transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 328 Mitglieder online 06.12.2016 11:47:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zeugnis - Grundschule - Bayern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
damit ist esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 22:19:14 geändert: 11.01.2006 22:21:31

leider nicht getan, dass man sich die Formulierungshilfen herunterlädt und dann irgendwie in die Formulare eingibt.


@three:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: daisseja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 22:40:35 geändert: 11.01.2006 22:40:55

Schlaukopf Aber ich will dir jetzt keine Bosheit unterstellen und sag mal ganz lieb DANKE für den Tipp.

DIESE Formulierungshilfen des isb hab ich auch schon runtergeladen. Hilft sogar ein klein wenig - zumindest kann man sich dran orientieren. Aber das Problem (zumindest meins) unserer neuen Zeugnisse ist mehr die Festlegung auf diese bestimmte Maske und die fragwürdige Kategorisierung des Sozial- bzw. Lern- und Arbeitsverhaltens in die Buchstaben A - D. Hier muss sich die Lehrkraft unnötig den Kopf zerbrechen, weil sie versuchem soll, Individuen, und das sind unsere Schüler nun mal, in ein Raster zu pressen... und sowas widerstrebt mir eigentlich - vor allem, wenn die Lehrer hier nicht wirklich drauf vorbereitet wurden. Hab eh das Gefühl, dass wir in letzter Zeit immer mehr zusätzliche Aufgaben einfach so "aufgebrummt" bekommen. Und... wir - da nehm ich mich ja auch net aus - sind auch noch so blöd und übernehmen sie. Warum? Weil wir unsere Kids nicht hängen lassen wollen. Aber ist den Schülern wirklich damit geholfen, dass ich mich mir diesen seltsamen Zeugnissen rumschlag oder hätt ich die Zeit nicht lieber in eine Unterrichtsstunde investiert, die mal so richtig Spaß macht. ... Erzähl mir nicht, dass ein Lehrer BEIDES gleich gut erfüllen muss.

Oje - ich schweif ab. Sorry, bevor das nu in ne Grundsatzdiskussion ausartet mach ich lieber wieder Schluss. In 5 Wochen haben wirs hinter uns - vielleicht für immer (was wird wohl nachkommen?) und die Sonne scheint dann auch wieder länger.

Nichtdestotrotz ... sollte jemand noch Tipps oder Links haben - würd mich freuen


Mehrarbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 00:44:32 geändert: 12.01.2006 00:45:39

Hallo daisseja,
du sprichst mir aus der Seele. Als Lehrerin einer dritten Klasse habe ich das Gefühl, dass ich immer mehr zusätzliche Arbeit aufgebrummt bekomme. Was soll ich noch alles machen? Aufsätze aufwändig korrigieren, Proben vorbereiten und korrigieren, Hausaufgaben kontrollieren, und... und.. und. Dort, wo früher die Kollegen von 1/2 den Aufwand des Zeugnisse hatten und wir eben unsere Aufsätze und Proben, bekommen wir noch mehr zusätzliche Arbeit dazu. Dass Proben und Hausaufgaben im 3. und 4. Jahrgang aufgrund des Textumfangs viel mehr zeitlichen Aufwand kosten, als im 1. und 2. Schuljahr, daran dachte wohl niemand! (Ich hatte früher Klasse 1/2)


@ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 15:36:44 geändert: 12.01.2006 15:37:49

... und dazu kommen noch diese Beobachtungsbögen, die man ja führen muss, um die Zeugnisse hieb- und stichfest anfertigen zu können. Auf meinem Pult kleben nur noch Zettel mit irgendwelchen Namen, die ich dann am Nachmittag "auswerte", sprich die Kinder in Kategorien von A-D einordne, um das am nächsten Tag wieder zu ändern.
Ehrlich, ich würde so gern mal wieder eine richtig schöne Unterrichsstunde ausarbeiten, sitze zur Zeit aber über Probearbeiten ohne Ende, deren Bemerkungen ich auf zwei Zeilen verkürze um sie in bei den einzelnen Fächern im Zeugnis unterzubringen. Da steht dann bei Texte verfassen: baut seine Erlebniserz. richtig auf; verwendet altersgem. Wortsch; schreibt einfache Sätze; kann erarb. Stilmittel teilw. annwenden;Warum , um Himmels Willen, muss ich das in ein Zeugnis schreiben, wenn das Gleiche ausführlichst unter jedem Aufsatz steht, den die Eltern unterschreiben sollen?!
Und das gilt auch für die weiteren vier Unterkategorien von Deutsch und die drei von Mathe.
Ich bin stinksauer über derartige Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, die letzlich an den Kindern ausgehen, weil ich als Lehrerin im Unterricht beobachten und daheim s.o machen muss.
Mein Tag hat nur 24 Stunden und jede Stunde, die ich mit s.o. verbringe, kann ich nicht für Sinnvolleres verwenden.
Ich hätte nichts dagegen, jede Woche eine zusätzliche Elternsprechstunde zu halten, in der ich den Eltern all das, was ich jetzt stundenlang aufschreibe, mitteile und wir gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten und Hilfen für das Kind suchen. Denn, auch wenn uns so in etwa unterstellt wird, wir würden eher an uns als an unser Schüler und deren Eltern denken, wäre das für die Kinder das Beste, da man sofort kooperativ gegensteuern könnte.
So-und jetzt muss ich weitermachen!
streberin


ich habe sowas auch schon gemachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 16:17:38

in der orientierungsstufe in Niedersachsen, die 2004 abgeschafft wurde. Was aber ganz genial war: Für jeden Schüler gab es einen sogenannten Beobachtungsbogen über Leistungsverhalten mit Formulierungen wie "Bereicherte den Unterricht durch eigene Beiträge" oder "Konnte Gelerntes zusammenfassen und darlegen" , aber auch "Erledigte die Hausaufgaben sorgfältig" , die in einer Tabelle waagerecht untereinander angeordnet waren. Senkrecht nebeneinander standen die ganzen Fächer. Jeder Kollege nutzte regelmäßig die Gelegnheit, sich in dieser Tabelle mit Kreuzchen zu vereweigen. Anschließend konnte man je nach kreuzchenverteilung die eine und andere Formulierung wortwörtlich oder leicht abgewandelt in das gutachten übernehmen.
Ich fand diese Arbeit nicht so schlimm wie ich zunächst befürchtet hatte.


:-) ganz meine Meinung!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: daisseja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 16:19:07



Selbst ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 18:15:05

... auf die Gefahr hin, hier und jetzt vor allem von bayerischen Kollegen gesteinigt zu werden, finde ich die neuen Zeugnisse gut. Mir gefällt, dass sie eine Struktur vorgeben, die mir das Erstellen und den Eltern das Lesen erleichtert. Die Formulierungshilfen des ISB sind gerade beim Sozial- und Lernverhalten meines Erachtens große Hilfen. Für die Fächer haben wir uns im Kollegium zusätzlich Formulierungen überlegt. Die Zeugnisse schreiben wir mit Win ZD, mit dem ich gut zurecht komme. Es ist zwar mehr zu schreiben, aber das Programm und die Struktur helfen mir.

Trotzdem: Die Zeugnisschreiberei ist anstrengend und nervenaufreibend.


@sthneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 18:55:01

Soweit ich mich erinnern kann, hast du eine zweite Klasse und da sind die Zeugnisse bis zum 2. Halbjahr noch einfacher - kein ABCD bei Sozial-und Arbeitsverhalten. Ich finde diese Kategorisierung das Schlimmste.
Bei uns in der vierten kommt noch der gesamte Übertrittsstress mit Unmengen von Probearbeiten dazu.


@streberinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 18:57:19

Willst du meine Wortgutachten schreiben?


Um Gottes Willen-neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2006 19:00:30

die hab ich bei den Übertrittszeugnissen.
Wir wollen doch hier nicht diskutieren, wer mehr zu tun hat. Wir müssen uns doch nichts beweisen.


<<    < Seite: 2 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs