transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 117 Mitglieder online 10.12.2016 21:44:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hab großen Mist gebaut!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Gespräch "gelaufen"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnitte74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.09.2014 16:57:44

Ich glaub das Gespräch lief nicht besonders gut.
Werd mich nachher noch mal melden.
Für heute habe ich "vorerst" eine Strafarbeit an der Backe. Muß mich erst mal um das komische Ding kümmern.

Schnitte


Sorry!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnitte74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.09.2014 18:43:17 geändert: 08.09.2014 19:58:04

Sorry!


Selber denken ist angesagtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.09.2014 19:10:21

Schreib doch, was Du denkst und fertig.

Das hier ist sicher nicht der richtige Ort, nach Lösungen zu fragen.

Evtl. gleiches Fahrwasser "wie immer"?



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.09.2014 19:14:42

Entschuldigung angenommen!


Lehrergesprächneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnitte74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.09.2014 22:12:15


Heute morgen hab ich einen Zettel, mit der Bitte um ein vertrauliches Gespräch beim KL ins Fach legen lassen. Er hat sich heute nach der 8. Stunde bereit erklärt.Seit früh war ich schon tierisch aufgeregt und falls ich kein Wort raus bekomme, habe ich vorbeugend einen Brief geschrieben. Na ja, bin dann hin.Er hat mich ganz normal empfangen . Ich sagte ihm,

" ich bin gekommen weil ich mit Ihnen sprechen möchte und mich für mein unmögliches Benehmen in Ihrem Unterricht entschuldigen möchte. An dem Tag war ich nicht gut drauf und ich hab Sie nicht persönlich gemeint. Es tut mir leid und es kommt nicht wieder vor, ich hoffe Sie können meine Entschuldigung annehmen." Ich muß Ihnen noch etwas sagen.... Dann hab ich ihm das mit der Unterschrift gesagt und den Elternbrief gegeben. Er hat den Brief ziemlich lange gelesen und dann ohne Worte zur Seite gelegt.

Er:" ich hab Dir auch was zu sagen.....", (ich sag´s mal mit meinen Worten) er hat die D-Stunde wärend seines Urlaubs vorbereitet und ich hab das Konzept kaputt gemacht und ihm und meinen Mitschülern kostbare Zeit gestohlen, deshalb ist es nur fair dass ich auch Freizeit abgeben muß. Dann hat er mich gefragt ob er noch was zum Thema respektvoller Umgang miteinander sagen solle?
Ich hab nur mit dem Kopf geschüttelt. Er möchte sicher gehen dass ich das Thema dennoch verinnerlicht habe und ich werde mich noch mal damit beschäftigen müssen. Das Thema Unterschrift hat ihn fassungslos gemacht und er kann dazu jetzt nichts sagen, wird sich aber etwas überlegen. Morgen soll ich mir die 8.+9.Stunde frei halten (Nachsitzen?) , da regeln wir alles Weitere. Für heute hat er vorerst eine Strafarbeit für mich.(muß morgen vor Unterricht in seinem Fach sein)
Dann hat er mich gehen lassen.

Er war die ganze Zeit völlig cool. Es war einfach nur Informationsweitergabe.

Hab keine Ahnung wie ich das Gespräch einschätzen soll. Es gab auch keinen Kommentar zum Annehmen der Entschuldigung. Hab kein gutes Gefühl! Damokles hat sich schon in die Luft begeben!

Hab ich was falsch gemacht?

Auf jeden Fall weiß er jetzt wenigstens Bescheid.


Schnitte


Der Mistneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2014 08:42:18

kann noch so groß sein. Wenn jemand den Mut aufbringt, alles ehrlich auf den Tisch zu legen, sollte dieser Mut eines jungen Menschen (ich denke, du bist ein Mädchen, aufgrund deiner Art zu kommunizieren ) anerkannt werden und zwar so, dass er / sie das auch merkt. Natürlich sind Konsequenzen angebracht, aber ich finde zappeln lassen immer unfair.

Jedenfalls- du warst sehr mutig und aufrichtig und das verdient ehrliche Anerkennung. Mach so weiter, alles Gute und ich wünsche dir, dass du auf kommunikationsbereite Mitmenschen und faire Konsequenzen stößt.



Neinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2014 09:20:30

Du hast nichts falsch gemacht. Du hast dich der Situation gestellt, was dich viel Mut gekostet hat. Das allein schon verdient Anerkennung, denn das schaffen viele Erwachsene noch nicht.
Du hast weiter vorne deinen Lehrer als eher emotionslos und kühl beschrieben, wenn ich mich richtig erinnere. Da würde so eine Reaktion dann doch eigentlich passen, auch wenn sie dich jetzt total verunsichert hat.


Hier fehltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2014 12:26:09

eindeutig ein Schulterklopf Emoticon!
Also fühle dich erst einmal freundlich beklopft. Du hast etwas falsch und immer falscher gemacht und durch sehr viel Ängste hindurch dazu gestanden vor deinen Eltern und deinem KL. Chapeau!
Was deinen KL betrifft: Nicht jeder Mensch kann seine Gefühle zeigen und es gibt auch Berater, die Lehrer anraten ihre Gefühle möglichst außen vor zu lassen. Mag sein, dass das Eine oder Andere bei ihm zutrifft. Das musst du "ab können".
Seine Reaktion war allerdings nicht unfreundlich. Er möchte sicher sein, dass du deine Lektion gelernt hast - was verständlich ist.
Deine nächste Probe ist die, Geduld zu haben und die Zeit der Normalisierung auszuhalten. Nebenbei zeigst du durch dein angemessenes Verhalten am besten, dass du jede Chance ergreifst, die sich dir bietet.
Es ist leider ein ganzes Gebirge, das vor einem steht, dir sich zur Umkehr entschlossen hat.
Für mein Teil begleite ich dich in Gedanken und schicke dir täglich gute Wünsche!


Ich schließe michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2014 14:40:59 geändert: 09.09.2014 14:43:04

meinen Vorschreibern im Wesentlichen an. Und so ein Gespräch einzuschätzen, das ist schwierig.

Aber versetze Dich einfach mal in Deinen Klassenlehrer und betrachte die Angelegenheit aus seiner Sicht; wie das auf Dich wirken würde, wenn Dir jemand so etwas gesteht (Ich will jetzt hier kein plattes Beispiel bringen).
Das muß man erstmal verdauen!
Vielleicht erscheint Dir sein Verhalten dann in einem anderen Licht.

Daß er Dich jetzt ein wenig zappeln läßt, ist daher aus meiner Sicht nachvollziehbar. Man kann über so etwas nicht einfach hinweggehen nach dem Motto: "Schwamm drüber!"
Und für eine Lehrkraft stellt sich dann schon die Frage, wie Sie hier reagiert, denn sicher ist Dein Geständnis ein Zeichen von Einsicht und Reue - und es bedurfte dazu (wie andere ja auch schon geschrieben haben) einigen Mutes.

Andererseits muß das ganze sanktioniert werden, und da stellt sich die Frage: Welche Sanktion ist hier angemessen?
Möchtest Du diese Entscheidung treffen? Sicher nicht...
Daß er darüber ein oder zwei Nächte schläft und nicht aus Ärger spontan reagiert, spricht m. E. doch für Deinen Klassenlehrer.

Von daher nur Mut: Jetzt heißt es nach vorne schauen und - unabhängig von dem, was noch folgt - sich in Zukunf so zu verhalten, daß deutlich wird, Du hast wirklich kapiert, was Du da angerichtet hast.


LG

Hesse


???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnitte74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2014 21:49:17 geändert: 09.09.2014 21:56:32

Gott, ich weiß gar nicht wie ich´s in Worte fassen soll. Am liebsten würde ich einfach die Esc Taste benutzen und fertig.

Heute war 8.+9.Stunde nachsitzen angesagt. In der 8. war ich in einer anderen Klasse mit Aufgabenstellung: "Bereite in Stichpunkten einen 30 min. Vortrag zum Thema Ehrlichkeit und respektvoller Umgang miteinander, besonders im Schulalltag vor!" Da ahnte ich was kommt. Mußte die ersten 10 Min. nur um Fassung ringen(na bloß gut, daß die Klasse völlig chaotisch war), damit dann auch was aufs Papier kommt. Was alles in 30 Min. rein paßt!
Die Klasse hatte Schluß und Herr KL kam.Er hat mich gefragt ob ich die Aufgaben gemacht hätte.Dann mußte ich vor ihm den Vortrag halten. Er hat da gemütlich an seinem Lehrertisch gessen und ich hab mir da einen abgestottert.(wenigstens war ich ganz hinten).Die ganze Zeit hab ich gebetet, dass keiner reinkommt.Ich hab nicht einmal hochgesehen und immer nur gehofft,dass es bald vorbei ist.
Zum Schluß hat er dann auch noch ein paar Fragen gestellt, die ich beantworten mußte.Am liebsten wäre ich danach sofort verschwunden, aber die 9. war noch nicht zu Ende. Er erklärte mir wie´s weiter geht.Jeden Tag dieser Woche eine Strafarbeit abholen und bis nächsten Tag abgeben. Er würde eine davon zensieren. Wenn das alles gut läuft, würde er mit
der letzten Strafarbeit meine Entschuldigung annehmen. Außerdem bleibt die Schulleitung außen vor. Es bleibt alles unter vier Augen. Strafarbeit für heute noch in die Hand bekommen und dann endlich konnte ich gehen.
Boah, das Ding mußte ich erst mal schlucken.Bin mit dem Bus noch eine Extrarunde gefahren, weil ich irgendwie nicht nach Hause gehen konnte. Ich hab mich noch nie so geschämt. Das ist das Schlimmste was mir bisher passiert ist. Puh, da hat er mich wirklich getroffen.

Zu Hause hab ich die Strafaufgabe aufgemacht:
Gedichtsinterpretation "Die Demut von Fridrich Hölderlin"

Oh Mann,er muß mich hassen wie die Pest.

Gott, jetzt ist die Fassung im Eimer.


Schnitte





PS: Wenn das zu viel Schüler-heul-Gesabbel ist, kann´s ja einer der Mod´s rausschmeiße.







<<    < Seite: 3 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs