transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 235 Mitglieder online 09.12.2016 09:09:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "bildungsarbeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 11 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Da ist es wieder,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 17:06:16

dieses Entweder - Oder ; entweder bringe ich einem jungen Menschen Englisch bei, oder ich helfe ihm, wenn er verzweifelt ist. Warum soll denn bitteschön nicht beides möglich sein; so engstirnig kann man doch gar nicht denken, dass man jemand, der vielleicht in erster Linie Wissensvermittler sein will, unterstellt, dass er nicht auch offen für die Probleme anderer Menschen ist. Vor allem stört es mich, wenn solche Beiträge von Menschen kommen, die für sich in Anspruch nehmen allen Schülern bestmöglich gerecht werden zu wollen; mit Erwachsenen gelingt's wohl nicht so ganz.
Peace!
elefant1


entweder oderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 17:24:18

kannst du dir nicht vorstellen, dass es bei jungen menschen solche unterschiedlichen interessens- oder problemlagen gibt?
wer verzweifelt ist, kann überhaupt nichts lernen. er/sie braucht erstmal halt.
solche unterschiedlichen situationen finden sich hierzulande tatsächlich an unterschiedlichen schulen. für den job den sopaed macht, wird er mit hoher wahrscheinlichkeit nicht an die schule oder die schulen zu hilfe gerufen an der oder an denen kfmaas arbeitet. die beiden werden das sicher noch beschreiben.
oder glaubst du dass jemand experte für alles sein kann?


Einerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 18:53:57 geändert: 22.01.2006 19:24:53

flog über's Kuckucksnest.


gut gesagt rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 18:55:18

"oder glaubst du dass jemand experte für alles sein kann?"
Der Initiator dieses Forums geht von seiner ganz bestimmten Situation aus und von da aus gesehen hat er sicher recht. Aber man darf die Erkenntnisse aus der eigenen Situation nicht auf alle Situationen übertragen.
Wenn ich 200 verschiedene Kinder unterrichte, wird Beziehungsarbeit bei allen unmöglich. Die schwierigen Fälle jedoch vertrauen sich mir an, wenn ich authentisch bin, und ich kann ihnen dann Experten zur Hilfe empfehlen; und wenns sie's nicht bei mir tun, dann bei einem Kollegen, dem sie mehr vertrauen.
Die Schüler ( bzw. ihre Eltern) erwarten außerdem in mir nicht den Sozialpädagogen, sondern den Lehrer, der den Kindern ermöglicht, den Stoff zu lernen ( auf welche Weise auch immer).
Diese Wissensvermittlung/Lernbegleitung oder wie man es sonst nennen mag, das ist erst einmal unsere Hauptaufgabe, jedenfalls an den weiterführenden Schulen. Und eines hab ich außerdem festgestellt: Kinder kommen mit ihren Problemen zu den Lehrern, bei denen sie etwas lernen, nicht zu denen mit "weichgespülter" Pädagogik, bei denen sie nur die Stunden absitzen (aber die sind auch nicht bei 4teas aktiv )
Servus
rfalio


bistneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 19:25:29

du nun dr. Spivey?
oder schwester Mildred Ratched?
bin ich McMurphy?

präzisieren bitte, actor kfmaas.

mfg
sopaed


ich stimme zu, rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 19:29:37

bei 200 und mehr schülern wird es schwierig.
aber es ging um eine grundsätzliche überlegung. entweder ich lasse mich grundsätzlich darauf ein, mit schülern eine persönliche beziehungsebene aufzubauen; oder ich negiere dies und reduziere meine tätigkeit auf die stoffvermittlung.

mfg
sopaed


Beziehungsebeneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 19:56:22 geändert: 22.01.2006 19:58:33


entweder ich lasse mich grundsätzlich darauf ein, mit schülern eine persönliche beziehungsebene aufzubauen; oder ich negiere dies und reduziere meine tätigkeit auf die stoffvermittlung.

Vielleicht reicht es ja auch, wenn man richtig hinhört, bzw überhaupt zur Kenntnis nimmt, was andere sagen. NIcht nur bei Schülern, sondern auch bein Kollegen.

Bereits mehrfach haben verschiedene Kolleginnen und Kollegen hier darauf hingewiesen, dass dieses Entweder-Oder Denken fehl am Platze ist.

Die Tatsache, dass du dies überhaupt nicht zur Kenntnis nimmst und immer noch auf deinen ordentlichen kleinen Schubladen bestehst, ist sehr bedauerlich.
Das ist eingerostetes Denken und die zwanghafte Beibehaltung von "Feindbildern". Einer sachgerechten Diskussion ist das sicherlich nicht zuträglich. Für mich wird das hier langsam albern.




@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 21:08:16 geändert: 22.01.2006 21:11:20

Ich kann mir sehr viel vorstellen und habe in 25 Jahren viel erlebt. Ich bin nicht Experte für alles und ich halte mich auch nicht für Doktor Allwissend. Gerade deshalb widerstrebt mir die Arroganz von Menschen, die anderen Dinge absprechen, die sie für sich selbst in Anspruch nehmen. Natürlich wird ein Schüler, der Probleme hat momentan nicht "Englisch" lernen. Einem engagierten und interessierten Pädagogen wird dies auffallen und er wird das Gespräch mit dem Kind suchen. Möglicherweise wird er auch die Hilfe Außenstehender in Anspruch nehmen, wenn er sich außerstande sieht, das selbst zu tun. Wo ist das Problem? Wir arbeiten mit Schulpsychologen, Sozialarbeitern, Drogenberatern, dem Jugendamt, Erziehungsberatern und allen möglichen Stellen zusammen.
Eigentlich hatte ich eher bei dir den Eindruck, dass es nur genügt, wenn die Kinder deinen Unterricht (sorry, ich vergaß, deine Lernbegleitung) genießen, und dann sind alle Probleme gelöst - oder irre ich mich da?
elefant1


hallo elefant1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 22:06:02

Eigentlich hatte ich eher bei dir den Eindruck...
so ist es wohl.
du hattest den eindruck?
dabei beschreibe ich doch ziemlich ausführlich meinen umgang mit kindern und mit ihrem lernen.
damit sind natürlich nicht alle probleme gelöst, wie du so nett schreibst.
dafür entstehen etliche probleme, die es verbreitet in schulen gibt, erst gar nicht.

dass probleme in schule und durch schule entstehen, wissen kfmaas und sopaed. und jetzt kommen diese unterschiedlichen blickwinkel. kfmaas hat seinen blickwinkel vom lehrer zum schüler. sopaed sucht den blickwinkel so eines verzweifelten jungen menschen, begibt sich "neben" ihn und sucht die beziehung herzustellen, die diesem jungen menschen abhanden gekommen ist. das sind unterschiede.
für die "entweder-oder" ablehner wüsste ich nur noch den hinweis, dass niemand gleichzeitig in zwei richtungen gehen kann.
es handelt sich nicht um "gut oder schlecht" wie es hier von einigen ständig verstanden werden will, sondern einfach um unterschiedliche blickwinkel. die gibt es wirklich.


das ist doch unredlich, rolf !neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.01.2006 22:14:58

bei dir braucht sich doch nur einer "lehrer" zu nennen, und schon taugt er nichts mehr, und sopaed hat an keiner stelle seiner zahlreichen ausführungen den eindruck erweckt, die leute zu respektieren und zu akzeptieren, gegen die er sich nachhaltig positioniert!
"unterschiedliche" blickwinkel müssten doch gleichberechtigt nebeneinander her existieren und sich idealerweise ergänzen, aber sopaed will alle blickwinkel, die nicht seine sind, in umdenken aufrütteln und aufprovozieren, und für dich gibt es doch auch nur die robischon-"pädagogik" oder verwandte denkschemata.


<<    < Seite: 11 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs