo ( der Oberförster) [was das bedeutet, kläre ich gerne in einer PN] sieht die Seite der Schüler, denen ihr Handy schon am Kopf fest gewachsen ist und die Handynutzung schon als primäres Menschenrecht sehen.
Was er nicht sieht: Komplexere Systeme ( wie eine Schule) brauchen Regeln.
Natürlich testen unsere Schüler ihre Grenzen aus. Aber das heißt im Umkehrschluss: Wir müssen ihnen zeigen, da sind deine Grenzen!
Vielleicht einmal ein Vorschlag für den Shop von 4 teachers:
Ein einfaches Schülerhandy, prepaid, ohne Pipifax wie Kamera, Internetanschluss o.ä., nur zum Telefonieren und das darf jederzeit in der Schule mit Erlaubnis der Lehrkraft benutzt werden. Alles andere ist verboten.
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 18:34:55 geändert: 30.11.2012 18:36:18


für deinen Text - bis auf die letzten 3 Zeilen:

Ein einfaches Schülerhandy, prepaid, ohne Pipifax wie Kamera, Internetanschluss o.ä., nur zum Telefonieren und das darf jederzeit in der Schule mit Erlaubnis der Lehrkraft benutzt werden. Alles andere ist verboten.

Das wäre für die Schüler eine Lachnummer und nicht durchzusetzen weil weltfremd. Und Eltern würden bei "Doppelhandys" nicht mitziehen, warum auch??

Ein Handy ist nicht zum Telefonieren da in erster Linie, sondern ein Statussymbol. Oder warum haben schon 5.Klässler ein iPhone / Smartphone etc. ???


???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 20:22:52 geändert: 30.11.2012 20:23:25

Ich habe nicht geschrieben, dass man nichts machen soll. Ich habe nur die Frage aufgeworfen, ob die ergriffenen Massnahmen überzogen sind. Ich persönlich hätte den Schüler auch angesprochen. Meiner Meinung nach hätte es genügt ihn darauf aufmerksam zu machen, dass er 2 Minuten mit dem Handy warten soll bis er das Schulgelände verlassen hat. Auch die Antworten der Schüler, die sicherlich nicht vor Ehrfurcht und Respekt erstarrt sind, empfinde ich nicht als strafwürdig. Wenn man diese Dinge bestraft, baut mein ein Klima in der Schule auf, welches nicht förderlich ist. Und Respekt verschafft man sich so sicherlich auch nicht bei den Kids.


Doch nicht genau gelesen!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2012 20:47:04 geändert: 30.11.2012 20:49:18

Meiner Meinung nach hätte es genügt ihn darauf aufmerksam zu machen, dass er 2 Minuten mit dem Handy warten soll bis er das Schulgelände verlassen hat

Es war die 5-Minuten-Raumwechselpause und nicht Schulschluss, jedenfalls bei dem 9.Klässler nicht. Da hat das Handy in der Hand nix zu suchen!!

Aber das hatten wir ja alles schon überreichlich!


<<    < Seite: 9 von 12 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs