transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 197 Mitglieder online 09.12.2016 12:40:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "xp schaltet updates ab - muss ich wechseln??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
xp schaltet updates ab - muss ich wechseln??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2014 20:29:58

Hallo ihr Lieben,
ich bin einer der Dinosaurier, die ihr liebgewordenes Windows XP jetzt im achten oder neunten Jahr betreiben. Nun machen mich Microsoft und viele Artikel in Zeitung und TV aber langsam nervös. Wie sieht das mit der Sicherheitsstufe denn nun wirklich aus?? Eigentlich wollte ich mir einen System- sprich PC-Wechsel erst im nächsten Sommer nach Dienstende zumuten. Soll oder kann ich noch so lange warten, oder ist es angebracht recht bald zu wechseln?
Auf fachkundige Ratschläge freut sich
angel


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2014 20:44:51

am sichersten ist es, damit einfach nicht mehr ins Netz zu gehen, sondern nur noch zum Arbeiten zu verwenden. Das Problem ist nämlich nicht XP, sondern die dann nicht mehr aktualisierte Sicherheitssoftware, und dass keine gefährlichen Sicherheitslücken mehr geschlossen werden, mal ganz banal ausgedrückt.

Wenn du fürs Internet keine Alternative (iPad o.ä.) hast und weiter im Netz arbeiten willst, solltest du dir zumindest eine gute und regelmäßig aktualisierte AntivirenSoftware installieren.

Und falls doch etwas passiert, wäre eine Sicherung, ein regelmäßiges Image sinnvoll, dann kann dir nix verloren gehen.
Der nächste Sommer ist ja nicht mehr so lang hin.

Bin gespannt, was andere sagen...


das kommt ganz darauf anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2014 20:48:05

Wie wichtig ist dir das, was auf diesem Computer gespeichert ist? Wie hast du ihn zusätzlich zu den systemeigenen Programmen noch gesichert?

Micro$oft bringt keine Systemupdates für XP mehr heraus. Das heißt, selbst kritische Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen. Hacker könnten das ausnutzen, um auf deinen Rechner zu gelangen und dort Schaden anzurichten.

Wie kann der aussehen?

Harmlos: Der Hacker hat grad Langeweile und sieht sich deine Urlaubsfotos an.

Bedenklich: Der Hacker greift persönliche Daten von dir ab.
Er löscht Dokumente von der Festplatte oder manipuliert Dateien.

Kritisch: Der Hacker verkauft deine persönlichen Daten an Kriminelle, die damit Schindluder treiben. Er installiert Schadsoftware (Viren) auf deinem Computer. Er verwandelt deinen Computer in eine Spamschleuder. Er verschlüsselt deine Festplatte und verlangt Lösegeld (ist ner Kollegin von mir passiert). Er stiehlt deine Identität, kauft in deinem Namen teuer ein, schließt in deinem Namen teure Verträge ab.

Der kriminellen Phantasie sind offenbar keine Grenzen gesetzt.

Wenn du meinst, deinen Computer auch ohne Systemupdates sicher genug halten zu können (Firewall, Virenfilter, Spamfilter, gesunder Menschenverstand beim Öffnen von Emails), kannst du bei XP bleiben. Wenn nicht, würde ich dir dringend zum Umstieg raten. Oder würdest du ein Auto weiter fahren, das keiner mehr reparieren will, von dem du aber weißt, dass jederzeit die Bremsen versagen könnten?


Mich nervt,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2014 20:52:32

dass ich gezwungen werde, ein funktionsfähiges Betriebssystem, das ich bezahlt habe, zu wechseln und dann soll ich auch noch einmal dafür bezahlen. Viele müssen sogar die Hardware auswechseln!
Das ist gelinde gesagt eine Unverschämtheit!
Vor allem muss ich bei einem Wechsel des Betriebssystems unter Umständen alle liebgewordenen Anwendungen neu installieren (wo hab ich nur die Installations-CDs?).
Microsoft kann sich das nur leisten, weil es ein Quasimonopol auf Betriebssysteme hat!
Jede andere Firma wäre bei so einem miesen Kundendienst schon platt.
rfalio
P.S.: Such selbst noch nach einer Lösung.


Monopolneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2014 21:10:05 geändert: 08.04.2014 21:11:30

hat M$ IMHO kein wirkliches mehr. Apple macht mächtig Konkurrenz und auch Linux ist inzwischen eine ernstzunehmende Alternative.

Dass die Firma den kostenlosen Update-Service nun einstellt, kann ich auch ganz gut nachvollziehen. Immerhin ist mit Windows 8 inzwischen schon der dritte Nachfolger auf dem Markt - und Updates für viele verschiedene Systeme bereit zu stellen ist aufwändig und teuer. Willst du lebenslangen Support, musst du also teuer dafür bezahlen. Entweder schlägt die Firma die Kosten auf den Preis drauf (dann jammern alle) oder sie bietet dir nach einigen Jahren nur noch kostenpflichtige Updates an (dann jammern auch alle).

Die Welt der Technik wandelt sich immer schneller. Dass alle paar Jahre ein neues Betriebssystem rauskommt ist daher nicht nur natürlich, sondern auch notwendig, wenn eine Firma wie M$ nicht schneller vom Markt gefekt werden will al man "Konkurrenz belebt das Geschäft" sagen kann.

P.S.: Wenn du Glück hast, aknnst du deine alten Anwendungen noch installieren. Oft klappt das nicht mehr, oder nur mit mehr oder weniger kuriosen Tricks.


Und wie isses in der Schule?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2014 22:39:09

Alle unsere Rechner in den PC-Räumen und im Lehrerzimmer haben XP. Und alle können nicht aufgerüstet werden. Und wir sind eine auslaufende Schule. Und jetzt?
Den Lernstand 8 habe ich noch am Sonntag eingegeben, zu Hause, da habe ich auch XP. Und kann nicht nachrüsten. Und muss erst mal ein bisschen sparen, um mir 'nen neuen Compi leisten zu können. Wo gebe ich die Ergebnisse der Zentralen Prüfung ein? Frage ich da das Schulamt, die Bezirksregierung, das Land NRW? Oder den Schulträger?
Niedersachsen hat ja anscheinend für seine Behörden einen Deal mit Microsoft geschlossen. Gilt der auch für Schulen?

Reichlich viele Fragen. Darf ich meine Schüler noch ins Netz lassen? (Noch ne Frage...)
Gehen die mir vorgesetzten Stellen davon aus, dass ich ganz selbstverständlich selbst investiere und den neu erworbenen Laptop (den ich mir zur Zeit nicht leisten kann) mit in die Schule bringe, um meinen Dienstgeschäften nachgehen zu können?


@ishaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.04.2014 23:29:37 geändert: 08.04.2014 23:48:43

Du musst dir nicht anderer Leute Köpfe zerbrechen.

Selbstverständlich arbeitest du in der Schule so weiter wie bisher. Und du musst auch niemanden fragen. Nur keinen vorauseilenden Gehorsam.

Es ist ja nun nicht so, dass ab heute Nacht 00:00 Uhr auf einmal nun die Schädlingsschwärme über eure Schulrechner herfallen. Außerdem ist es Sache des Schulträgers, für vernünftige Arbeitsbedingungen zu sorgen.

Ja, Niedersachsen hat einen sehr teuren Deal mit Microsoft abgeschlossen und bleibt bis Ende 2015 geschützt. Keine Ahnung, wie viele Rechner man für diesen Preis umrüsten bzw. erneuern könnte.
Das betrifft ja viele Städte und Gemeinden, und sie wissen es ja nicht erst seit vorgestern. Sie werden sich was einfallen lassen müssen. Aber ganz gewiss nicht DU!
Du arbeitest weiter wie bisher, vielleicht gibts ja irgendwann eine Dienstanweisung, dass ihr alle nicht mehr ins Netz dürft.
Bis dahin frohes Schaffen!

Viele Kommunen sind betroffen. Meine auch..., die sitzen alle noch an xp-Rechnern in Rathaus. Hab ich gerade letzte Woche bei einer Fortbildung selber erlebt.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/kommunen-riskieren-kosten-durch-verspaetete-windows-xp-umstellung-a-963259.html

Alternativen:
http://www.focus.de/digital/computer/computer-abschied-von-windows-xp-das-sind-die-alternativen_id_3742382.html


@rfalio:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2014 00:56:55

Das ist das, was mich am meisten ärgert! Mein Laptop ist bei weitem nicht mehr der schnellste - unsere Kinder wundern sich immer wieder darüber, dass ich die Geduld aufbringe, die er zum Hochfahren etc. einfach braucht -, aber ich habe mich daran gewöhnt und eigentlich auch keine Lust mehr, mich für ein Arbeitsmittel (!!) wieder mit neuen Oberflächen, Fachbegriffen und Zusammenhängen zu beschäftigen (wie es bei einem neuen Betriebssystem notwendig ist); vom Kauf eines neuen Laptops, der mir ins Haus steht, mal ganz abgesehen. Da kann ich hbeilmann auch nicht zustimmen, wenn er meint, man müsse diese Entwicklung nun einmal so mitmachen. In vernünftigem Maße kostenpflichtige Updates wären mir lieber. Ich möchte selbst bestimmen können, ob und wann ich mehrere Hundert € ausgebe und wofür. Jetzt habe ich ja offensichtlich gar keine Wahl...
angel


Zwangsumstellungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2014 10:42:49

Mein Mann hat mir auch zwangsweise meinen geliebten XP-PC neu aufgesetzt und ich hasse das neue Office. Nach vielen Jahren konnte ich endlich alles so machen, wie ich es wollte und jetzt ist alles wieder anders und ich finde nichts mehr. Ich kämpfe mitlerweile seit Weihnachten, aber es ist noch immer nervig und vor Allem extrem zeitraubend. Mein Tipp deshalb: Schieb die Umstellung auf die Sommerferien, damit du dich langsam vertraut machen kannst.


@ivy: Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2014 19:11:28

für den Tipp! Das hatte ich mir auch schon überlegt. Bist du auf W7 oder 8 umgeschwenkt? 8 scheint mir mit der ganzen Kacheloptik noch ungewohnter zu sein. Wir haben W7 in der Schule schon laufen, und auch wenn ich da noch immer viel suche, scheint mir der Wechsel - wenn es denn sein muss... - noch erträglich.
Mich schreckt momentan am meisten die ganze Back-Up-Anfertigung und die Übertragung aller Dateien auf das neue Betriebssystem. Beim letzten Mal habe ich auf der externen Festplatte kaum meine alten Sachen wiedergefunden, weil sie ganz anders sortiert und verpackt wurden. Diesmal will ich alles Relevante nach und nach per USB-Stick auf den neuen Rechner ziehen.
Oder gibt es auch dazu noch andere Vorschläge?


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs