transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 163 Mitglieder online 09.12.2016 13:13:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zeugnis - Grundschule - Bayern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Zeugnis - Grundschule - Bayernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fitforflo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2005 14:53:41

Hallo zusammen!

Habt ihr euch schon Gedanken darüber gemacht, wie ihr die neuen Zeugnisse schreiben werdet?
Benutzt ihr dafür ein Zeugnisprogramm mit Bausteinen? Wenn ja, welches?
Allein der Gedanke ans Schreiben vermiest mir schon die Freude auf die Weihnachtsferien...

Liebe Grüße,
fitforflo


... Gedanken schon...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: daisseja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2006 22:47:56

.. aber ich bin immer noch auf der Suche nach einem "Patentrezept".

Der Aufwand steht hier meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zum Ergebnis.

Frage mich, WANN ich das alles schaffen soll?!

HILFESCHREI!!!

Suche Gleichgesinnte für Ideenaustausch


Ich schrei mit!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2006 23:50:16 geändert: 11.01.2006 00:01:10

Ich hab 'ne 4. Klasse mit 25 Schülern.
Ich hab die Weihnachtsferien mit Zeugnis-Schreiben verbracht. (Sozial-und Arbeitsverhalten)

Das ist eine Knochenarbeit-ehrlich!

Und in den Osterferien schreib ich die nächsten Zeugnisse und in den Pfingstferien schon wieder!!!


Vielleicht sollten wir einfach streiken!
streberin


mir kommen die tränen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: three Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 00:59:36

ist es nicht der job von lehrern zeugnisse zu schreiben? zweimal im jahr? und dass die auch noch qualifiziert sind, das ist doch zu erwarten, oder?

klar ist es einfacher 4-5 ziffern auf einen vordruck zu schreiben. fehlstunden dazu. unterschrift. fertig.

aber ausformulierte zeugnisse haben doch den vorteil, dass man sich das einzelne kind vor augen führt und in seiner gesamtpersönlichkeit bewertet. ist doch klasse. für das kind, für die eltern. nur für die lehrer nicht?

nachdenkliche grüße three


nicht in bayern daheimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 14:18:09

und dnenoch seit 4 jahren am zeugnis tippen und zwar mit noten vorne und verbaler beurteilung auf der rückseite. ich seh das auch nicht schlimm, sondern als äußerst positiv.
sich gedanken um jedes einzelne kind machen, die sätze auf das kind zuschneiden etc. ..frielich, einige arbeit, aber mir persönlich lieber, als stur noten hinzumalen.

vielleicht ist es in bayern noch mehr aufwand..daher auf alle fälle ihr schafft das..danach sind ja dann eh ferien, oder?


die neuen Zeugnisseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ittak Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 14:34:42 geändert: 11.01.2006 14:40:27

Hallo
Ich hatte letztes Schuljahr eine 2. Klasse, war also eine der ersten, die diese neuen Zeugnisse schreiben durfte
Schlimm fand ich, dass die Lehrer lange Zeit im Unklaren gelassen wurden, wie es geht, was rein soll, wie das mit diesem seltsamen A,B,C und D funktionieren soll und wie man seine Beobachtungen denn nun führen soll. Aber der Abschuss war, dass wir ein paar Wochen vor dem ZZ noch nicht wussten, welches Zeugnis (alt oder neu)denn nun geschrieben wird
Das Zeugnis als solches finde ich gut - wirklich. Im Grunde machte es nicht mehr Arbeit als die Zeugnisse sonst (jedenfalls als die Textzeugnisse in der 1./2.Klasse), im Gegenteil, durch das Schreiben mit Stichpunkten ging es oft schneller von der Hand.
Die Maske bekommen wir von der Schule - aber das dürfte ja überall so sein. Ein spezielles Programm hatte ich nicht, auch keine Bausteine. Jedoch hatten wir im Kollegium festgelegt, welche Sätze wir mit A,B,C und D jeweils kombinieren.
Jetzt wasr ja wieder im Gespräch A-D abzuschaffen. Auch wieder bis kurz vor knapp. Ich würde das begrüßen.
Mir persönlich machen diese neu definierten Beobachtungskriterien zu schaffen. Ich finde es nicht immer sinnvoll jede Kleinigkeit mit Datum versehen zu dokumentieren und in A-D einzuordnen. Aber mit den Schülerbeobachtungen stand ich seit jeher auf Kriegsfuß
Jetzt in der 3. Klasse sehe ich dem Ganzen locker entgegen. Man muss es mal gemacht haben, dann ist es wirklich nicht schlimm.
Die Resonanz der Eltern war durchweg positiv, da viele Bereiche aufgegliedert bewertet wurden.


Missverstanden?...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: daisseja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 15:33:18

...ich glaube, da hat jemand meinen"Frust" missverstanden. Dass das Verfassen der Zeugnisse schon immer mühsam war und mit Zeitaufwand verbinden ist, dürfte ja klar sein - und dass die Kinder (und Eltern) ein Recht auf aussagekräftige Zeugnisse haben, auch.Gehört halt zum Lehrberuf dazu.Ich habe schon immer das Sozial- und Lernverhalten meiner Schüler dokumentiert. Aber mit den neuen Zeugnissen hat "Bayern" einfach übertrieben.

Die Aufschlüsselung der Fächer Lernbereiche ist ein Wahnsinnsaufwand, da die Lernzielkontrollen in den seltensten Fällen nur einen Bereich abfragen. Ich befürchte, dass in den Zeugnissen - man hat ja auch nur minimal Platz - wieder nur pauschale Formulierungen zu finden sind, die den Eltern auch nicht wirklich weiter helfen.

Aussagen zum Sozial - und Arbeitsverhalten, Noten und ein abschließender Bereich für individuelle Lernfortschritte (o. -defizite) sowie Fördermöglichkeiten hätten's auch getan. Abgesehen dafür informiere ich die Eltern sowieso regelmäßig über den Stand ihrer Kids.

Äußerst bedenklich finde ich auch diese Aufschlüsselung in A - D im ersten Teil. Zum einen notiert man sich eh meist Dinge, die negativ auffallen, zum anderen ... wie ordne ich ein Kind ein, das sich erst ziemlich negativ verhält (D), sein Verhalten nach mehreren Monaten aber so bessert, dass es ein "B" oder gar "A" erhalten würde? ... Schüler sind halt nun mal kleine Individuen und haben gute wie auch schlechte Tage (wir ja auch). In unserer Schule (und nicht nur hier) gibt es hierzu leider keine gemeinsam festgelegten Absprachen.

Mal sehen, wie das dann weitergehen soll...



"Betragensnoten"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ittak Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 19:26:11

- da bin ich recht zuversichtlich - das wird wieder abgeschafft.
Ist ja auch ein Rückschritt in die Steinzeit.
Ich glaube, das ist auch der Grund, weshalb viele Lehrer den neuen Zeugnissen mit gemischten Gefühlen gegenüber stehen.
Wie kann ich Verhaltensverbesserungen dokumentieren? Was ist ein völlig unauffälliger Schüler? Das kann ja schon wieder von Schule zu Schule im schlimmsten Falle auch schon innerhalb der Schule von Lehrer zu Lehrer variieren. Zwar wurde man angehalten im Kollegium einen Konsens zu finden, aber letztendlcih hat doch jeder seine eigenen Ansichten, die sích auch im Zeugnis niederschlagen.
Bisher wurden wir ja auch kurz vor knapp vor voellendete Tatsachen gestellt.
Hoffen wir mal weiter


@threeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 20:34:25

Keiner von uns sagt, dass es richtig sei,wenn ein Zeugnis nur aus Ziffern und Fehltagen zusammengesetzt ist. Das war auch bisher nicht so. Auch bisher haben wir sehr verantwortlich und gewissenhaft Sozial- und Arbeitsverhalten unserer Schüler dokumentiert. Vielleicht machst du dir ja mal die Mühe und schaust dir so ein bayrisches Grundschulzeugnis an. Dann weißt du, wovon wir sprechen.
streberin



ich weiss, davon ihr sprechtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: three Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 20:54:16

kann man sich ja runterladen beim isb, die formulierungshilfen
http://www.isb.bayern.de/isb/index.asp?MNav=0&QNav=12&TNav=1&INav=0&Pub=593


 Seite: 1 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs