transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 514 Mitglieder online 04.12.2016 15:33:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Intentionen des TU"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Intentionen des TUneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamok Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2013 13:11:05

Hallo Freunde der Technik!
Im Studium werde ich zugedeckt von Intentionen und Grundgedanken die das Fach Technik beinhalten sollte.

Zur allgemeinen Bereicherung und und Ergänzung wäre es Interessant zu erfahren welche Absichten, Ziele und Intentionen ihr mit Technik verbindet.

Ich mach mal den Anfang:


Vom Speziellen ins Allgemeineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamok Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2013 13:15:41 geändert: 28.12.2013 13:16:51

Wir bilden keine Facharbeiter aus, sondern schulen den technischen Laien. Es gilt der Anspruch ein Basisverständnis zu schaffen und Kategorien anzulegen, welche dem Schüler Kompetenz ermöglichen sich auf jedem Gebiet Wissen anzueignen um sich mit dem Fachmann adäquat zu unterhalten.

Fragen die sich daraus ergeben:
-Wie allgemein ist mein Thema?
-Eröffnet es einen größeren Gesamtzusammenhang?
-Wie weit muss/darf/soll ich ins Detail?

Grüße!


Wenn es nicht in einem anderen Fach unterrichtet wirdneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2013 19:46:07 geändert: 28.12.2013 19:52:35

sollte jeder Schüler und jede Schülerin in einem solchem Fach lernen

einen Nagel in die Wand zu hauen,

wie man mit Werkzeugen wie Säge, Feile, Hammer, Schraubenzieher usw. umgeht

mit einem Bauplan irgendetwas zu bauen (analog Lego oder Metallbaukasten)

um später im Haushalt einfachste Reparaturarbeiten durchzuführen.

PS: mir ist jetzt nicht ganz klar, was Du mit TU (Technikunterricht?) meinst. Meine Intension kam jetzt daher, dass bei uns das Fach Wirtschaft, Arbeit, Technik heißt.

Ob man sich da mit einem Fachmann adäquat unterhalten können muss, weiß ich nicht. Ich finde, man sollte mit der Schulbildung das Leben meistern können und für einen Beruf vorbereitet werden (im fachl. Bereich bzw. Sachkompetenz).


Duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2013 20:17:12 geändert: 28.12.2013 20:19:15

bist ja noch Student.

Ich denke, deine Fragen werden in den Kerncurricula / Lehrplänen oder wie auch immer das in deinem Bundesland heißt, beantwortet.

z.B.:
http://www.bildung-staerkt-menschen.de/service/downloads/Bildungsstandards/Rs/Rs_Te_bs.pdf


@lamokneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2013 20:56:23

beziehst du dich auf eine katholische knabenschule?


TUneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2013 12:22:29

Das mit der katholische Knabenschule verstehe ich nicht...


Zum Thema:

Natürlich ist der TU sehr breit gefächert. Es kann in keinem der vielen Teilgebiete in die Tiefe gegangen werden. Das kann man übrigens auch nicht von den Techniklehrern verlangen.

Was mit bei deiner Aufzählung noch fehlt, ist die Berufvorbereitung. Durch den TU bekommt man einen Überblick, was einen in diesen eher handwerklichen Berufen erwarten könnte.

Dann fehlt mir die sogenannte "Technikfolgenabschätzung". Wir sollten die Grundlagen dafür legen, dass die jungen Menschen später selbständige Entscheidungen treffen können. Das trifft auf den Alltag zu, aber auch z.B. bei der Einschätzung: Ist Kernenergie schlecht?


Schraubenzieherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2013 12:49:05 geändert: 29.12.2013 12:49:43

Allein dieser Begriff schließt von der Teilnahme an diesem Thread aus.

Das Werkzeug muss nämlich noch erfunden werden


Forum gehtsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2013 12:56:20

Zur allgemeinen Bereicherung und und Ergänzung wäre es Interessant zu erfahren welche Absichten, Ziele und Intentionen ihr mit Technik verbindet.

Einfach die Kernrichtlinien für das Fach Technik lesen und umsetzen.

Es geht nicht darum, dass jeder lernt "einen Nagel in eine Wand zu kloppen". Es geht um das grundlegende Verständnis von vernetzten Prozessen. Das kann auch am Projekt "Nagel in die Wand kloppen" analysiert werden.

Anders als beim Fach "Werken" geht es nämlich nicht um die Erzeugung von Produkten sondern um die Planung eines Arbeitsprozeses von der Produktidee bis zum fertigen Produkt sowie der Entwicklung von Handlungsalternativen. Denn nur so wird ein technisches Grundverständnis angelegt.


Schraubenzieherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2013 12:58:28

ist schon erfunden und wird auch produziert und verkauft:
http://www.wera.de/dw/schraubenzieher.htm

Auch Herr Duden kennt den Schraubenzieher.


nee, @klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2013 14:53:27 geändert: 29.12.2013 14:54:19

Wir landen wieder beim Fliegen-Motto.

Nur weil umgangssprachlich vom Schraubenzieher die Rede ist, ist das keine fachlich korrekte bezeichnung des Werkzeuges. "Denn solang das Deutsche Reich besteht, werden schrauben rechts gedreht!"

Das werkzeug ist folglich ein Schraubendreher!

Genauso verhält es sich mit der umgangssprachlichen Bezeichnung für einfache Messutensilien. Die Tatsache, dass es innerhalb des SI-Systemes keine Zoll als Maßeinheit gibt, macht die Bezeichnung Zollstock zu einer widersinnigen Namensgebung. Richtig heißen diese klappbaren Messinstrumente Gliedermessstäbe.

Weißt Du jetzt, was zu den elementaren Dingen des TU zählt?


 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs