transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 58 Mitglieder online 02.12.2016 23:35:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Versicherung - privat oder gesetzlich?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
ganz so einfach ist das nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2015 21:50:44

Die meisten versichern sich privat, weil die gesetzliche Versicherung für sie einfach zu teuer ist. Gerade für Beamte kommt das richtig dicke, da sie den vollen Beitrag von 15% vom Bruttogehalt latzen müssen und der Arbeitgeber keinen Cent mehr zuschießt. Da kommen schnell Monatsbeiträge von 700,-€ und mehr zusammen. Nach einem Jahr kann man sich von der Differenz zu den Beiträgen in der PKV das komplette Gebiss vergolden lassen... trotz Mitversicherung von Ehepartner und Kindern.

Große Beträge wie bei OPs werden auch anders gehandhabt. Zum einen rechnet die Versicherung dann direkt mit dem Krankenhaus ab. Und die Beihilfezahlung kommt meistens rechtzeitig, bevor du die Zahlungsfrist der Rechnung erreichst. Trotzdem ist das Abrechnen natürlich lästig, da geht oft einiges an Zeit für drauf. Andererseits habe ich dadurch auch einen sehr guten Einblick und Überblick über die Kosten, die meine medizinische Behandlung so verursacht, bzw. über das, was meine Ärzte denn alles so abrechnen wollen. Da sieht man schnell, wer dich nur als Melkvieh betrachtet und wer dir wirklich zur Heilung verhelfen will.


Warumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2015 22:05:27

willst du denn auf die Beihilfe verzichten? Wenn du Kinder hast, sind das 70% und du musst dich nur noch zu 30% selbst versichern. Ich zahle meine Rechnungen meistens erst, wenn ich das Geld von Beihilfestelle und Krankenkasse überwiesen bekommen habe. Nur wenn es schnell gehen muss, zahle ich früher. Aber wenn man die Rechnungen nicht so lange liegen lässt, geht das schon. Man bekommt auch nicht am nächsten Tag eine Mahnung. Außerdem, wie bheilmann schon sagte, man sieht, was so abgerechnet wird.


Kinderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2015 22:17:46

musst du allerdings wirklich in der Mehrzahl haben... Ein Kind ist wie kein Kind, d.h. es gibt nur 50% Beihilfe. Aber das Kind bekommt 8o%.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs