transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 304 Mitglieder online 08.12.2016 11:06:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfen zum Vokabellernen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Danke, gerne noch mehr!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kefa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2005 21:40:49

Hallo,
also vielen Dank für die Anregungen und Ideen!
Gerne möcht ich noch mehr von den Vokabeltipps wissen, die auf der Fortbildung besprochen wurden, ich warte förmlich darauf....
Euer Kefa, der vielleicht noch diese Woche Vokabeln brüten wird


Vokabeln am Computer - ist das sinnvoll?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silviasilvia14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 21:52:30

Hallo an alle,

falls Ihr Vokabeln am Computer schreiben und lernen lasst - habt Ihr daran gedacht, dass Eure Schüler Ihre Arbeiten und Abschlussprüfungen ganz sicher nicht am PC, sondern per Hand schreiben müssen?

Sollte man dann nicht lieber doch die tatsächlich benötigte Form der Handmotorik als Lernkanal und Speicherwerkzeug nutzen? (Gerade bei schwächeren Schülern...)

Grüße von Silvia


handmotorikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: three Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 23:48:40

manche können ihre eigene schrift nicht lesen.
diese programme (z.B. phase6) arbeiten nach dem prinzip "abspeichern im langzeitgedächtnis". wenn es regelmäßig gemacht wird, sollte es funktionieren und das wort auch handschriftlich beherrscht werden.
wenn ich kinder sehe, die auch in der 4./5. klasse noch probleme mit dem schreiben (nicht rechtschreiben, sondern rein die form)haben, dann weiß ich nicht, ob sie von ihrer handmotorik fürs vokabellernen profitieren?
bei uns zuhause wird phase6 in englisch und französisch eingesetzt, die 5-klässlerin hat sich grad die bundesländer nebst hauptstädten eingegeben...
ich halte es für eine gute methode, die von der guten lesbarkeit des "gedruckten" wortes profitiert. es muss nur sichergestellt sein, dass die vokabeln richtig eingegeben werden!!
eine methodenvielfalt muss natürlich sein. sprachen leben vom sprechen. nur vokabeln abtippen kann natürlich nicht alles sein


Zwei - Dosen - lernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uschelz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 17:39:34

Hier meine Form des Vokabellernens. Ich habe es als Schüler selber "entworfen" und gebe es heute meinen Hauptschülern als Möglichkeit mit auf den Weg. Man kann es sicherlich auch als Spiel für die ganze Klasse abwandeln.
Es gibt zwei Dosen mit Deckel (ich habe für mich immer die Ernuss-Dosen genommen). In die eine Dose kommen alle Vokabeln in deutsch und in englisch, jede auf einen eigenen kleinen Zettel. Die Dose füllt sich im Laufe eines Schuljahres. Die Zettel müssen wie beim Losen gezogen werden und dann das "Gegenstück" des Wortes gesagt werden. Klappt es, kommt der Zettel in die andere Dose, klappt es nicht, muss das Wort noch einmal nachgeschlagen werden und der Zettel kommt in die erste Dose zurück. Können alle Vokabeln zugeordnet werden, dann sind sie im Langzeitgedächnis (also wenn es auch nach 2 Tagen noch klappt, die Dose zu leeren).
Große Dosen und laminiete Kärtchen oder Partnerarbeit wäre sicherlich dann die Umsetzung im Unterricht.
Viele Grüße
uschelz


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs