transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 395 Mitglieder online 11.12.2016 11:19:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rauchen verboten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 9 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Scheinmoralneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uschelz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2005 20:35:20

Bei uns in Hessen ist an allen Schulen das Rauchen verboten. Das Schulgelände dürfen die Lehrer aber in den Pausen verlassen. Eine gute Vorbildfunktion - oder? Jedenfalls kann in Hessen der rauchende Lehrer mal etwas von den Schülern lernen - nämlich wo rauche ich ungestört auf der Straße und wie komme ich möglichst ungesehen wieder in die Schule zurück. Vorher haben die paar Lehrer bei uns in einer alten Kammer geraucht, da wussten die wenigsten Schüler, wo diese Kammer war.
Ich denke, dass man es etwas übertreibt und genau das Gegenteil erreicht - oder gibt es in Hessen weniger rauchende Schüler?
Die Lehrer dürfen nicht mehr in der Schule rauchen, die Kinder aber zu Hause in ihrem Zimmer. Viele Jugendliche bekommen sogar das tägliche Zigarettengeld mit in die Schule: "Damit sie nicht klauen müssen."
Ich habe mir das Rauchen auch abgewöhnt, aber nicht wegen des neuen hessischen Gesetzes, das mich eigentlich nur zum Gegenteil provozieren würde, sondern ich habe aufgehört, weil es mir langsam zu teuer geworden ist!
Außerdem bin ich dafür, dass die Zigarettenautomaten nicht mehr gegenüber von Schulen angebracht werden dürfen. Wenn ich früher in einer fremden Stadt war und Zigaretten brauchte, bin ich immer zur Schule gefahren und dann einmal drumherum und schon hatte ich einen Automaten gefunden. Der Nachteil: Ich musste mich immer so bücken, aber schließlich muss ja auch der Grundschüler schon an den Geldschlitz kommen.
Hier sollte mal eher etwas gemacht werden.



@uschelzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.10.2005 20:43:38

voll auf den Punkt!


Rauchfrei find ich toll!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gery15 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2005 17:46:03

Bin zwar (noch) kein praktizierender Lehrer, kann aber nur aus Erfahrungen aus Schulpraktika sagen, in denen ich - weil die mit denen ich zu tun hatte, dort saßen - mich viel im Raucherlehrerzimmer aufgehalten habe und dadurch ständig Husten und Stimmprobleme hatte, dass ich das Rauchverbot an Schulen für Schüler und Lehrer befürworte.

Ich konnte auch nur den Kopf schütteln, wenn Lehrer, die selber aus dem Mund nach Qualm riechen, einem Schüler eine Strafe für heimliches Rauchen aufbrummen. War auch ein Grund für mich (wenn auch nicht der einzige), vor 10 Jahren mit dem Rauchen aufzuhören. Damals hatte ich noch kein Kind, hab' mich dann aber gefragt, wie ich es ihm mal erkläre, dass für ihn Rauchen verboten ist, und ich selber einen Glimmstengel im Mund habe und ihm die Bude vollstinke.


@ rfalio und an stella73neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2005 17:50:04

rfalio: 1. Hast Du mal darüber nachgedacht, daß tote Raucher zwar nicht der Sozialkasse zur Last fallen, aber als Beitragszahler eben auch ausfallen? Was das für unser eh' schon am Boden liegendes Sozialsystem bedeutet...
2. Was meinst Du mit "Erwachsene aus der Verantwortung nehmen...?"
3. Leider überlassen Raucher den Nichtrauchern sehr häufig eben nicht den Rest des Geländes, bei uns an der Schule kannst Du Dir ein Bild davon machen...

Gruß

An Stella:

Du schreibst, wir sollten das Rauchen an Schulen ermöglichen. Wieso???

Ermöglichen wir Alkohol an Schulen, nur weil es viele Jugendliche auch cool und erwachsen finden, sich zuzukippen? Ermöglichen wir Hasch an den Schulen, weil es ja gar nicht so schlimm ist und die 68er ja auch schon gekifft haben?

Ist es ein Zeichen von Verantwortung, wenn wir uns um unangenehme Entscheidungen und deren Durchsetzung herumdrücken, nur weil es schwierig ist? Wer entscheidet, ob Verbote sinnlos sind? Ich denke, Du machst es Dir da ein wenig zu einfach.
Zumal: Nikotin ist (in Deutschland) NICHT das geringste Übel!!! Du hast ja recht, wenn Du kritisierst, daß man Jugendliche viel zu viel alleine läßt mit ihren Problemen. Auch daß man Rauchen jetzt auf einmal schlimm findet, ist nicht in Ordnung. Aber - objektiv gesehen war es schon immer schlimm, nur die Einsicht setzte erst (zu?) spät ein!
Und nur, weil man Jugendliche mit vielen ihrer Probleme alleine läßt, ist das kein Argument gegen ein Rauchverbot!

Zigarettenrauch ist nicht nur unangenehm (es stimmt schon, mancher riecht auch so übel und belästigt seine Umwelt, weil er Waschen nicht cool findet...), es schadet auch denen, die eben NICHT rauchen wollen. Ermöglichen wir doch ihnen saubere Schulhöfe und Toiletten, rauchfreie Klassenzimmer, etc. Für die haben wir Lehrer nämlich auch eine Verantwortung!

Ich bin auch sehr für Aufklärung, weil ein Verbot alleine nichts bringt. Das ist mir durchaus klar. Wir überlegen in der SMV auch schon, wie wir das ganze begleiten sollen. Wir stoßen aber auch auf viel Egoismus und fehelende Bereitschaft, sich mal mit dem Problem zu beschäftigen. Aufklärung nützt aber nur da, wo auch ein Mindestmaß an Bereitschaft zum Nachdenken und zur Einsicht vorhanden ist.

Und die ist sehr häufig nicht anzutreffen, weil die Betroffenen sich erst einmal in "ihren" Freiheitsrechten beschnitten fühlen. Wie sehr sie andere mit ihrem Tun in deren Rechten beschneiden, darüber wollen sie oft gar nicht nachdenken. Das haben wir leider schon erleben müssen letztes Schuljahr.

Ergo: Aufklärung (und Vorbildfunktion!!!) ja, bin ich sehr dafür, aber flankiert durch ein konsequentes Rauchverbot, auch um die zu schützen, die nicht rauchen (bzw, unfreiwillig mitrauchen müssen)!

Ich weiß, dies ist ein Thema, das mit sehr vielen Emotionen verbunden ist, aber ich finde es gut, daß man hier kontrovers und hart (in der Sache) diskutieren kann. In diesem Sinne, Stella, verstehe bitte auch diesen Beitrag, nicht daß wir uns mal auf irgendeinem Sommer fest an die Gurgel gehen

LG

Hesse



@hesseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2005 18:40:28 geändert: 09.10.2005 18:41:23

Bitte, bitte, langsam.
Keiner von uns Rauchern will im Klassenzimmer, auf dem Klo oder dem Gang rauchen; auch nicht im Lehrerzimmer oder in der Öffentlichkeit zugänglichen Räumen!
Wir wollen nur ein kleines Kämmerlein, gut zu lüften und ein paar Sitzgelegenheiten, in das keiner außer uns hinein muss.
Und was die Gesundheitsgefahr anbetrifft, die wir mit dem Rauch bei anderen verursachen: Ich glaub, in unserem Kopierkammerl (6 m² ohne Fenster, nur Abzug) ist die Gesundheitsgefahr ob für Raucher oder Nichtraucher wesentlich höher.
Aber ich bin diese dauernde Verteidigung jetzt leid.
Verbieten wir alles, was schädigen könnte ( meine Schwiegermutter ist auf Erdbeeren allergisch). Autofahren ist ungesund, jährlich sterben ... Autofahrer und töten auch Unschuldige und noch mehr bekommen Bandscheibenschäden=> verbieten usw.
Klar ist: Das Jugendschutzgesetz ist konsequent zu beachten!
Ein erster Schritt wäre es, Zigarettenautomaten abzubauen ( nicht nur in der Nähe von Schulen), so dass der Verkauf ähnlich wie bei Alkohol geregelt ist.
Aufklärung in den Klassen, aber von Außenstehenden ( denen wird eher geglaubt).
Die Verbotskeule ist kein Weg ( siehe Prohibition in den USA).
ab jetzt lese ich nur noch!
servus
rfalio


Außerdem ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2005 19:48:51

... stinkt mir diese "Vorbildfunktions"-Sache.

Ich bin ein Mensch mit Fehlern und Vorzügen, wie sie andere Menschen auch haben. Ich habe eine Ausbildung darin genossen, andere Menschen zu unterrichten. Das tue ich nach bestem Wissen und Gewissen.
Ich bin weder eine Heilige, noch bin ich über meinen Unterricht hinaus dafür verantwortlich, die Fehler anderer auszubügeln.

Lehrern immer eine besondere Geisteshaltung und ein ganz besonderes Moralverständinis anzudichten ist absurd. Schüler, vor allem die älteren, finden das größtenteils lächerlich.


@hesseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2005 15:30:50 geändert: 10.10.2005 15:38:16

ich kann da jetzt leider nicht zustimmen - auch wenn du dich wirklich mit nachdruck bemüht hast. den vergleich zigaretten - alkohol find ich persönlich völlig unangebracht. das ist das bequeme beispiel, das immer genannt wird - beides ist ungesund, beides ist eine legale droge, beides wird von lehrerInnen und schülerInnen gleichermaßen konsumiert oder halt nicht konsumiert - nur die wirkung ist jeweils eine völlig andere. ein schüler, der in der pause den einen oder anderen "zwitschert" ist vermutlich spätestens in der fünften stunde betrunken - damit nicht mehr unterrichtbar und damit ist alkohol nicht vereinbar mit schule. quite easy und die kinder/jugendlichen verstehen das ohne probleme.
und was hasch betrifft, so ist das gesetzlich verboten und steht gar nicht zur diskussion. es sollte schon ein gewisser zusammenhang bestehen bei den vergleichen, denke ich. wäre rauchen illegal, so würden wir diese unterhaltung hier gar nicht führen.
belästigung?? im raucherkammerl wird - wie der name schon sagt - geraucht, niemand muss sich dort aufhalten, wenn es ihn/sie stört. die schülerInnen haben bei uns einen raucherhof, stehn in einem eck im freien, von den anderen räumlich abgetrennt und haben einen schönen großen aschenbecher, der regelmäßig geleert wird. da bei uns raucher toleriert werden, lassen wir diese bereiche auch nicht verkommen, um nicht den nicht-rauchern den joker in die hände zu spielen.

du sprichst von aufklärung - dem stimme ich zu. auch ich wünsche mir, dass die jugendlichen weniger rauchen. aber es ist eine tatsache, dass eine aufklärung, der dann einfach ein generelles verbot folgt, null sinn macht. ich hab mal eine diät gemacht und mir ganz viel über fast food und gesunde ernährung reingezogen. mir nur mehr obst, gemüse, milchprodukte, etc. in den kühlschrank gepackt. mein verstand konnte das alles erfassen - mein körper hat nach zwei wochen kapituliert und ich hab einen ganzen tag lang beim mc donald´s verbracht. danach habe ich einfach stück für stück meine ernährung umgestellt, hab auch versucht herauszufinden, warum dieser oder jener heißhunger. heute erlaube ich mir zu sündigen, wenn mir danach ist. es wurde weniger, aber gelegentlich muss es noch ein fettiger burger oder eine große tafel schokolade sein.

mir kommt das einfach alles so verlogen vor. auch ich bin es leid, dass ständig dieses vorbildverhalten herangekarrt wird. ich wehre mich massiv dagegen als schlechteres vorbild zu gelten, weil ich rauche. irgendwo drehen wir uns hier doch im kreis - die standpunkte sind so dermaßen unterschiedlich, dass die hitzigste disukussion nirgendwo hinführt. wäre ich direktorin, würde ich niemals ein generelles rauchverbot aussprechen. da fielen mir ganz andere dinge ein. und zum glück denkt meine direktorin da ähnlich.

dankbar bin ich vor allem jenen, die für uns skizziert haben, wie es so aussieht an den "nicht-raucher" schulen. aber auch diese argumente, die ja eigentlich alles toppen sollten, werden ignoriert. was bleibt da noch zu sagen?

mein name ist stella73, ich bin raucherin und oftmals ein sehr gutes vorbild.

P.S.: an die gurgel gehen werden wir uns trotzdem hoffentlich nicht - es findet sich mit sicherheit noch das forum, in dem wir an einem strang ziehen werden.


"Rauchen ist doch cool"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: avianca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2005 15:47:25

Zumindest war das die Aussage eines Schülers. ... Wenn wir rauchen, dann glauben die anderen, dass wir cool sind! Deswegen das Rauchen anzufangen ist idiotisch!!! Zumindest bin ich mit meinen Schülern zu dieser Erkenntnis gekommen.

Ich finde, auf dem Schulgelände sollte überhaupt nicht geraucht werden. Dies gilt auch für Lehrer (bin selbst Raucher!). Denn ich bin der Meinung: Gleichberechtigung für alle. Das Rauchen verleitet jüngere Schüler dazu, es selbst zu probieren. Das muss nicht sein! Außerdem: Wer mag schon überall Kippen rumliegen sehn, geschweige denn den Qualm ertragen!



avianca....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2005 16:16:06 geändert: 11.10.2005 16:17:42

...hast du eigentlich irgendseins der bereits gerachten Argumente gelesen?

Was heißt hier "gleiches Recht für alle?" Heißt das,
gleiches Recht für erwachsene Raucher nicht rauchen zu dürfen in abgetrennten Bereichen wo sie niemanden stören, wie das Recht, der Nichtrauchern, die dadurch nicht gestört oder verführt werden, das Recht zu geben, über andere zu bestimmen?

Die Sache mit den Kippen ist ja wohlk schon ausführlich behandelt worden. Seit das Rauchverbot herrscht, wird von Schülerseite kräftig weitergeraucht. Die Gehsteige vor den Schulen sehen aus wie Müllhalden und die heimlichen Raucherecken wandern je nach Aufsichtsintensität tageweise.
Vorher hatten wir keine Stummelprobleme. Jetzt schon.


Übrigensneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2005 17:21:04

hab ich mir gedstern die Sprechstunde im hr Fernsehen angeschaut. Habe aber im Moment keinerlei Motivation mir das Rauchen abzugewöhnen. Ich finde es auch bei uns in der Schule urgemütlich in den Pausen in unserem Kämmerlein zu rauchen. Ist aber keine Dunkelkammer, sondern hat ein großes Fenster zum Lüften. Bei uns finden sich auch viele Nichtraucher ein, um zu Kommunizieren oder Dampf abzulassen. Für alle, die das Rauchen stecken wollen: http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/sprechstunde/themen.shtml
Grüssle maria77


<<    < Seite: 9 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs