transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 20 Mitglieder online 08.12.2016 05:24:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wenn Eltern mit dem Anwalt kommen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
@ missmarpel93 neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 15:27:38

Ich denke, es geht weniger darum, daß Eltern die Rechte ihrer Kinder wahrnehmen, sondern eher um das WIE und WARUM!

In der Praxis ist das außerdem von der persönlichen (und damit emotionalen) Ebene doch gar nicht zu trennen - da helfen Deine Hinweise auf das segensreiche Wirken von Verwaltung und Bürokratie an sich (was ja niemand ernsthaft bestreitet) nicht wirklich weiter!
Und Lehrer sind auch keine Finanzbeamten (Woher nimmst Du eigentlich die Gewißheit, daß jenen ihre Entscheidungen ebenfalls nicht manchmal schlaflose Nächte bereiten?!)!


LG

Hesse


@hesseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 15:46:51

Eben, das WIE.

Wie nehmen Eltern ihre Rechte wahr? Nun ja, mit Hilfe eines Anwaltes. Das sehe ich als nicht weiter beunruhigend an, es hilft in der Sache, da ein RA sich im gegensatz zu Eltern keine persönlichen Angriffe auf die Lehrkraft erlauben kann. Der vermag zwar scharf in der Sache argumentieren und sich des gesamten Baukastens der Rhetorik bedienen, aber dem kann man doch begegnen. Im besten Fall kann man den Anwalt auffordern mäßigend auf seine Mandanten einzuwirken.

Verhält sich der Anwalt nicht angemessen, dann kann man ihm mit der Anwaltskammer drohen. Mir ist also der Anwalt lieber als aufgebrachte Eltern, die mit ihrer weitläufigen Verwandtschaft drohen ("Isch weiß wo dein Haus wohnt!")


@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 16:05:44

Du hast es noch immer nicht verstanden, um was es mir (und z.B. auch hesse) geht.

Ich finde es einfach schrecklich, dass es so weit gekommen ist, dass man Rechte erkämpfen muss, wutentbrannt in die Schule rennen muss, sich ständig beschweren muss, mit Klagen drohen muss.

Es geht um den unmenschlichen Druck in der Schule, eben speziell in Bayern beim Übergang nach der 4. Klasse.

Gäbe es diesen Druck nicht, käme es auch nicht so häufig zu diesen unschönen Szenen. Das kann man hervorragend in den Ländern sehen, wo der Elternwille freigegeben ist und die Situation eher entschärft ist.

Und dann bräuchte es auch nicht so paragraphengläubige Leute wie dich, da würde sehr oft der gesunde Menschenverstand helfen, ohne die Situation gleich zu vergiften.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 17:09:08

der Druck ist ganz normal.

Der Druck lastet doch auf den Familien, ist es ein Wunder, wenn sie dann Dampf ablassen? Das ist nicht unmenschlich, das sind ganz ormale Geschäftsbedingungen.

Wenn Du und andere hier es nicht verstehen, sich bei unsachgemäßen Angriffen mit aller entschiedenheit und allen Mitteln zu wehren, dann müsst ihr eine entsprechende Fortbildung bei euren Dienstherren beantragen.

Bei dem bischen gegenwind lacht man sich an anderer Stelle schlapp.


Wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 17:49:21

kann man nur so aneinander vorbeireden. Du verstehst nix...


anderer Standpunktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 17:59:21

Ich habe einen anderen Standpunkt und somit eine andere Perspektive.

Die menschliche Seite von Schule ist mir fremd. Für mich ist das ein stinknormaler Arbeitsplatz. Die Schüler kommen in den Unterricht und werden von mir unterrichtet. Die Schüler meiner Klasse werden darüberhinaus noch ein wenig von mir gecoacht (Schullaufbahnberatung), die Eltern werden von mir über die schulische Situation ihrer Kinder informiert und das ist es. Ansonsten sind sie mir so egal wie die Kollegen. Ich habe berufliche Kontakte zu Eltern, Schülern und Kollegen. Die kontakte zu den eltern enden nach maximal sechs Jahren. Warum soll ich da auch noch Emotionen investieren? Das sieht das Gehalt nicht vor.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 18:04:13

Warum soll ich da auch noch Emotionen investieren?

Weil du nicht Kotflügel anschraubst, Steine aufeinander schichtest, Gräber aushebst oder Zahlenkolonnen addierst.

Du hast MENSCHEN um dich!


@ mitreinanderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 18:05:04

Um das ganz klar darzustellen, weil wieder einmal auf Bayern herumgehackt wird:
Im Moment ist eine ehemalige Schülerin von mir ( Realschule!) Kollegin von mir!
Das bayerische Schulsystem zeichnet sich eben dadurch aus, das zwar einerseits nach der 4. Jahrgangsstufe erste Weichen gestellt werden, andrerseits aber die Durchlässigkeit erhalten bleibt.
Was bringt ein Abitur für alle, die wollen, wenn es dann durch eine Eingangsprüfung an der Uni entwertet wird ( siehe Finnland = PISA-König).
Lieber habe ich jemand, der eine Berufsausbildung absolviert hat, dann sich weiter gebildet hat und dann mit einem gesunden Erfahrungsschatz in die universitäre Laufbahn einsteigt.
Ein sehr großer Anteil der bayerischen Studenten hat kein gymnasiales Abitur.
Das gilt es zu kommunizieren.
Ein zweiter Punkt ist diese Verrechtlichung. Einerseits gebe ich missmarple recht; Entscheidungen müssen überprüfbar sein;
andrerseits zwickt mein pädagogisches Ego.
Jeder von uns will doch das Beste für seine Schüler (Schülerinnen), niemand will ihnen Schlechtes.
Wir wären doch die Fachleute.
Wenn ich mein Auto zur Wartung gebe, frage ich vielleicht die Diagnose nach, komme aber nicht gleich mit dem Rechtsanwalt, weil ich dem Fachmann vertraue.
Das wünsche ich mir von manchen Eltern!
rfalio


ja undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 22:35:04

Warum soll ich Menschen mit mehr Feingefühl behandeln als Kotflügel?

Es ist scheißegal ob ich mein geld mit der Montage von Kotflügeln oder dem Unterrichten von Kindern verdiene, ich muss lediglich vollkommen ohne Emotionen das machen, was im Arbeitsvertrag steht. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenn Scheisse schippen besser bezahlt würde, dann eben auch das.


@missmarpleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2013 22:38:39

geh einfach schlafen.... oder in pension...
so unter meinem niveau muss ich nicht diskutieren...
skole


<<    < Seite: 3 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs