transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 74 Mitglieder online 03.12.2016 23:22:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Evolution Kolloquium"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Levelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2015 12:23:41

Ich habe gesehen, dass du an einer Realschule unterrichtest. Wie alt sind die SuS? Wähle nur Themen und Unterrichtsformen, die auch an das Niveau der Klasse angepasst sind. Die Diskussion, ob Kirche oder Biologen die Evolution richtig betrachten, geht eher an ältere Schüler.


Danke für den Hinweisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flo99 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2015 22:52:01

Es ist eine 9. Klasse. Aber diese Diskussion wollte ich
nicht mit den Schülern sondern, wenn überhaupt, mit den
Prüfern führen.

Es kommt ja wie gesagt darauf an, wann die kommen und wo
ich dann gerade im Thema bin. Vielleicht kommen die auch
noch im andern Thema.
Für mich war und ist es eben schwierig mir was an Themen
vorzustellen zur Evolution. Modelle oder ähnliches haben
wir in der Schule nicht. Selbst Fossilien herstellen, wäre
zwar nett, aber das ist schlecht durchführbar.

Aber ich dachte mir, was immer passt, ist das Thema
Medien. Medien setzt man immer ein, sei es nur ein AB.

Für weitere Ideen bin ich gerne offen :)

lg


@ rojiblanco und refbioundchemieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flo99 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2015 22:56:30

erst mal zu rojiblanco: logo, die Biologie hat recht


refbioundchemie: du scheinst ein paar Modelle im Kopf zu
habe und anzuwenden? Ich meine Anschauungsmodelle. Gibt es
da welche, die schnell und einfach herzustellen sind und
dabei wenig kosten?


Entschuldigungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vogelschurl Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2015 22:39:17

aber auf die Gefahr, dass mein Beitrag jetzt etwas böse ausfällt;

Wenn Dir zum Thema Evolution nichts einfällt, warum willst Du Biologie unterrichten?

Dieses Fach gibt so viel her, und gerade dieses Thema ist keine "na mach´ma es halt"-Sache, sondern eine der ganz zentralen Theorien der Biologie. Ein Lehrer, eine Lehrerin, die das nicht begriffen hat, ich muss ehrlich sagen, damit habe ich ein großes Problem. Was mich auch immer wieder entsetzt sind phantasielose Lehrer und Lehrerinnen, und das gerade in einem Fach, das so unendlich viele Möglichkeiten bietet.

Noch einmal Entschuldigung, dass ich es Dir derart um die Ohren knalle. Mir ist auch klar, dass dieser Beitrag überhaupt nicht hilfreich ist, aber; nachdem was ich in diesem Forum von Dir gelesen habe, habe ich wenig Hoffnung, dass Deine Schülerinnen und Schüler ein spannender, faszinierender und natürlich lehrreicher Unterricht erwartet.

Aber vielleicht liege ich auch komplet falsch. Wäre schön


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flo99 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2015 23:59:25

Vielen Dank für deinen unqualifizierten Hinweis. Wenn du
gelesen hättest, wüsstest du worum es mir geht. Aber auf das
Ganze von dir möchte ich nicht näher eingehen. Ein
Möglichkeit, etwas zu erfahren, wäre gewesen mir eine PN zu
senden. Man kann Menschen auch fragen oder richtig lesen.
Jetzt fange ich ebenfalls damit an und deshalb schließe ich
hier.


Meine bescheidenen Ideen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2015 16:32:54


... Für meine Klasse mit dem Thema
Evolution fällt mir leider nichts ein worüber man sich
im fachdidaktischem Kolloquium unterhalten könnte.
Modelle für dieses Thema haben wir nicht, wie z.B.
Köpfe und dadurch die Entwicklung des Menschen bis
heute. Da ich nicht viele Stunden habe, kann ich bei
keinem Thema in die Tiefe gehen.
...
Bewiesen ist es im Prinzip nicht.

Ich werde Evolutiuonsforscher machen, Mimikry/Mimese,
Brückentiere, Mutation/Isolation/Selektion und
"Beweise". Mal sehen ob es zeitlich noch reicht für
Evolution bei Viren/Bakterien. Mir ist ein Blick hinein
wichtig, aber nicht, dass sie dies als die einzige
Wahrheit anerkennen.
...
Aber wie gesagt, ich habe keine Idee,
was man Didaktisch behandeln kann....


Hallo Flo99,

ich versuche auch nochmal, Dir zu antworten.

Deine zentrale Frage ist ja wohl, was Du "didaktisch" zum Themengebiet der Evolution sagen sollst. (Habe ich das richtig verstanden?)
Bei Wikipedia habe ich gerade gefunden: "Nach Johann Amos Comenius (1592–1670) ist Didaktik „Lehrkunst“" - in dem Kolloquium sollst Du also vermutlich ein paar kluge Gedanken äußern zur Begründung Deines unterrichtlichen Vorgehens.

Nun hast Du ja im Eingangsbeitrag schon selbst etwas dazu gesagt:
Mir ist ein Blick hinein wichtig
und
Da ich nicht viele Stunden habe, kann ich bei keinem Thema in die Tiefe gehen.

Damit könntest Du anfangen. Und dann würde ich, wenn ich Prüfer wäre, eine Begründung für die Auswahl der Unterrichtsthemen erwarten.

Warum - um ein Beispiel herauszugreifen - möchtest Du
Evolutiuonsforscher machen
? Welchen speziellen Nutzen hat dieses Thema für Deine SuS?

Du könntest dabei auch erwähnen, weshalb Du irgendein anderes Thema nicht ausgewählt hast... Und so weiter.

"Exemplarisches Lernen" ist das passende Stichwort, wenn ich mich recht erinnere.


Du schriebst:
Bewiesen ist es im Prinzip nicht.
("es" ist hier wohl die Evolution.)
Mir ist so, als hätte ich mal gelernt, dass es in den Naturwissenschaften keine Beweise gibt, genauer gesagt: keine Beweise geben kann.
Jede Theorie, jedes Modell hat Grenzen und wird benutzt, solange es passt. Wenn eine besser (auf ein bestimmtes Phänomen) passende Theorie entwickelt wird, verwendet man dann die.
Man sollte sich dabei aber bewusst sein, dass man es immer mit Modellen oder Bildern der Realität zu tun hat, nicht mit der Realität selber.
Erkenntnistheorie für Anfänger
Auch das könntest Du in Deinem Kolloquium ansprechen.


Helfen Dir meine Anmerkungen weiter?


@Julia17neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flo99 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2015 01:31:20

Danke, danke, danke. Genau das war mein Anliegen und deine
Anmerkungen helfen mir sehr.
Vielen, vielen Dank :) das freut mich :)


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs