transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 577 Mitglieder online 04.12.2016 17:26:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schavan ist ohne Doktor, "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
An Schavans Verteidigerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 06:13:08

Im Handelsblatt steht:

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, forderte sie zum Rücktritt auf. Die Causa Schavan werde in Deutschlands Bildungseinrichtungen „sehr aufmerksam“ beobachtet. „Schließlich weiß man unter Deutschlands 11,5 Millionen Schülern und 2,5 Millionen Studenten recht genau, dass Schummeleien bei Prüfungsarbeiten zur Aberkennung der Prüfungsleistung führen“, sagte Kraus Handelsblatt Online. „Vor diesem Hintergrund und um der Bildungsdebatte in Deutschland nicht noch mehr bleierne Diskussionen zuzumuten, würde Frau Schavan dem Bildungswesen mit einem Verzicht auf ihr Ministeramt einen Gefallen tun.“

Josef Kraus sagt das Richtige. Die Schavan-Verteidiger und Relativierer [die mit den Steinen, die nicht geworfen werden dürften] mögen sich bitte an dieser Einschätzung abarbeiten.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ministerin-unter-druck-lehrerverband-fordert-ruecktritt-schavans/7749400.html


@ Herrn Krausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 07:52:26 geändert: 09.02.2013 07:53:28

Nehmen wir einmal an, ein Abiturient habe beim Abitur geschummelt, dadurch bestanden und anschließend mit Erfolg die Uni besucht.
25 Jahre später kommt die Schummelei durch Zufall heraus.
Wird ihm dann das Abitur nachträglich aberkannt?
Was ist mit dem Studienabschluss? Gilt der noch?
Was ich oben ausdrücken wollte:
1) Die Pflicht der Doktorväter wird zu wenig in der Diskussion beachtet.
2) Eine gewisse "Verjährung" sollte schon gegeben sein. Man könnte sich ja an der Verjährung bei falscher eidesstattlicher Versicherung orientieren.
3) Ich denke, dass fast ein jeder der hier Diskutierenden (ich nehme mich da nicht aus) schon irgendwann und irgendwo schlampig (oder gar nicht) zitiert hat.
4) Kann ich vor diesem Hintergrund etwas verlangen, wozu ich selbst nicht bereit wäre?

rfalio


Benotung in der Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 11:25:54

Wenn ich einen Schüler beim Schummeln direkt erwische, kann ich relativ einfach konsequent sein. Wenn ich korrigiere und dabei das Schummeln feststelle und beweisen kann (z. B. Bleistift mit Spickzettel während der Arbeit eingesammelt und den spicker nun entdecke), ist der Fall auch klar.
Häufig schreiben Schüler aber voneinander ab und dann werden beide in der Regel behaupten nicht abgeschrieben zu haben und dann kann ich ohne weiteren Beweis garnichts machen!

Und ist es nicht oft so, dass man ohne Absicht/unbewusst Sätze oder Satzfragmente aus Büchern, Aufsätzen .. benutzt.

Ich lese auf jeden Fall oft aus den Heften meiner Schülern die Quellen heraus, obwohl sie keineswegs wortwörtlich zitieren.


Quellen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 12:20:19

... klar, man kann das Rad nicht immer neu erfinden. Meistens wird ja schon Gedachtes in irgendeiner Form "zitiert" - von wörtlich bis frei. Als Schüler habe ich zur Vorbereitung in Deutsch die Interpretationshilfen gelesen.
Doch - von einer geisteswissenschaftlichen Doktorarbeit erwarte ich ein anderes Niveau - im Prinzip viel eigene Erkenntnisse, wenig Zitate, die dann deutlich gekennzeichnet werden und großer Umfang. Denn es sollte schon Unterschiede zwischen Doktorarbeiten, Diplomarbeiten und unseren Zulassungsarbeiten (ich musste 2 schreiben) geben, die aufwändig sind und waren und für die wir keinen Titel bekamen/ bekommen.


Meinungmacheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwarzlippe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 12:22:31

ich finde das ist alles nur Meinungsmache, das die Partei weniger Stimmen bekommt. Ich glaube wenn man bei vielen genau hinschauen würde, dann würden sicherlich so manche Titel aberkannt.


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 13:50:18

Eine gewisse "Verjährung" sollte schon gegeben sein.

Würde eine Verjährungsfrist in diesem Fall etwas ändern? Nein! Schavan ist in einer besonderen Position. Sie hat die oberste Position der Bundesregierung für Wissenschaft und Hochschulen inne. Sie kann als Dr.-Titel-Fälscherin nicht weiter in diesem Amt bleiben, weil sie dieses und den Wissenschaftschaftsstandort D. beschädigen würde. Eine Lehrerin, die mal früher als Pornodarstellerin gearbeitet hat und aus dieser Zeit noch Bilder im Netz zu finden sind, wird in den Augen der Eltern unglaubwürdig bleiben, auch wenn sie den vormaligen Job aus ehrbaren Gründen betrieben haben sollte. Hier würde eine Verjährung auch nix bringen.


Rücktrittneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 13:52:28 geändert: 09.02.2013 14:01:21

laut Teletext in Österreich.
Was ist dran?


Umneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 13:56:31 geändert: 09.02.2013 14:02:26

14:00 gibts ne Erklärung von Schavan und Merkel

Nachtrag: Ja, sie ist zurückgetreten


Tretenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 16:10:09

jetzt auch die Professoren zurück - so sie denn noch leben -,die die Doktorarbeit betreut haben und den Doktorgrad verliehen haben?


@christelineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.02.2013 16:17:08

eigentlich hätten nur die Professoren zurücktreten müssen.

Oder?


<<    < Seite: 7 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs