transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 327 Mitglieder online 05.12.2016 13:33:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ritalin? Globuli? oder ganz was anderes?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 9 von 9 
Gehe zu Seite:
mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.05.2006 23:58:31 geändert: 25.05.2006 23:58:57

Ich gehe davon aus, dass du so GAR KEINE AHNUNG hast, welche Dummschwätzigkeit und Dreistigkeit eine Mutter oder eine Vater zu erleiden haben, deren Kind ADS hat.
'Was man sich so gefallen lassen muss an Beleidigungen, Verunglimpfungen, Unwissenheit und Dreistigkeit, kannst du überhaupt nciht nachvollziehen.
Diese Agressivität steht mir verdammt noch mal zu.
Frag andere Betroffene Familien, die werden dir Ähnliches erzählen.
Dein Kommentar fällt ebenfalls in die Kategorie "Keine Ahnung von nix aber erst mal was dazu sagen".



klarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2006 10:17:02 geändert: 26.05.2006 11:57:28

weil andere mal wieder von nichts eine ahnung haben, rechtfertigt das, anderen direkt mit der Faust auf ihr Schandmaul zu schlagen... klar!

danke...

miro ...

und darauf kommt nun keine reaktion mehr?!? schau an....


Sicherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: imac33 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.05.2006 12:11:51

ist die Darstellung recht heftig.

Sie zeigt aber imho, wie leichtfertig mit dem Thema umgegangen wird.
Und Eltern oder einem Elternteil die Schuld am Verhalten des Kindes zu geben, in dem sich zu wenig um das Kind gekümmert wird, entbehrt eigentlich jeder Stellungnahme...

Die Aussage ist ein persönlicher Angriff, der allen Fakten widerspricht und durch nix zu belegen ist. Demnach wird das auch von jemandem gesagt, der in der Tat absolut keine Ahnung von der Materie hat - sich aber anmaßt, durch unqualifizierte Bemerkungen die Eltern zu beschuldigen ...

Ich bin sicher, rhaudas Gefühlswallung wird nicht Realität werden.

Verstehen kann ich rhauda - voll und ganz ...

imac


neueste entwicklungen....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schulmamsell Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2006 09:44:15

.... bei unserem kleinen patienten!
wollte euch wiedermal völlig unkommentiert (obwohl ich persönlich schon sehr getroffen bin) berichten, was sich weterhin tut...

die schlafstörungen unseres kleinen mannes nahmen immer weiter zu, mittlerweile geht er keinen abend vor zehn ins bett, die mutter verzweifelt fast. es lässt sich nicht genau sagen, ob das nebenwirkungen des medikaments sind oder ob er mit seiner mama den hampelmann macht, da er auch am wochenende, wenn er kein ritalin bekommt, nicht im bett bleibt...

außerdem wurde bei einem kontroll-ekg festgestellt, dass sein ruhepuls viel zu hoch ist und das auch die herzkurve nicht normal verläuft, was aber noch weiterer untersuchungen bedarf. auch diese erscheinung ist nicht zwangsläufig auf die einnahme von ritalin zurückzuführen, aber zumindest kann die dosis nicht wie geplant erhöht werden.
das hätte geschehen sollen, weil die lehrerin seine entwicklung mittlerweile wieder als rückläufig beschreibt, was den schluss zulässt, das der kleine mann eine höhere dosis benötigt.

Nun musste jedoch die Medikation vorläufig komplett eingestellt werden, da der junge mittlerweile an zwangsvorstellungen leidet, die ihn nach eigener aussage sehr quälen. er soll jetzt für acht wochen in eine kinderpsychiatrische tagesklinik, die mutter ist am boden zerstört.
auch diese zwangsvorstellungen sind laut psychologin wahrscheinlich nicht auf die einnahme von ritalin zurückzuführen, aber die medikation muss unterbrochen werden.

so weit zum neuesten stand.
ich weiß nicht, ob ich dieses forum weiter fortführen sollte, aber wenn es euch interessiert, werde ich weiterhin in regelmäßigen abständen berichten. ist ja vielleicht auch für euch mal ganz spannend, die persönlichere seite einer typischen ads-geschichte zu hören? gebt mir doch kurz rückmeldung.
liebe grüße!!!


um eines klarzustellen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schulmamsell Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2006 09:48:23

mein kleiner freund beschwert sich bitter, dass er seine tabletten im moment nicht bekommt, weil er "dann in der schule so viel zappeln muss".

ich will tasächlich mit dem vorangehenden bericht NICHT die einnahme von ritalin bewerten - ich halte es im vorliegenden fall immernoch für einen segen.
aber ich möchte, um die objektivität der darstellung zu wahren, alle seiten bekanntgeben.


gern weiterschreibenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondra1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2006 02:07:14

[Quote]ich weiß nicht, ob ich dieses forum weiter fortführen sollte, aber wenn es euch interessiert, werde ich weiterhin in regelmäßigen abständen berichten. ist ja vielleicht auch für euch mal ganz spannend, die persönlichere seite einer typischen ads-geschichte zu hören? gebt mir doch kurz rückmeldung. [/Quote]

Ich würde mich freuen, wenn du weiterhin berichtest, wenn es den betroffenen nicht stört. Ich verfolge die Geschichte und die Diskussionen nun schon eine Weile stillschweigend.
Mich intressiert es, da ich als Kind und als Erwachsener bereits viele ADS/AS Therapien absolviert habe. Von Diäten, Verhaltenstherapie, Ritalin/Concerta bis hin zu Neuroleptiker. Ich hoffe, dass es dem Jungen bald besser geht und Sie eine optimale Einstellung finden. -> Denn ich weiß, wie schlimm es ist, wenn der Körper keine Ruhe findet und man doch so müde ist. Erst dann weiß man, wie gefährlich Übermüdung sein kann. Es treibt einen nicht nur Sprichwörtlich in den Wahnsinn. Hoffe das Beste für ihn...

Lieben Gruß
Rondra1


no 'ne URLneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: metson Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2006 09:24:31

Hallo,

als Denkanstoß habe ich neulich diesen Artikel gefunden.

http://www.schulberatung-muenchen.de/data/articles/haensel/beziehung_statt_ritalin.pdf

Gruß
Sonja


danke metsonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2006 11:28:44

für den Link. ABER ....
mal wieder ein großes aber, leider!
Als ich den Artikel las, dachte ich, ja sauber, wieder einer von der Schiene "alles nur die falsche Erziehung" (was von den Scientologen heftigst propagiert wird!!) und war also sehr, sehr skeptisch. Deshalb habe ich mir die HP angeguckt, ist ja immerhin eine staatliche!!!! Schulberatung München!!Sollten die dieser einseitigen Sichtweie aufgesessen sein? Zumindest ist die Leiterin des Fachreferates wohl relativ objektiv und neutral, ihr Grundsatzreferat bemüht sich ernsthaft, alles aufzuzeigen, was es heute an Erkenntnissen und Meinungen gibt. Ich muss jetzt nochmal intensiver recherchieren, welche Schlussfolgerungen sie für die offizielle Arbeit an Schulen und die Beratung ziehen, das dauert sicher etwas.


Für rondraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2006 11:31:17

Auf alle Fälle weiter berichten. Ich finde das, was selber Betroffene von sich preisgeben, immer noch am hilfreichsten und am ehrlichsten, sehr nah an der Problematik.
JedeR muss sich sowieso seine eigene Meinung bilden, wie er mit ADHS umgeht. Und dafür muss Aufklärung betrieben werden und keine einseitige Indoktrination.


<<    < Seite: 9 von 9 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs