transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 168 Mitglieder online 10.12.2016 10:03:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrer sind "speziell" - stimmt das?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
zur Klarstellungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2014 21:26:48

ich sehe lange Haare bei Männern durchaus nicht als optische Verfehlung, im Gegenteil.
Ich finde allerdings das mit dem Weicheigen etwas daneben.
NEUE MÄNNER BRAUCHT DAS LAND!


falschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2014 22:06:53

Die Männer brauchen eine neues Land


Oder so,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2014 22:18:32

aber wir sind nicht mehr beim eigentlichen Thema (wieder typisch Lehrer?)


Zumindestneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2014 23:40:44

kann man nirgends so schön wie hier verfolgen, wie Menschen vom
Thema abschweifen, die, man bemerke, anderen Menschen ins Heft
schreiben: "Thema verfehlt!"


eben nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2014 06:51:59

Trifft doch nur für wenige Fächer zu - die bemerkung "Thema verfehlt". Bei ganz vielen Fächern ist das kein Thema, womit wir wieder beim eigentlichen Thema wären - der Beckmesserei.


stimmt lupenrein...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2014 10:27:07

es sind nicht nur klischees, es sind sterotypen, die hier genannt wurden:

frauen seien generell weich und männer hart etc.

bleibt zu hoffen, dass nicht allzuviele sus mit derartig vereinfachten "fakten" konfrontiert werden.


Ich heule gerne!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2014 12:43:46

Als Mann!
Bin ich jetzt unnormal?
Vielleicht liegt es ja daran, dass unsere Gleichstellungsbeauftragte an der Schule ein Mann ist!
Was Sinn ergibt, weil mehr als die Hälfte des Kollegiums weiblich ist.
Aber zurück zum Thema:
Gibt es den Lehrer?
Natürlich haben wir alle einen Hang zur Belehrung, wissen viel, wissen mehr, wissen besser.
Was ist ein Lehrer?
- Der sture Pauker?
- Der Bemühte und Betroffene?
- Der "Hauptsache ich habe meinen Stoff durchgenommene"?
- Der Vaterersatz?
- Der Mutterersatz? (Kann man auch tauschen!)
- Jesussandalen und Dreitagebart?
- Anzug und Krawatte?
- Jeans und Flip-Flops?
Da könnte man noch viel schreiben.
Für mich einmal:
Kennzeichen eines Lehrers ist eine umfassende Bildung, über den Fachhorizont hinaus.
Wichtig ist die Fähigkeit, Kompliziertes zu vereinfachen, begreifbar zu machen.
Unheimlich wichtig ist die Emphatie, d.h. die Fähigkeit, betroffen zu werden.
Genau so wichtig finde ich, dass ein Lehrer resistent ist gegen "evaluierbare" Unterrichtserfolge.
Die schauen zwar in der Statistik super aus, gehen aber an den Kindern total vorbei!
Und wenn mich dann jemand als typisch Lehrer bezeichnet, darf ich dann nicht stolz sein?
Ich hoffe, ich bin ein typischer Lehrer. Um meiner Schüler willen.
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2014 17:07:27



Imperativneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rojiblanco Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2014 18:07:13

Aber in der Familie bekomme ich öfter zu hören: "Du kannst mit uns normal reden, wir sind nicht deine Schüler." (Bezieht sich wahrscheinlich auf vereinfachte anschauliche Darstellungen, die nicht nötig sind, aber von mir gar nicht so wahrgenommen werden).


Liegt eher am "Imperativ" als am Konjunktiv.

Könntest Du bitte das Fenster öffnen.

Öffne das Fenster.


ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.11.2014 18:17:30

den Familienspruch kenne ich auch, aber ich habe beschlossen, es mit rfalio zu halten: Lehrer sind speziell. Dan legen wir das doch mal hübsch positiv aus und sagen: Prima, können wir stolz drauf sein. Der Stempel des Besonderen trägt sich doch netter als der des Gewöhnlichen (zumindest kann ich mich damit prima trösten)


<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs