transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 03.12.2016 03:25:54
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kollegenstress"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
@ tinchen747neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2005 15:27:49

schön, diese entwicklung freut mich für dich,doch bitte sei nicht so gutgläubig und denke und geh davon aus, dass das thema nun abgehandelt ist...ich habe im laufe der zeit ganz langsam verstanden, dass diese themen fast zyklisch wiederkehren,genau wie andere ärgerliche themen innerhalb des schullebens auch und man kann nichts dagegen machen...immer und überall gibt es störer und destruktive menschen...die kunst besteht darin,sie als solche früh genug zu erkennen und ihnen nicht auf den leim zu gehen....bleib also wachsam und mutigelgefe


@tinchen 747neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2005 15:43:33

Ich stimme elgefe völlig zu. Momentan hast du zwar etwas klären können und ich wünsche dir erst mal ein ruhiges und entpannteres Arbeiten.

Wenn deine KollegInnen aber seit Jahren darüber Bescheid wußten, wieso hat vorher niemand was unternommen? Und warum hat die Schulleitung so lange nichts gemacht?

Paß auf dich auf, dass du nicht als Feuerwehrfrau mißbraucht wirst und für andere die Kohlen aus dem Feuer holen musst.
Dir alles Gute
aloevera


Inzwischenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.11.2005 22:48:26

möcht ich meinen beitrag von oben fast wieder zurücknehmen, so sehr hab ich mich geärgert über ein .................... (hier standen ca. 10 unfreundliche adjektive, bis mich die innere zensur überfiel) mitglied meines kollegiums.

daher hol ich dies forum nochmal hervor und frage euch: schafft ihr es, einem kollegen ins gesicht zu sagen: du bist ne faule socke - oder - ich kann dein gejammer nicht mehr hören - oder - deine arbeitsmoral stinkt zum himmel
... oder von allem etwas freundlichere varianten?
oder ärgert ihr euch jahrelang schwarz mit der gefahr, irgendwann zu platzen oder magengeschwüre zu kriegen? wie sind eure erfahrungen?


@edler...ehrlich....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2005 00:02:53 geändert: 20.11.2005 00:03:23

NEIN. Ich warte immer darauf, dass die Schulleitung tätig wird. Leider umsonst. Im Gegenteil, da wird (mit Unterstützung des Personalrates) immer gesagt: "Er ist doch schon älter, er muss geschont werden, er kann halt nicht mehr so..sie hat halt diese und jene Probleme..."

Ist schon beschissen...man darf immer volle Lotte in die Klassen gehen, in denen echt gar nix mehr geht und diejenigen, die das zu verantworten haben, machen einen auf längerfristig krank.

Eine die Schnauze voll habende rh.


@ edlerverein und rhauda: und so spricht ein schulpsychologe über eine ganz bestiommte sorte LuL. erhat fast 40 jahre berufserfahrung und ist mein stiller berater im hintergrund für "verzweifelte" tageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2005 08:04:40 geändert: 20.11.2005 09:13:45

"Es gibt einige, die ihren Beruf mit Engagement und Professionalität ausüben. Mit denen klappt die Kommunikation bestens.

Die anderen sind aus sehr verschiedenen Gründen Lehrer geworden, genießen die Vorteile des Berufes (12 Wochen Ferien und die im europäischen Vergleich sehr
guten Dienstbezüge) und haben sich zum letzten Mal anlässlich der Vorbereitung auf das zweite Staatsexamen fachlich fortgebildet.
Diese Lehrer sind in der Regel nicht sehr professionell und haben mit ihrer Berufsrolle und der Berufsausübung eine Menge Schwierigkeiten.

Hinzu kommt, dass die Ausbildung zum Lehrer bisher
von der Schule und dem Unterricht fast hermetisch abgeschottet statt findet. Das hat zur Folge, dass die meisten erst dann merken, dass sie für diesen Beruf völlig ungeeignet sind, wenn es für einen
Kurswechsel viel zu spät ist. (Mit 30 fängt man nicht so leicht neu an!) Da kann die Devise nur lauten: Nur nicht auffallen, Augen zu
nd durch!
(Übrigens: Fast alle meine Bekannten und Freunde sind Lehrer.)"

wenn ich eure beiträge so lese, habe ich den einrdruck,ihr ärgert euch, weil ihr zu den im psychologenkommentar erstgenannten LuL gehört...darum seid ihr zurecht wütend,denn ihr badet aus,was Kollegen (hier die zweitgenannten) verbocken...ich habe natürlich auch keine lösung für so ein problem außer den tipp,die situation schonungslos "aufzumachen"..dann wird es unfrieden geben zwischen den kollegen,aber nur so trennt sich die spreu vom weizen ....lasst sie auflaufen,unterstützt sie nicht mehr länger, auch wenn es spürbare störungen gibt!

denn nur,wenn es offene und deutliche konflikte gibt,kann man auch konfliktmangement betreiben...das ist zugleich die notwendige zuarbeit für die schulleitung....
wenn die luft im lehrerzimmer dick wird,der teppich nicht mehr ausreicht,unter den ihr alle gemeinsam mit hifsbereitschaft und kollegialität immer wieder alles kehrt,dann gibt es ein packende!

elgefe


@elgefeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: butter Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2005 12:32:01

Danke elgefe für deinen Beitrag.

Ich gehöre auch zu denen, die sich über unprofessionelle Kollegen ärgern. Deine Zeilen haben mich in meiner Meinung bestärkt, weiterhin die Dinge NICHT unter den Teppich zu kehren, sondern anzusprechen und anzupacken.



für mein gefühl.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2005 12:59:14 geändert: 20.11.2005 13:00:17

geht es vor allem darum, nicht ständig in die bresche zu springen und die arbeit für die anderen mit zumachen...reden hilft da fast gar nichts...es geht um die eigene hautnahe erfahrung und es ist wie in der klasse:

wenn den ewigen "abschreiber",den "dauerfrühstücksbrotvergessern" und den "immernichtarbeitsmaterialdabeihaber" nicht endlich die unterstützung verweigert wird,werden sie niemals kapieren, dass das ihre aufgabe ist...

nach etlichen jahren mit dem schwerpunkt auf der erziehung zu einem fürsorglichen miteinander haben sich bei mir die perspektiven verändert:

wenn die kinder nicht arbeiten wollen, dann sollen sie es lassen und sie werden lernen -unter schmerzen - welche konsequenzen das für sie ganz persönlich haben wird!
sie bekommen schlechtere noten,sie haben in der schule hunger und sie können kein sport mitmachen oder nicht mit basteln,weil ihnen das handwerkszeug fehlt...
manchmal werden sie sogar nass,weil sie keine regenkleidung dabei haben...das alles riskiere ich inzwischen...auch bei meinen eigenen kindern!

schule und schulischer alltag funktionieren nicht über delegierte verantwortung oder einer erziehung zu vermeintlichem guten sozialen miteinander,die das eigentliche dilemma kaschiert: das bewusste ablehnen der eigenen verantwortung für das eigene gutsein!

diese verantwortung und diese leistungsbereitschaft müssen m.e. auch die kollegen erbringen und wenn sie das nicht tun, bekommen sie auch nichts mehr von meinem "gutsein" ab!
klingt hart,ist aber ein ganz persönlich erworbener und erlittener schutz gegen ausbeutung und das phänomen sich mit anderer leute orden zu schmücken! und das am sonntag mittag...elgefe


Au weia,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2005 13:15:52

da sind wir nun also Lehrkräfte und sollen Kinder zu mündigen, demokratiefähigen Bürgerinnen und Bürgern erziehen -----
Gehört da nicht auch die Fähigkeit dazu, Konflikte adäquat zu lösen,
fragt sich
elefant1


Apopo adäquatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rosa02 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2005 14:05:48

Dies scheint mir die Kernfrage dieses Forums zu sein: wie kann man unter Lehrern adäquat Konflikte lösen, wenn grundsätzlich der Tenor herrscht, dass andere Lehrer nicht zu kritisieren sind, sondern dies tunlichst der Schulleitung zu überlassen ist? Für mich liegt die Grenze an dem Punkt, an dem sich offensichtliche Nachteile für die Schüler ergeben. Dann fühle ich mich verpflichtet, wenn ich Klassenlehrer bin, meine Schüler zu schützen und den entsprechenden Lehrer in vernünftigem Ton daraufhin anzusprechen. Ich denke das muss ein Lehrer, der den ganzen Tag Schülern Werturteile erteilt, aushalten können.
Liebe Grüße an alle, die engagiert genug sind sich hier mit diesem Thema und auch sich auseinander zu setzen. Die Wahrheit liegt wohl immer in der Mitte.
Man muss Probleme ansprechen, aber der Ton macht die Musik!
Rosa


ja , elefant 1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2005 14:06:06

das gehört dazu...aber es muss gelernt werden und nicht alle haben es gelernt oder wollen es lernen...auch das ist bei den lehrern wie im wirklichen leben...

kannst du's? auch oder vor allem in deinem kollegium???

alle diejenigen, die jemals einen blick hinter die türen der LZs geworfen haben und ein wenig genauer hinschauen, erahnen schon nach kurzer zeit,wo sie gelandet sind...

mein lieblingsbuch zu diesem thema:
Lehrerzimmer, markus orths, dtv

kennst du??? es lohnt sich!
elgefe


<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs