transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 25 Mitglieder online 05.12.2016 05:31:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rechtliche Grundlage für das Zurückziehen einer Stegreifaufgabe Gym Bay"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 7 
Gehe zu Seite:
Personalrat?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: traenika Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.05.2014 09:46:20

Halte durch! Aber es hört sich wirklich schlimm an! Hast du einen Personalrat, dem du vertrauen kannst. Dann solltest du dich mal an den wenden.
Im Notfall helfen auch die Bezirkspersonalräte vom VBE oder der GEW weiter.
Die Zeit zum Aussitzen kann noch ganz schön lang werden und es macht auch keinen Sinn, wenn du dich über die Sache ganz kaputt machen lässt!

Ich wünsche dir weiterhin viel Durchhaltevermögen und, dass du schnell und dauerhaft die Unterstützung findest, die du brauchst und die dir auch zusteht!


Personalratneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.05.2014 10:20:09

Der Personalrat hilft nur bedingt weiter, da die Referendare eine Planstelle bei Studienseminar haben. Erster Ansprechpartner ist also immer die Seminarleitung (Leitung des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung ==> NRW-Sprech). An die Ausbildungsschuen sind Referendare lediglich mit einer halben Stelle abgeordnet.

In NRW wäre es Aufgabe des Ausbildungskoordinators (AKO) innerhalb der Schule zu vermitteln, erst im zweiten Schritt muss die Seminarleitung Einfluss auf den Schulleiter der Ausbildungsschule bzw. den AKO nehmen, um den Grund der Beschwerde des Seminarteilnehmers abzustellen.

VBE und GEW sowie die anderen Lehrerverbände haben aber Ansprechpartner für Anwärter und Referendare, die einen beraten können.


Oh man...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: seplundpetra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2014 21:52:08

Ich drück einfach weiter die Daumen.


Zähne zusammenbeißenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2014 23:03:55

und durch - das ist die einfachste Lösung. Für deinen Seminarleiter. Für deinen "Betreuer". Aber sicher nicht für dich. Wie in aller Götter Namen stärkt dir dein Seminarleiter den Rücken, wenn er dich weiter dort in diesem Tollhaus verheizt?

Ich hatte es schon geahnt und angedeutet, jetzt schreibst du selbst, dass du dabei vor die Hunde gehst. An dieser Schule wollen dich ein paar Egomanen einfach nur fertig machen. Die Gründe sind egal. Du bist für sie das perfekte Mobbing-Opfer, als Referendarin hast du gegen ihre Machenschaften keine Chance. Dir werden ständig Knüppel zwischen die Beine geworfen, du wirst totalüberwacht - ich kann dir garantieren, dass man wieder versuchen wird, dir aus der neuen Ex einen Strick zu drehen, obwohl sie auf dem Mist deines "Betreuers" gewachsen ist.

Nur ein paar Ratschläge:

- Wie hieß noch der schöne Satz, den ich in der Firma gelernt habe, für die ich mal gearbeitet habe? "Cover your ass with memos!" Lass dir also solche Anweisungen wie die mit der Ex nur noch schriftlich geben und antworte auch nur noch schriftlich darauf. Leite alles auch direkt an das Seminar und deinen Personalrat (ich nehme an, der PR vom Seminar ist für dich zuständig) weiter.
- Wenn du dich nicht gut fühlst, lass dich krank schreiben. Bis zu 6 Wochen kannst du pro unterschiedlicher Diagnose fehlen, bevor du nur noch Krankengeld bekommst. Mach dir dabei bitte keine Gedanken um deine Schüler, hier sind du und deine Gesundheit wichtiger. Deinen Schülern ist auch nicht gedient, wenn vor ihnen ein körperliches und seelisches Wrack steht.
- Sobald deine Bewertung von der Schule kommt (ich kann dir fast garantieren, dass sie nicht gut ausfallen wird), setze dich mit dem Rechtsbeistand deines PR in Verbindung, um das Ding anzufechten. Dazu brauchst du natürlich Beweise, daher alles nur noch schriftlich abwickeln (s.o.), dann hast du sie.

Ich wünsch dir viel Erfolg und ganz viel Kraft!


Ich kapier es einfach nicht ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2014 22:16:49

- dass es noch solche "Lehrertypen" gibt;
ich dachte, diese Sorte wäre schon längst ausgestorben
- dass Gymreferendare in Bayern keine richtige Anlaufstelle
zu haben scheinen, wo sie sich Unterstützung holen können

Der BLLV ist ist ja "nur" der Lehrerverband für Grund-, Haupt- und Mittelschulen, sonst hätte ich dir den empfohlen,
da gibt es extra eine Junglehrervertretung. (Vielleicht wendest du dich dennoch einmal an die, evtl. können sie dir helfen und wissen eine Anlaufstelle für deinen Bereich.
http://www.bllv.de/ABJ-vor-Ort.abj_regional.0.html

Vielleicht findest du doch noch jemanden anderen, der dir kompetent raten kann, welches Verhalten am geschicktesten ist, der nicht in der Sache mit drin steckt, das sozusagen von außen sieht.



soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: claudia0085 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2014 16:48:48

also mein seminarlehrer ist schon ganz in ordung - es gibt aber einfach nicht sooo viele möglichkeiten. mein seminarlehrer hat mir versichert, dass diese drohung mit der schlechten beurteilung völlig haltlos ist und auch die sonstigen sachen die da krumm laufen behält er im hinterkopf... und das hat mir ungemein geholfen. ich kann das ganze jetzt viel distanzierter sehen und konzentriere mich einfach auf den unterricht und die schüler - (fast) alle kritik prallt an mir ab. und sollte ich nochmal gesundheitliche probleme bekommen, dann bin ich schlau genug um mich gleich krank schreiben zu lassen und mich nicht mehr aufzureiben - gerade heute war mein "betreuer" in meiner stunde zur hospitation und ist nach 30min gegangen. auch recht. bin schon gespannt auf das feedback ;)
so - jetzt mach ich mich mal an meine englischexen, die ich vor 4 wochen an einem tag/nacht korrigiert habe, damit sie meine betreuerin noch vor dem abistress bekommt und die ich HEUTE zum nochmaligen überarbeiten zurückbekommen hab... möglichst bis morgen... :D



????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2014 18:23:40 geändert: 03.06.2014 18:39:06

die ich HEUTE zum nochmaligen überarbeiten zurückbekommen hab... möglichst bis morgen

Moment mal -
Du hast diese Arbeit korrigiert und benotet - richtig?
Dann hast du sie deiner Betreuerin gegeben?

Hat diese Betreuerin die Arbeit selber auch wirklich durchgesehen und evtl. Zweifelsfälle selber angemerkt? Dich auf Fehler deinerseits hingewiesen? Oder hat sie keine Spuren hinterlassen und es ist mal wieder so ein Schuss ins Blaue?

Dann würde ich sie ihr nämlich ebenso 'unbesehen' wieder zurückgeben, ohne es ihr zu offenbaren.
Was ist das für ein albernes Spiel? Macht die Frau sich tatsächlich die Arbeit, all deine Arbeiten selber auch zu korrigieren? Oder tut die nur so, um dich zu verunsichern und zu mobben?



ohneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: claudia0085 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2014 20:08:50

ja ich hab sie korrigiert und benotet - aber hier läuft das so, dass man die ganze korrektur mit bleistift macht, dann schaut der betreurer drüber und DANN darf ich mit rot fertig korrigieren und meist alles ändern... damits mehr arbeit wird, nehm ich an.
und sie hat tatsächlich einige anmerkungen dazu gehabt: beispielsweise hat sie ihre lieblingsschülerin aus latein von einer 4 auf eine 3 korrigiert und einen anderen schüler - den ich toll finde - von einer 2 auf eine 3+ geholt. ABER ich machs jetzt einfach ohne widerstand so wie sie will und in geschichte auch und so werd ich die wochen bis zu den ferien überleben. denke ich.


undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: claudia0085 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2014 20:11:44

@hbeilmann - ich hab die exen alle noch im email-fach so wie ich sie wollte und so wie er sie dann wollte. aber trotzdem, ich musste sie ja schon so schreiben und jetzt sitz ich mit der korrektur da - da hilft mir das nichts. die wochen kann man ja jetzt wirklich zählen und irgendwie wirds schon gehen - im moment gehts jedenfalls halbwegs... bis auf die exen und so


mehr als 4 Wochenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2014 20:33:09

für eine Korrektur einer _EX_, und deine Schüler (und ihre Eltern) stehen noch immer nicht mit brennenden Fackeln und Mistgabeln vor dem Schulgebäude und verlangen, dass Köpfe rollen? Also alles, was Recht ist, aber das kann man doch echt keinem zumuten... was denken sich deine "Betreuer" eigentlich dabei? Selbst für ne Schulaufgabe/Klausur sind 4 Wochen Korrekturzeit extrem lang, bei ner Ex haben wir damals als Schüler schon nach einer Woche gemeutert. Nach zwei Wochen hätten sich unsre Eltern beim Direktor beschwert und nach 4 Wochen wär wohl der KuMi dran gewesen.

Aber ich brauch wohl gar nicht zu fragen, an dieser Schule scheint echt alles nach reiner Willkür abzulaufen. Die ist höchstgradig reif für eine hochnotpeinliche Untersuchung der Schulaufsichtsbehörde...

Nix für ungut, aber ich bin heilfroh, dass ich weit genug weg wohne, und meine Kinder nie in die Gefahr laufen, dort jemals unterrichtet zu werden.


<<    < Seite: 7 von 7 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs