transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 532 Mitglieder online 05.12.2016 15:38:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hab großen Mist gebaut!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
brrrr...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2014 18:27:05

Ich wünsche dir, dass du in der Ausbildung dir diese Lektion immer wieder vor Augen hälst und dich nicht mit dem Chef anlegst. Denn der schmeißt dich gnadenlos raus.

es soll ja angeblich auch chefs geben, die auszubildenden mit rückrat etwas abgewinnen können.

alles schlucken und niemals mucken klingt mir mehr nach letzter weisheit schnellschluss.

mein fazit geht mehr in richtung, erst kopf einschalten bevor die zunge aktiv wird und die tonlage passend wählen zum kontext.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2014 21:26:58 geändert: 12.09.2014 21:28:21

und nach Fehlverhalten Konsequenzen akzeptieren. Vielleicht auch ohne viel zu lamentieren.


an schnitte74,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2014 21:38:51

dein ganzer Dialog mit den Lehrern hier hat mich sehr bewegt. Du bist erst 16, aber ein ganz schön starkes Mädchen. Ich dachte zuerst auch, dass du ein Junge bist, aber dann ziemlich schnell war mir klar, dass du`n Mädchen bist. Als Lehrerin und Mutter wollte ich dir nur sagen, dass deine Eltern und auch dein KL es gut mit dir meinen und dir auch viel zutrauen, im Sinne von vertrauen. Du hast das doch jetzt gut gemacht, vor allem, dass du den Brief nicht hast verschwinden lassen!!!! Ich wünsche dir, dass du gut aus der Sache rauskommst, ohne irgendwie an dir Schaden zu nehmen, beherzige den letzten Satz meiner Vorrednerin.

LG, lamaison


@sunnyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnitte74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2014 04:57:29 geändert: 13.09.2014 10:52:25

Ich werd hier auf keinen Fall wiederholen, was ich zum KL gesagt hab, sonst bekomm ich hier noch ne interaktive Ohrfeige verpaßt. Die Hosen hab ich eh schon runtergelassen, aber die Socken brauche ich noch. Wenigstens damit ich bei dem ehwigen Gepinsle keine kalten Füße bekomme.Bloß gut, hab nur noch eine Aufgabe vor mir und dann ist es endlich vorbei.
Note rein haun lassen und abhaken, danach niemehr "Bauchgebrummel".
Aber ehrlich mal,will der KL wirklich das ganze Lyrik-Gedöns lesen? (solln ja immerhin 2 Seiten sein)

Ich bin jetzt das 2. Mal hingewiesen worden zu überlegen ob ich wirklich "kaum störe" im Unterricht, sprich Reflexion des eigenen Verhaltens.( hey, liebe D-Lehrer, wieso ist da eigentlich ein X im Wort?)

Wann fängt denn für Sie Stören an? Bei jeder Unaufmerksamkeit oder erst dann wenn Herr/Frau Lehrer reagieren? Ab wann zählt man denn zu den echten Störenfrieden?

Von mir würde ich sagen:
NIE zu stören wäre auch gelogen. Manchmal bekomme ich diesen "bösen Lehrerblick", da weiß ich dann Bescheid. Außerdem gibt´s dann noch das Anschleichen, wo dann der Lehrer neben einem stehen bleibt. So oft kommt das aber auch nicht vor.

Na klar, passe ich i.d.R. im Unterricht auf und nicht nur in D und psssst... manchmal lerne ich auch HA hab ich immer bei (ok, auch mal im Bus gemacht)

Na ja, Eloquenz ist das eine und Mund halten, an passender Stelle, wäre das andere.

Den ersten Post hab ich hier eigentlich mehr aus Verzweiflung geschrieben und hatte eher Rausschmiß erwartet. War aber nicht so!
Mittlerweile kann ich einfach besser denken, wenn ich hier geschrieben hab (auch wenn´s vielleicht biß´l doof ist)



Schnitte


PS:Bevor ich mich hier zum Willi mache,geben Sie mir doch bitte einen kleinen Hinweis.


@ reichundschoen und unverzagte sowie schnitte74neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2014 15:22:38



@ schnitte74
"Wann fängt denn für Sie Stören an? Bei jeder Unaufmerksamkeit oder erst dann wenn Herr/Frau Lehrer reagieren? Ab wann zählt man denn zu den echten Störenfrieden?"

Das kommt darauf an: Damit meine ich, daß jeder Lehrer anders mit Störungen umgeht, das kannst Du vielleicht sogar an den verschiedenen Beiträgen hier erahnen.
Es hängt ab von der konkreten Situation. Eine Klasse ist nach einer Schulaufgabe oder davor wepsig; darauf kann ich mich als Lehrer ein Stück weit einstellen. Ebenso wenn es die zehnte Stunde ist.

Oder es gibt einen Konflikt in der Klasse oder ein Schüler hatte einen Unfall etc. Auch darauf kann man sich einstellen, vorausgesetzt, man weiß es!

Für mich fängt Stören da an, wo es die Mitschüler und/oder mich bzw. meinen Unterricht beeinträchtigt. Und meine Reaktion fällt je nach der Situation - s.o. - entsprechend aus.
Ich nehme dabei aber auch für mich das Recht in Anspruch, mich wohlzufühlen - denn ich bin nicht der Kasper zur Schülerbelustigung!

Ich habe übrigens die Erfahrung gemacht, daß die Mitschüler von Störern mindestens (mitunter sogar mehr) genervt sind als ich da vorne! Denn es gibt in jeder Klasse Schüler, die etwas lernen wollen! Sie erwarten förmlich von mir, daß ich hier einschreite. Denn daß das Lernen in einer entsprechenden Atmosphäre geschieht, ist meine Aufgabe als Lehrer (Dies weiß ich aus zahlreichen Schülerrückmeldungen, die ich mir jedes Jahr anonym geben lasse).

Wenn ich in einer Klasse neu bin, lege ich dies als Maßstab auch offen - und zwar sehr deutlich! Wenn jemand nicht mitarbeiten will, ist das seine Sache (ich behalte mir vor, ihn dennoch auch aufzurufen - er ist ja nicht zum Spaß hier!)! Dann soll er sich aber ruhig verhalten.
Irgendwelche Nebenbeschäftigungen dulde ich nicht, denn die stören immer!
Außerdem: Lasse ich dies einem Schüler durchgehen, kann ich es den anderen ja auch nicht verbieten - sowas findet nämlich ganz schnell Nachahmer - und nun stelle Dir mal vor, was das letztlich für den Unterrichtsablauf bedeutet... dann könnten wir eigentlich gleich schlußmachen.

Ich hoffe, Du hast nun eine Vorstellung von Störungen aus (meiner) Lehrersicht.


LG

Hesse


Michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2014 20:41:02

würde noch die konkrete Situation interessieren: Größe der Lerngruppe, Fach, wievielte Stunde.


@hesse und schwingridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnitte74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2014 10:16:58

@hesse

Sehe ich auch so und finde es gut. Ist bei uns ähnlich geregelt. Zu den Nebentätigkeiten: 1. die Unterbundenen und 2. die nicht Bemerkten. Ich sitze zwischen 2 Jungs und manchmal bin ich ein echter Briefchendealer.(prima, Sofortversand mit Rückantwort - bei DHL unmöglich...)-sonst haben die keinen Bock zu schreiben!

Meiner Meinung, sind Störungen z.g.T. lehrerabhängig.

a: da ist immer Ordnung
b: da wird der Spielraum bis zu Grenze ausgenutzt
c: da werden Grenzen teils überschritten
d: da gibt es ( für uns)keine Grenzen

A+B find ich ok! C; auch noch, da verliere ich aber manchmal den "roten Faden" im Unterricht.
D: so blöd es klingt, macht der ganzen Klasse Spaß und wird zT. absichtlich insziniert


@schwingrid

Ich meine allgemein im Unterricht. Wir sind 28 Schüler (ca. 2/3 Jungs).

Schnitte


@ schnitte74neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2014 15:54:01

Da gebe ich Dir grundsätzlich recht - manche Lehrer tragen selbst mit zu solchen Störungen bei.
Allerdings entläßt das die Schüler, die ja selbst auch (zurecht) fair behandelt werden wollen, nicht aus der Verantwortung!
Denn Respekt ist nun mal keine Einbahnstraße.


LG

Hesse


Wasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2014 00:09:34 geändert: 15.09.2014 00:15:28

passiert eigentlich, wenn ich behaupte, dass es sich hier überhaupt nicht um einen Notruf eines Schülers handelt?

SO schreibt KEIN Schüler!

Ich hatte dieses Bauchgefühl ab Seite 2, dann hab ich es verdrängt, aber nun ist es gaaaaanz stark!

Ich vermute mal:


Den Gedanken neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2014 06:59:30

hatte ich auch schon - aber wenn einer meint, sich hier einen Spaß auf unsere Kosten zu machen und uns vorzuführen, hat er sich verrechnet.
Wir nehmen grundsätzlich jeden erstmal ernst, somit wird so etwas bestenfalls zum Bumerang...


LG

Hesse


<<    < Seite: 6 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs