transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 233 Mitglieder online 09.12.2016 16:46:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Das Lehrerhasserbuch von Lotte Kühn"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Wenn Schüler sagenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2006 09:27:10

Lehrer sei ein Schimpfwort, dann gibt mir das sehr zu denken.
Dann müßte ja die Bemerkung -Sie sind ja gar kein richtiger Lehrer- eher ein Kompliment sein???


Ich hab keine Hemmungen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flienzi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2006 14:23:49

also los, in die Ecke schmeißen kann ich schon!flienzi


dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wehage Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2006 14:57:50

wäre es also eine echte strafe zu einem schüler zu sagen: "wenn du dich nicht anstrengst wirst du irgendwann mal lehrer!" ?
interessanter gedanke, darüber muss ich weiter nachdenken.....


@wehageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2006 15:35:32

je länger ich darüber nachdenke, umso weniger verstehe ich das.
Ich kann zur Zeit über Lehrerwitze und vor allem darüber, dass sich Lehrer nicht anstrengen, überhaupt nicht lachen.


@ ponineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.01.2006 19:54:38

Ja, du hast Recht.
Das NICHT fehlt.
Ich muss mir angewöhnen, nur noch dann Beiträge zu schreiben, wenn ich nicht halbschlafend über der Tastatur hänge und meine Texte nicht mehr richtig korrektur lesen kann.
Find ich aber schön, dass es dir aufgefallen ist.


Berliner Morgenpost vom 31.01.06neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2006 15:58:00

"Das ist ja Mama!"
Die Autorin des "Lehrerhasserbuches" ist enttarnt. Nun fürchtet die Journalistin und Mutter von vier Kindern den Unmut der Lehrer

Von Kai Ritzmann
Jetzt, nachdem es raus ist, nachdem es alle wissen, sucht Gerlinde Unverzagt die Öffentlichkeit. Am Wochenende hat der "Spiegel" ihr Pseudonym gelüftet, und nun hat sie erst einmal keine ruhige Minute mehr. Das Telefon klingelt, das Fernsehen steht vor der Tür, "es ist", sagt sie, "der Wahnsinn". Ihr jüngster Sohn mußte gestern Mittag erst einmal auf die versprochenen Käsespätzle verzichten. Mama war gehörig im Streß.



Unter dem Namen Lotte Kühn hatte die 45 Jahre alte Journalistin Ende vergangenen Jahres das "Lehrerhasserbuch" veröffentlicht (Knaur Taschenbuch Verlag, 6,95 Euro), seitdem ging in den Schulen der Hauptstadt das Rätselraten los, welche Mutter die zum Teil erschreckenden Verhältnisse in den Klassenzimmern ans Licht der Öffentlichkeit gebracht hat. Denn die Autorin, soviel war klar, hatte ihre Spione: ihre eigenen vier Kinder im Alter zwischen acht und sechzehn Jahren. Die Jagd war eröffnet.

Unlängst fand sie ein aus Sicht der Lehrer offensichtlich befriedigendes Ende. Eine Lehrerin, die den Jüngsten unterrichtet, glaubte auf einem Magazin-Foto, das Gerlinde Unverzagt von hinten zeigt, die Verursacherin all des Ärgers entdeckt zu haben. Vor der ganzen Klasse konfrontierte sie triumphierend den Sohn mit der Aufnahme, so daß diesem der Ausruf: "Das ist ja Mama!" entfuhr. Die Tarnung war aufgeflogen.

Nun hoffen Mutter und Kinder auf Nachsicht der angegriffenen Lehrer, sehr hoch allerdings sind ihre Erwartungen nicht. Die befürchtete Reaktion in der Schule bereite ihr "große Sorge". Auch darum habe sie jetzt die "Flucht nach vorn" angetreten. "Popularität", sagt sie fast bittend, "schützt vielleicht". Es ist eine Argumentation, die seinerzeit schon sowjetische Regimekritiker vor dem Straflager bewahren sollte. Nicht von ungefähr also verbringt sie im Augenblick "manch schlaflose Nacht".

Das Buch ist über weite Strecken pointiert geschrieben, gar polemisch. Doch es ist auch gespickt mit unzähligen Beispielen aus dem Alltag in den Klassenzimmern, die sich zu einem Panoptikum aus Unfähigkeit, Unlust und Unverstand, gepaart mit Hilflosigkeit oder Bösartigkeit, zusammenfügen: ein Abgrund an pädagogischer Überforderung und Inkompetenz. Unverzagt erzählt von Staatsbediensteten, die ihre Schüler niedermachen und beleidigen, von einer Lehrerin zum Beispiel, die ihrer Klasse entgegenschleudert: "Ihr seid das Allerletzte. Abschaum, der reinste Abschaum!" "Wer wird", fragt sie verstört, "eigentlich Lehrer?" Unverzagt fordert eine bessere Lehrerausbildung und eine Art "Eignungstest". Vor allem aber will die geplagte Mutter eine "Kultur des Respekts" in den Klassen fördern. Die von ihr wahrgenommenen "Demütigungen" der Schüler müßten ein Ende haben. "Es geht", sagt sie, "verdammt noch mal um unsere Kinder!"

Es gibt in dem Buch auch ein Kapitel über "gute Lehrer". Doch Unverzagts Hoffnung, daß sich die Verhältnisse allgemein zum Beßren wenden, ist gering. Zu perfekt hätten sich viele Lehrer bereits in eine "Bunkermentalität" geflüchtet, die sie "kontaktunfähig" mache. Eventuell aber verführt das "Lehrerhasserbuch" den einen oder anderen von doch zur Überprüfung des eigenen Verhaltens. Die Kinder hätten es verdient.



Ja, ja, ein Eignungstest...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.01.2006 19:22:31

... warum auch nicht? Ich denke, wer sich hier austauscht, kann nicht wirklich kontaktunfähig sein.

Wie im Spiegel zu lesen ist, hat die alleinerziehende Mutter von vier Kindern schon ein neues Projekt: spätgebärende Übermütter. Man darf also gespannt sein!


Daneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2006 18:55:15

isses


Wir ham ja nochn 2. Forum dazuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.03.2006 17:18:56

Ich schiebs mal hoch


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs