transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 225 Mitglieder online 03.12.2016 11:04:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "neue Schulen braucht das Land"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
anders formuliertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 17:44:58 geändert: 05.03.2006 17:45:36

sorry, du bist so sehr empfindlich. sag ich halt, weil es dein beruf ist.
wie ist es dann mit dem kompromiss?


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 18:47:31

du redest von Frontalunterricht, nehme ich an. Wieso sollen wir alle gleichzeitig reden wollen?

Wir arbeiten heute doch längst in anderen Formen, die sich "Freie Arbeit" oder "Planarbeit" oder "Lernen an Sationen" u.ä. nennen. Ja, auch Frontalunterricht oder ein Lehrer-Schüler-Gespräch, Unterrichtsgespräch ist dabei. Es geht doch auch um die Nutzung der unterschiedlichen Lernkanäle usw.

Da brauchen wir das Rad doch nicht neu zu erfinden...



nochmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 18:56:56 geändert: 05.03.2006 18:58:47

stell dir mal die situation vor: du willst im schulzimmer reden und ein großteil der kinder redet ebenfalls.
gibt es da einen kompromiss?
du hast mit den unterschiedlichen arbeitsformen weiter vorschläge angesprochen. der lehrer hat ein thema ausgesucht und viele der kinder interessieren sich heute für etwas anderes.
oder: ein kind ist todmüde und du willst, dass es eine arbeit beendet.

soll dein hinweis auf das rad bedeuten, dass keine "neue" schulen nötig seien?



anderes Bildneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 19:20:27

Ich will reich werden - und du auch. Gibt es da einen Kompromiss?
Ich schreibe hier und versuche, dich zu verstehn. Du schreibst auch und versuchst, mich zu verstehen. Gibt es da einen Kompromiss?
Wozu beschreibst du Alltagssituationen, die doch automatisch immer entstehen, wenn mehrere Menschen zusammentreffen? Irgendwo aber haben doch alle, die am selben Ort zusammentreffen, das gleiche Ziel (mehr oder weniger) - und dazu ist es nun mal nötig, dass man nach gewissen Regeln agiert.
Das ist doch nicht nur in der Schule so, das geschieht auch so im wahren Leben - immer wieder.
Ist es nicht unsere Pflicht als Erwachsene, den Kindern bei ihrer Wegfindung zu helfen? Man weiß doch längst, dass Heranwachsende ein Gerüst brauchen, an dem sie sich langhangeln können, das ihnen hilft, Strukturen zu entwickeln...
Die Sache mit dem Rad: Ja, es gibt doch die alternativen Formen von Unterricht, sogar solche, die man ohne Anstrich von Antiautorität umsetzen kann.
Was ich echt nicht verstehe: Worauf willst du denn eigentlich hinaus? Willst du die Gleichschaltung von Lehrern und Schülern. Soll die Schule antiautoritär sein? Soll die Institution Schule abgeschafft werden? Kennst du überhaupt Schule von innen? Hast du jemals deine Arbeitskraft in den wahren Schulbetrieb gesteckt? Hast du jemals den "Kampf" in der Praxis gesucht und AKTIV an Veränderungen im bestehenden Schulsystem mitgearbeitet. Sorry, rolf, du kommst mir daher wie ein Träumer, ein Phantast auf der Suche nach der heilen Welt, die wir nun mal nicht haben.. nicht annähernd. Da tue ich doch für die Kinder was Besseres, wenn ich sie auf die REALITÄT vorbereite anstatt sie für (m)einen Traum zu "benutzen"...
Sollen Schüler sich ihr "Futter" selber suchen?
Wo bleibt der für viele Kinder so reizvolle Gedanke der Konkurrenz? Wo landet das soziale Lernen? Bilden sich da nicht Egoisten aus?

Du verbreitest ganz viel theoretische Zeug, rolf, gib doch bitte mal ein paar Tipps für die Praxis. Vielleicht verstehe ich dich dann.


neugierigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 22:05:41

auf eine antwort wartend @rolf...
miro


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 22:09:31

bei mir hatten kinder die ausdrückliche erlaubnis zu reden.ohne kompromiss.
Bei mir haben die Kinder die ausdrückliche Anweisung zu nicht zu reden, wenn ich ihnen etwas zu sagen habe. Ohne Kompromiss.
Ist einfach so.


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 22:19:50

Kann es sein, dass hier jemand die homepage von rolf nicht kennt?
www.rolf-robischon.de


theoretisches zeugneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 22:24:01 geändert: 05.03.2006 22:27:55

ja ich hab mal schulen von innen gesehen.
das theoretische zeug ist z.b. von piaget
... jedes Mal, wenn wir einem Kind etwas frühzeitig beibringen, das es später für sich selbst hätte entdecken können, wird diesem Kind die Chance genommen, es selbst zu erfinden und es infolgedessen vollkommen zu verstehen.

und ich nehm es ernst.
oder von mir
kinder lernen nicht in kleinen schrittchen, nicht der reihe nach, nicht gleichzeitig und schon gar nicht das gleiche
in üblicher schule soll das aber gleichzeitig (oder fast gleichzeitig) nach plan, jahresplan, wochenplan, stundenplan stattfinden.
gibt es einen kompromiss zwischen gleichzeitig und nicht gleichzeitig?
einen kompromiss muss ich zugeben. eine schulrätin die mich überwachte und alle sechs wochen kontrollierte, ertrug es nicht, dass ich kindern keine fehler anstrich. sie fing an zu glauben, dass ich irrtümer (so sag ich zu fehlern) nicht sehe. also versprach ich ihr, "fehler" mit dem bleistift zu umkreisen, wenn das kind einverstanden war.
dann konnte es die sache überarbeiten (es konnte mich ja auch fragen wenn es wollte) und den bleistiftkreis entfernen.
beispiele aus der praxis? ich hab eine umfangreiche website mit drei jahren dokumentation, dazu einige berichte von besuchern und aus meinem letzten schulhalbjahr zwei praktikumsberichte von lehramtststudentinnen.
vielleicht ist es hilfreicher wenn ich gefragt werde:"ja aber was ist wenn...?"
ich hab mich nicht an einen jahresplan oder wochenpläne gehalten und ich konnte in vielen jahren nicht ins klassenbuch eintragen was in den einzelnen schulstunden "dran" war. es blieb leer. es wäre gar nicht genug platz gewesen, aufzuschreiben was 18 oder 25 oder 40 kinder in so einer schulstunde oder an einem vormittag gelernt und gearbeitet haben.
auf was bist du neugierig, miro?

hu, da sehe ich noch den kompromisslosen beitrag von streberin. was machst du, um kinder still zu bekommen?
drohungen? versprechungen?


wow - da hab ich ja was zu tun ..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 22:45:50

Danke für den Hinweis mit rolfs Seite. Habe gerade mal kurz draufgeschaut. Wow! Da habe ich ja was vor mir, wenn ich das alles lesen (und verarbeiten) will. Bin neugierig und gespannt.
Aber: Es muss warten. Heute ist es zu spät - und morgen sind meine Kinder in der Schule dran und verdienen meine ganze Aufmerksamkeit... Alltag halt!
Man muss auch Prioritäten setzen (übrigens kompromisslos!)


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.03.2006 23:17:24 geändert: 06.03.2006 13:57:17

hu, da sehe ich noch den kompromisslosen beitrag von streberin. was machst du, um kinder still zu bekommen?
Ich verwende halt so das ganze pädagogische Handwerkszeug, das ich mir in meiner langjährigen Laufbahn als Lehrerin angeeignet habe. Manchmal hilft's, manchmal weniger. Aber die Kinder haben kapiert, dass es Situationen gibt, in denen sie "Sendepause" haben. Und das ist gut so.


<<    < Seite: 5 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs