transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 61 Mitglieder online 09.12.2016 22:46:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Satzanalyse"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Humorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2005 10:56:16

hat undefinierbare Grenzen.
Ist individuell.

Grundsätzlich einmal betrete ich keinen Raum (Forum) ohne mich vorzustellen, oder wenigstens ein freundliches Hallo.
Wer dennoch so auftritt, darf auch ein wenig gefoppt werden
Wenn ich mir nocheinmal alle Beiträge durchlese,
ist für mein Empfinden kein Beitrag dabei, in dem "drübergefahren" wird.

lG balule




.........neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2005 10:58:26

@stella: zunächst mal möchte ich dich zitieren:

"....und wenn man hier nicht um lösungen bitten darf (es geht rein ums bitten,.....)"

hier hat niemand gebeten, sondern, ohne sich vorzustellen und die gründe für seine/ihre hilfesuche darzulegen, geschrieben:
"wer kann mir diese sätze analysieren?"


abgesehen davon, dass ich es gar nicht kann, möchte ich nicht darauf antworten, wenn es so formuliert wird.

wenn ich aus einem beitrag rauslese, da hat sich jemand schon selbst gedanken gemacht und braucht nur mehr die letzte, entscheidende information/kontrolle oder eine weiterführende hilfestellung, dann ist das was anderes, da hab ich auch schon geholfen.

obwohl ich mir in letzter zeit immer mehr gedanken mache, ob es gut ist, dass so viele fragen zu hausübungen etc. kommen. ich mag dieses forum, weil ich hilfe/anregungen/problemlösungen für MEINEN beruf als lehrerin bekomme, mehr als irgendwo anders. nun sind aber nur die letzten 30 beiträge im forum aktuell. wenn das zu einem hausaufgabenhilfsforum ausartet, kommen unsere beiträge als lehrer zu kurz.
das soll nicht heißen, dass wir uns/studenten/etc. nicht gegenseitig helfen können, aber dann sollten wir doch auch wissen, wem und warum wir helfen und dann sollte es jedem selbst überlassen bleiben ob und auf welche art er antwortet, solange es gewisse umgangsformen behält.

und deine beiträge, stella, sind immer wieder anregung und diskussionsgrundlage für viele von uns und das soll auch so bleiben, okay?


Ätscheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2005 11:16:12

Ich war schneller!!
(2 min, kuck)



Wiederholungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: event Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2005 13:58:45

Es gab doch erst vor einiger Zeit eine ähnliche Diskussion, die zu eskalieren drohte. War ziemlich unschön.


ebenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2005 14:20:01

soweit lassen wirs erst gar nich mehr kommen

Wenn wir nich alles immer so bierernst nehmen,
und auch mal ein Auge zudrücken,
passiert sowas nimmer

Ernst nehmen is wichtig,
zu ernst nehmen erschwert das Leben.





nur soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2005 15:20:57 geändert: 22.01.2005 15:24:21

erstaunlicher als eine wiederholung von unnetten äußerung scheint mir der zusammenhang.

ohne "vorwarnung" (meine den zusammenhang, aus dem das problem erwächst) wird eine analyse inclusive lösung vorausgesetzt.

hier werden zwei six-packs kommentarlos angeboten und die lösung durch andere schon implizit als tolle idee dreifach mit smilies dargeboten.

Sorry!
ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand ohne vorabinformationen und vorbereitung auf derartige satzmuster analysierend losgelassen wird.
methoden zur erkennung der satzglieder und deren konkreten bezeichnungen, müssten ja im vorfeld behandelt und geübt worden sein; es sei denn die aufgabe lautet – mach dich schlau und präsentiere uns, was du herausgefunden hast ( bei derartigen satzkonstruktionen ehr unwahrscheinlich).
konstellationen sind viele denkbar und bleiben daher spekulativ.

die reaktionen sind halt unterschiedlich und das ist auch gut so!
der eine reagiert mit humor, der andere bietet hilfe an, andere schweigen lieber ... und so fort...und so fort...und einer löst vielleicht sogar... hihihi.

hoffentlich kann ich mit den jeweiligen reaktionen anderer etwas anfangen.
humor = niedermachen?
umstellprobe = hilfe? - (was is'n das?)
??? = ???

tja -
mögen die spenden vieler mitglieder uns auch viel gb's bescheren und einen schnelleren server.

jetzt bräuchte ich eigentlich einen 4-tea-smilie oder 4-tea-smylie oder 4tea-Smiley ... hihihi


oh man ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2005 21:11:07

Also ehrlich gesagt langsam werd ich fuchsig ... meine Güte es kann doch nicht sein, dass in letzter Zeit auf so einige Forenbeiträge immer mit irgendwelchen Sprüchen in Verbindung mit "das ist keien Hausaufgabenseite" geantwortet wird. Wenn euch so interessiert, wer da um Hilfe bittet und wieso, warum fragt ihr dann nicht einfach anstatt direkt "drauf loszugehen"? Bei meinen Beiträgen wird in letzter Zeit auch analysiert, ich würde meine Hausaufgaben nicht selbst machen, obwohl ich lediglich nach Ideen suche, die ich noch beifügen könnte, zu meinen eigenen, schon vorhandenen, Lösungen. Ich finde derartige Interpretationen sind total unangebracht. Klar mag es hier den einen oder die andere geben, die auf Hausaufgabenhilfe hoffen, aber wem es zu blöd ist, der braucht doch einfach nicht zu antworten. Ich persönlich traue mich schon gar nicht mehr zu fragen, ob jemand ne Idee für mich hat. Da heißt es direkt, ich sollte doch erstmal selbst darüber nachdenken. Und genauso auch bei anderen Mitgliedern. Ich persönlich bin ziemlich ähnlicher Meinugn wie stella. Vielleicht sollte wirklich auf die Titelseite ein blinkender "Fragen verboten"-Button hin. Demnächst steht nämlich sonst in jedem Forum, egal welches Thema und von wem, "Such bei google oder schalt die Birne ein". Wenn Lehrer hierum Rat bitten, sind es doch im weiteren Sinne auch Hausaufgaben, oder? Es sind Hausaufgaben eines Lehrers, seinen Unterricht vorzubereiten, oder Hausaufgaben eines Referendars, seine Lehrproben vorzubereiten. Und trotzdem bitten hier doch alle um Ideen und Anregungen. Ist auch nicht falsch, sagt keiner was dagegen. Wie gesagt, wenn konkret in nem Beitrag stehen würde "Bin zu faul meine Aufgaben zu erledigen, macht mal", dann würd ich auch so reagieren, aber ich persönlich würde nie auf die Idee kommen, hier irgendeine Frage zu stellen, ohne selbst vorher gründlich darüber nachgedacht zu haben und im Internet gesucht zu haben. Ich denke so geht es den meisten heir auch. Und wie gesagt, wem's zu blöde ist, braucht ja nicht antworten.

Liebe Grüße,
physikass


ich finde,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2005 23:01:29 geändert: 23.01.2005 10:01:33

dass die Kritiker dieses ersten Eintrags völlig recht haben. Es muss doch noch erlaubt sein, einen Mist Mist und eine schnoddrige Aufforderung zur Aufgabenlösung nassforsch oder dreist zu nennen. Ich erkläre mich solidarisch mit allen, die noch den Mut haben, hier nicht mit der großen "Wir-wollen-doch-niemandem-weh-tun-Welle zu schwimmen, sondern sich für andere den Mund zu verbrennen.

bernstein


ein kleiner unterschied...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2005 10:34:43 geändert: 23.01.2005 10:35:29

Hausaufgaben werden in der Schule (von der LehrerIn) als Ergänzung des Unterrichts aufgegeben und sollen in der Regel zu Hause erledigt werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hausaufgabe

du wirfst hier zwei begriffe in einen topf!

lehrer machen vorbereitung für den unterricht und haben das, was sie unterrichten schon einmal gelernt ihre fragen dienen der vervollständigung, der ergänzung ihres bereits vorhandenen wissens zum entsprechenden thema.

schüler sind gerade dabei, das zu lernen, machen hausübungen zur ergänzung, wiederholung, festigung des im unterricht angebotenen lernstoffs!




.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2005 14:44:34 geändert: 23.01.2005 15:14:58

Ich bin der Meinung, es kommt schon auf die Fragestellung an.
Hier brüskieren sich die meisten deshalb, weil die Frage ohne weitere Erklärung vorgebracht wurde.
Es macht eben doch der Ton die Musik.

Außerdem sehe ich es wie feul:
Wenn aus dem Beitrag ersichtlich wird, dass sich der andere schon Gedanken gemacht hat, dann ist man bereit, ihm auf die Sprünge zu helfen.
Hier aber erscheint es so, als sollten wir jemand anderem die Hausaufgaben lösen und hier darstellen.
Vielleicht tun wir bustull damit Unrecht (zumal es ihr/sein erstes Posting war und er/sie erst seit 2 Tagen der Community angehört), aber sein/ihr Posting wirkt nun einmal so auf uns.

Und physikass? Wenn DU hier fragst, werden wir sicher ehrlich antworten und keine dummen Kommentare geben, denn bei dir WISSEN WIR, dass DU dir Gedanken machst und auch zu der Frage gemacht hast, so wie du es selbst in unzähligen Beiträgen schon gezeigt hast - und wie du selbst schreibst, zuerst selbst alles Erdenkliche probiert hast.
Das heißt nicht, dass jemand, der in der Community neu oder eher unbekannt ist, keine Antworten bekommt, sondern dass man sich schlichtweg nicht ausnutzen lassen möchte.


Um es mal auf die Spitze zu treiben: Die Frage lautete: Wer kann die Sätze analysieren.
Antwort: Ich.

Etwas anderes wäre es so gewesen:
Wer kann mir HInweise geben, wo ich etwas zur Satzanalsyse nach folgenden GEsichtspunkten finde (Auflistung der Punkte)
oder:
Hat jemand Erfahrungen in der Analyse von Sätzen nach xy und kann mir dazu etwas sagen oder dabei helfen?
oder:
In meinem Unterricht möchte ich Sätze nach der Grammatik von xy analysieren lassen. Bei einem Satz bin ich mir aber selbst nicht sicher. Kann mir jemand seine Meinung hierzu schreiben ...

Palim


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs