transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 106 Mitglieder online 09.12.2016 06:49:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hammerhart!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Hammerhart!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2005 20:05:49 geändert: 09.09.2005 20:07:09

Nun muss ich doch mal was loswerden:
Komme gerade von meinem Leib-und Magen-Dorfsupermarkt und musste dort folgende Szene beobachten:

Etwa 16-jährige Ferienaushilfe lungert kaugummikauend nahe der Kasse herum und blättert gelangweilt in Zeitschriften.
Kassiererin (langjährige Angestellte dort)sagt:
"Du kannst ja schon mal mit dem Gemüse anfangen!"
Antwort: "Oh näääää, das hab ich noch nie gemacht!"
Kassiererin: "Ganz einfach, all die Sachen mit der Nummer xy müssen ins Kühlhaus."
Antwort: "Nä, da hab ich jetzt keinen Bock drauf!"..und blättert weiter.

Frag ich die Kassiererin ganz entsetzt: "Doch nicht etwa Lehrling?"
Nein, es war ein Schüler, der sich dringend etwas dazuverdienen wollte.

Wie sagte man in Vor-Euro-Zeiten so schön: Da fehlen mir 99 Fennich anne Maark.

Auch wenn das hier nur eine einzelne Anekdote ist, frage ich mich, was wir in der Schule eigentlich den Schülern so beibringen. Irgendwie komme ich immer mehr dahin, dass die ständige Selbstgeißelung der Lehrer ("irgendwie haben die keinen Bock, was hab ICH nur falsch gemacht") vielleicht nicht der richtige Ansatz ist.

Es grüßt eine immer noch sprachlose Rhauda.




kann manneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2005 20:13:14

nur hoffen, dass diese aushilfskraft nicht noch einmal in deinem leib-und-magen-supermarkt helfen darf. tja, was WIR falsch machen? in den augen der öffentlichkeit doch eigentlich alles...nur die anderen nicht!
schönes wochenende allen und, rhauda, ich hoffe, du konntest dennoch alles für ein schönes wochenende einkaufen )
miro


Tja da ist man sprachlosneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.09.2005 21:07:31

aber erinnere dich an dein eröffnetes Forum, von den dünnhäutigen LuL und dem Folgeforum. Dort ging es um die Spitze des Eisberges. Es war noch nicht mal die Rede von denen, die kein Feeling für Kinder haben, denen pädagogische und methodische Kompetenzen fehlen usw.
Wenn ich in die Integrationschule gehe, gehe ich fast täglich kopfschüttelt wieder nach Hause. Es ist kaum zu glauben. Man versucht nur mit Druck und Autorität die SuS zum Lernen zu bewegen und wundert sich, dass zwischen 10 und 20% durchs Rost fallen. Und leider erlebe ich dort täglich die Bestätigung dieser Vorurteile. Bis vor 1 1/2 Jahren hätte ich das auch nicht geglaubt.
Und ich glaube nicht, dass du dir die Frage stellen musst, "Was habe ich dort falsch gemacht".


da kann man nur sagen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goergy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.09.2005 02:08:41

was hänschen nicht lernt,lernt hans nimmermehr...
oder anders gesagt,wenn eltern nicht in der lage sind , ihren kindern soziale umgangsformen nahe zu bringen, kann das auch schule nicht leisten, und lehrer schon mal gar nicht, also brauchen wir uns diesen schuh nicht anzuziehen, weil wir nicht dafür verantwortlich sind, wie eltern ihre kinder erziehen oder eben nicht erziehen.traurig ist nur, dass wir trotzdem von der allgemeinheit dafür verantwortlich gemacht werden ..da kann man nur auf bessere zeiten hoffen, in denen eine gute erziehung für eltern wieder erstrebenswert sein wird


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: coschutzer2812 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2005 11:56:50

ich fürchte, dies kommt nicht so selten vor.
Bei uns im Bildungsträger werden genau solche Leute erst zum Verkäufer und dann zum Einzelhändler geschlagen.

1. Es gibt Schüler/Azubis, denen Theorie nicht liegt, die eher für praktische Dinge zu haben sind.
2.Es gibt auch Fälle, wo es sich umgekehrt verhält.
3. Es gibt Leute, die weder in Theorie noch in Praxis überhaupt etwas lernen wollen (das sind auf jeden Fall weniger als die ersten beiden Gruppen, aber m.A. nach nicht therapierbar, zumindest nicht von mir im Bildungsträger)

Wenn diese kaugummikauende Person irgendwann beim AA vorstellig wird wg. Ausbildungsplatzsuche, wird man sie dort fragen, wo sie bisher Praktika gemacht hat, wofür sie sich so interessiert (Partymachen kann sie schlecht sagen). Praktikum o. Nebenjob im "Dorfsupermarkt" wird sie sicherlich erwähnen - und das wird der Untergang. Wie von vielen Jugendlichen.

Das AA wird sie dann solange bequatschen, daß sie entweder das Berufsfeld Verkauf oder Büro wählen wird (zumal solche Leute ja das absolute Sonderangebot auf dem freien Markt sind. Und warum?

Weil das AA diese Felder besonders leicht durch eigene Maßnahmen abdecken kann, soll heißen überbetriebliche Ausbildung in privaten Bildungsträgern. Bei mir zum Beispiel.

Was haben LuL nun mit dieser relativ häufig anzutreffenden Misere zu tun? Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß es ihnen z.T. sch...egal ist, was aus den Schülern wird, weil die Klassen zu groß sind, sie sich nicht mehr durchsetzen können oder wollen mangels Kraft dazu, weil die Schule eh geschlossen wird und keiner weiß, wie's weitergeht etc. etc.

Anderes Bsp.: Das Kind einer Kollegin kam letztes Jahr in die Schule, die nach einem neuen Modell arbeitet. Dort ist es den Kindern selbst überlassen, ob und welche Aufgaben sie machen. Gleiches gilt für Hausaufgaben. Von dieser Schule lernen sie kein Verantwortungs- und Pflichtbewußtsein. Mein Kollegin zwingt dann zuhause ihr Kind, die Hausaufgaben zu machen.

Eine von den Azubis Gruppen 1 - 3 (s.o.) gequälte und ansonsten ratlose coschutzer


armes kindneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2005 12:28:16

Das Kind einer Kollegin kam letztes Jahr in die Schule, die nach einem neuen Modell arbeitet. Dort ist es den Kindern selbst überlassen, ob und welche Aufgaben sie machen. Gleiches gilt für Hausaufgaben. Von dieser Schule lernen sie kein Verantwortungs- und Pflichtbewußtsein. Mein Kollegin zwingt dann zuhause ihr Kind, die Hausaufgaben zu machen.

in der schule homöopathie und zu hause antibiotika.
in der schule darf das kind selber entscheiden und hat verantwortung für sich selber. zu hause ist alles anders.
soll es die verantwortung für alles der mutter überlassen. bis es 16 oder 18 ist?
ob es sich gegen der druck durch die mutter wehrt?


Kein Wunderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2005 12:38:21

wenn die Kinder zuhause gezwungen werden, etwas zu tun, dass sie dann in der Schule keinen Bock haben...
Aber mal im Ernst: Welche "normale" Schule überläßt den Kindern die Entscheidung völlig? Da kenne ich eigentlich nur die Sudbury-Schulen. Alle anderen stellen etwas zur Verfügung, regen an, ermutigen usw.. aber verfallen nicht dem absoluten Laissez-faire. Das macht auch Rolf nicht übrigens.
Es gibt selten Kinder, die sich gegen alle Angebote wehren und nix machen, da muss dann schon gewaltig was schief gelaufen sein vorher.
Ich habe mir inzwischen, wo auch immer, zur Maxime gemacht, Kinder und Jugendliche alles das wirklich selber machen zu lassen, was irgendwie geht, und mich nicht mehr als Dienstbote missbrauchen zu lassen. Auch denken können sie selber!! Wenn sie mit Betteln, Überreden, sich stur stellen usw. nichts erreichen, machen sie sich schon selber daran, etwas zu schaffen. Wenn man ihnen aber immer den ...... abputzt, gewöhnen sie sich sehr schnell ans Bedient werden oder eben 0 Bock.
Beim geld verdienen würde ich als Geschäftsleiter so eine Schülerin gleich wieder rausschmeißen, wo ist das Problem? In der Schule kann ich notorische Nichtstuer eben nicht rausschmeißen, sondern kriege beigebracht, ihnen hinterherzulaufen und sie um alles in der Welt zu motivieren. Das kann nicht gut gehen.


Sie sind aber nicht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: coschutzer2812 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2005 13:25:55

...motiviert.
Zumindest in der Ausbildung.
Weil sie es nicht von der Schule - und vom Elternhaus z.T. schon gar nicht - gelernt haben. Als Ausbilder weiß ich, wovon ich rede. Die kommen zu uns und sind völlig erstaunt, daß man ihnen mit Forderungen gegenübertritt. Und wenn man dann auch noch wagt(!), auf deren Erfüllung zu drängen, kann man sich nicht wiederzugebende Dinge anhören.

Es geht nämlich darum, den Leuten in 2 - 3 Jahren (je nach Beruf) berufliche Handlungsfähigkeit zu vermitteln. Dazu ist Verantwortungs- u. Pflichtbewußtsein dringend erforderlich. Und auch wenn einer keinen Schulabschluß hat (aus welchen Gründen auch immer), sofern er/sie mindestens diese beiden Eigenschaften hat, wird er (aller Wahrscheinlichkeit nach) auch in einer Berufsausbildung und im Leben danach zurecht kommen.

Das einzige, was unsere Azubis (nicht alle, aber leider Gottes sehr viele) interessiert: Party, Spiele, Autos (möglichst teure), Klamotten und das andere Geschlecht. Soviel zum Horizont einiger.

Ich kann aber auch nicht die "faulen" alle rausschmeißen, schon aus wirtschaftlicher Sicht. Es wird uns allen irgendwie mit (Aus)bildung betrauten wohl gar nichts anderes übrig bleiben, als zu reden und sie zu betteln - frei nach dem Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein.


nachträglichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2005 13:57:02

ist sowas schwer zu erreichen.
wie wärs wenn so ein junger mensch irgend einen bereich zugewiesen bekommt mit dem er zurecht kommen kann und für den er /sie allein verantwortlich ist.
und dann sollte dieser junge mensch nur positive rückmeldungen hören.
negative rückmeldungen, ermahnungen, appelle, drohungen nützen überhaupt nichts.
wenn einer/eine hört: das hat jetzt geklappt. sieht aus als ob du dafür experte sein kannst...dann könnte es sein dass der laden läuft.
ich fürchte, so haben diese jungen leute es nie erfahren.
und wenn "noch" nichts positives zu melden ist, lieber gar nichts sagen. oder: kommt noch.


Das wäre eine gute Idee, aber...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: coschutzer2812 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2005 14:28:44

leider sitzen uns und den Jugendlichen die Ausbildungsordnungen mit der vorgesehenen Ausbildungsdauer und den vorgesehenen Ausbildungsinhalten, Zwischen- und Abschlußprüfung im Nacken.

Für solche Feinheiten ist leider nicht viel Zeit. Außer für ein bißchen Sozpäd und Stützunterricht. Aber auch hier wieder: Unterricht! Was für viele - aus unterschiedlichsten Gründen - kaum zu ertragen ist.

Eine langsam verzweifelnde coschutzer


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs