transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 575 Mitglieder online 04.12.2016 17:31:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "50 Prozent der Lehrer haben ihren Beruf verfehlt"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Karriereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2013 16:19:36

Nun bei einer angenommenen Normalverteilung bedeutet das natürlich auch, dass 50% der Schulleitungen Fehlbesetzungen sind. Nieten gibt es eben nicht nur in Nadelstreifen in Firmenleitungen. Die gleichen fehlbesetzungen gibt es auch bei Schulleitungen.

Blöd ist ja nur wenn ein leistungsfähiges Kollegium unter einer Leitung arbeiten muss, die zwischen zwei Blondinen die einzige Bildungslücke darstellt.


Leiderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2013 16:28:11 geändert: 09.05.2013 13:58:12

ist es ja nicht das erstemal, daß Herr Jauch solche "Krawallthemen" in seinem Programm hat, die dann - siehe die Sendung über Uli Hoeneß - mit so heißer Nadel gestrickt zu sein scheinen, daß Kompetenz und damit auch der Informationswert gen "0" tendieren - das sieht man oft schon bei der Auswahl der Gäste.

Ich mag ihn eigentlich (besonders seine Quiz-Sendung), aber als Jouralist scheint er mir doch ein wenig überschätzt zu sein. Alles in allem zu flach und ohne nachhaltigen Erkenntniswert. Und so schaue ich mir seine Sendung i.a. R. (außer jetzt am Sonntag)nicht mehr an.

Da lobe ich mir den Sonntag in der ARD mit dem "Presseclub" bzw. dem "Internationalen Frühschoppen!"


LG

Hesse


Danke für Eure Beiträgeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2013 21:44:30

Ich bin auch enttäuscht über Herrn Jauch auf welchem Niveau er die Zuschauer unterhält. Ich habe eigentlich immer viel von ihm gehalten. Fachlich hatte er gar nichts drauf. Jeder konnte seine Gülle ablassen. Mal eine Frage zu irgendwelchen Parolen kam überhaupt nicht.

Ob es sich gelohnt hat zu schauen, wenn man sinnvoll darüber nachdenken will, hat es sich eindeutig nicht gelohnt. Um zu sehen, wer welchen Schwachsinn von sich gibt, um sich dann aufzuregen, dafür war die Sendung gut.

@poodledoole: Wieso der SL diese Zahl in den Raum stellen konnte, das frage ich mich auch. Der tingelt ja hier durch die Lande und will seine Schule anpreisen. Wenn der sich vor die Kollegien stellt, braucht der doch gar nicht mehr den Mund aufmachen. Ich würde ihn doch fragen, zu welchen 50 % ich gehöre. Da hat er weder sich noch seiner Schule etwas Gutes getan. Die Zahl kam ja in der Sendung auch nicht gut an. Man hatte das Gefühl, dass alle entsetzt waren. Was danach kam, ging völlig unter, womit er aber Recht hatte. Dass die Lehrerausbildung zu wenig auf den Job vorbereitet, die praktische Arbeit viel zu spät einsetzt und das Studenten nicht gefragt werden, warum sie LoL werden wollen.

@missmarpel Deine Gedanken sind natürlich auch interessant. Das ist auch ein bedenkenswerter Punkt.

@klexel ja ich hatte gemerkt, dass ich etwas falsch gemacht hatte und habe es berichtigt.


Mich nervtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2013 00:19:21

besonders, dass man für solsch Unaussprechliches auch noch zwangsweise abkassiert wird, selbst wenn man nur einen PC besitzt.


Genervt, warum?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2013 07:05:49

Die Aussage des SL ist doch nicht der Aufreger. Der Knackpunkt liegt doch darin, dass es jauch nicht gelungen ist, den SL festzunageln und die Aussage zu verifizieren.

Der Aussage 50% der LuL sind aus der Sicht dieses Sl ungeeignet, bedeutet lediglich, das er persönlich eine imaginäre Festsetzung getroffen hat. Diese (Leistungs-)Grenze wird von jer zweiten Lehrkraft überschritten. soweit so gut, es wäre doch Aufgabe des Moderators gewesen zu ergründen, warum diese grenzziehung genau an dieser Stelle erfolgt und welche Kriterien im Einzelnen dafür festgesetzt worden sind.

Bei dieser Objektivierung wäre vermutlich aufgefallen, dass die Leistungsmessung der individuellen Lehrkräfteleistung äußerst schwierig ist. Nur um das hier zu erläutern ein kleines Bsp.:

Der eine SL verlangt von seinen KL, dass sie ihre Klassen verwaltungstechnisch im Griff haben, also perfekt die organisatorischen Angelegenheiten, Schullaufbahnberatung und Dokumentation erledigen. Ein anderer legt großen Wert darauf, dass die KL ein vertrauensvolles Verhältnis zu ihren sus haben und pädagogisch mit diesen arbeiten und auch sonderpädagogisch auf ihre "Problemfälle" eingehen.
Beim ersten SL würden genau die Lehrkräfte unter der 50%-marke bleiben, die diese beim zweiten überschreiten.

Es ist eben alles relativ; - Wozu also die Aufregung

Wenn die Eltern meiner SuS doch medial so auf meine Ungeeignetheit vorbereitet werden, warum sollten sie sich dann noch bei mir beschweren. Also alles im Lot.


Jauch nachhaken????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2013 09:08:20

Aus meiner Sicht hatte Jauch vom Thema so wenig Ahnung, dass er gar nicht in der Lage war, nachzuhaken.

Da wurde nichts hinterfragt. Jeder haute seine Parolen heraus und die standen im Raum. Selbst der Precht, der sich als Oberguru des Bildungssystem darstellte, hinterfragte nichts. Der CDU- Mensch hat sich vor der Sendung wahrscheinlich von seinem Bildungsexperten ein paar Standardsätze geben lassen und von seinen Erfahrungen vor 50 Jahren, als er selbst noch ein Schulkind war, gesprochen. Qualifiziert hatte ihn, dass er auch schon mal sitzen geblieben war, was ihm nicht geschadet hatte.

Na ja.


@caldeiraoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.05.2013 21:57:54

Aus meiner Sicht hatte Jauch vom Thema so wenig Ahnung, dass er gar nicht in der Lage war, nachzuhaken.

Das ist ja auch der Zweck dieser Sendungen. Jauch ist ein Plauderer, der Millionen verdient. Dessen Firma sucht nach quotenbringenden Themen. Ob diese journalistisch gut aufbereitet sind, spielt eher eine untergeordnete Rolle. Die ARD holten Jauch. Sie haben bekommen, was sie wollten, nämlich Privatfernsehen-Niveau im Öffentlich-Rechtlichen. Also: Lehrer sollten sich über solchen Quatsch nicht aufregen.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs