transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 03.12.2016 03:31:41
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Warum gehe ich in die Schule?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
In dieser Situationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2014 09:14:17

würde ich mit auch einen Außenstehenden mit ins Boot holen, der der SL die Situation quasi neutral erklärt. So kommt es nicht "nur" von dir, sondern wird noch einmal untermauert und als Tatsache gefestigt, statt als persönliche "Faulheit".


meine Lösung bei Überlastungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2014 11:36:38

war einfach, dass ich mein Deputat reduziert habe. Drei Wochenstunden weniger, und man fühlt sich viel wohler. Das machen viele Kollegen so. Der Verdienst ist auch so noch gut.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2014 19:01:53 geändert: 27.10.2014 19:03:15

ich habe ein Attest, welches nicht das Deputat, aber den NAchmittagsbereich einschränlt auf 2 Nachmittage.

Im Klinikbericht hieß es, ich könnte 6 Stunden/Tag arbeiten.


Wie geht das???

6 Stunden am Tag heißt 3/4 Stelle. Ansonsten nährst Du doch den Boden, dass der L eben wie es landläufig so manchmal heißt einen Halbtagsjob hat.

Selbst wenn ich auf alle zusätzliche engagierte Arbeit verzichte, und so wie Du Dich beschreibst, glaube ich auch nicht, dass Du das tust ist nach 6 Stunden Unterricht einfach nicht Schluss!!!

Ich finde es auch nicht schön, wenn manche LuL von aller vom Unterricht zusätzlicher Arbeit befreit sind (Aufsichten, Klassenleitertätigkeit, Konferenzleiter oder Mitarbeit in Arbeitsgruppen usw.), weil es dann andere tun müssen.

Was ich damit sagen will, vielleicht ist doch über eine Stundenreduzierung nachzudenken. Aber eben nicht mit Lohneinbußen für Dich. Wir sind ein Sozialstaat und da hast Du eben auch Rechte, wenn Du krank bist oder wie man das auch bezeichnen will- nicht 100% arbeitsfähig. Eine Schwerbehinderung würde Dir z.B. einige Stunden reduzieren (in BB sind es 3)

Auf jeden Fall ist die Gesundheit das Wichtigste und wenn Du Dich verausgabst, bist Du gar nicht mehr einsatzfähig und da ist keinem geholfen und Dir am allerwenigsten. Also solltest Du irgendwie die Reißleine ziehen und Dir die nötige Unterstützung holen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft.


max. 6 Stunden am Tagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2014 16:10:49 geändert: 28.10.2014 16:13:11

Wenn nicht mehr als 6 Stunden arbeitszeit je tag aus gesundheitlichen Gründen möglich sind, hättest Du bei mir als Orga-Planer zwei Tage von der 3. bis zum Ende der 9. Stunde - Geregelte Arbeitszeit von 10:50h bis 15:40h.

Selbst bei einer Einschränkung der täglichen Arbeitszeit liegt es im Ermessen des Personalverantwortlichen, wann diese Stunden aus organisatorischen Gründen abzuleisten sind.

An Konferenzen und Dienstbesprechungen während der unterrichtsfreien zeit müsstest Du dann im Rahmen der Teilzeitverpflichtung (Teilzeitbeschluss)genauso wie alle anderen lehrkräfte mit vergleichbarem Stundenumfang teilnehmen.


Das ist es ja gradeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 20:14:16

ich habe inzwischen mit zahlreichen Kollegen gesprochen, die reduziert haben.
Alle sagen einhellig, die Reduzierung macht sich im Gehalt bemerkbar, aber nicht in der Arbeitsbelastung.
Alle sagen auch einhellig, dass sie im kommenden Jahr nicht mehr reduzieren werden, weil die Reduzierung ein Trugschluss sei.


Die Stunde der Wahrheit neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: halb27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2014 22:37:18 geändert: 10.11.2014 22:08:19

kommt, wenn man erlebt, ob sie wirklich auf die Reduzierung der Stunden
verzichten werden.
Meine Frau ist seit Jahrzehnten auf Teilzeit (und klagt genauso über die nicht proportional reduzierte Belastung), würde nach einem einjährigen Vollzeitversuch vor ein paar Jahren aber nie mehr Vollzeit arbeiten.


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs