transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 334 Mitglieder online 05.12.2016 11:38:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mulit-Kulti gescheitert (?)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Mulit-Kulti gescheitert (?)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 17:57:46



kopfschüttelnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kataz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 18:32:45

Auch Unterstützung durch zwei Schulpsychologen Dienst und einen Ersatz für die erkrankte Schulleiterin sichert Böger zu. "Kein Schüler wird aufgegeben."


werden zugesichert????

an der land!!!hauptschule meines bruders gibt es 2(!) sozialarbteiter. da wird tatsächlich kein schüler aufgegeben.

es kann nicht angehen, dass an einer schule mit so gemischter schülerschaft kein sozialarbeiter geschweigedenn ein psychologe angestellt ist. natürlich ist das nicht die lösung aller dinge. und natürlich ist mit einem ausländeranteil (sagt man das so? ich bevorzuge ja migrationshintergrun, geschmacksache wahrscheinlich) von 80% wie in dem artikel zu lesen ist, schwierig einen mittelweg zu finden. vor allem wenn zwischen den kulturen auch noch tiefvderwurzelte konflikte vorhanden sind. aber mit ...werden zugesichert... kann mit sicherheit nicht viel erreicht werden.

leider bin ich da ziemlich ratlos, mir fehlt auch sicherlich die erfahrung, so etwas tatsächlich beurteilen zu können. aber der lehrer braucht doch gerade in so schwierigen situationen professionelle unterstützung, schließlich hat man kein studium der sozialarbeit oder psychologie absolviert.

würde mich interessieren, wie ihr das seht...

kataz


schockiertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lia-stine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 19:36:44

...ich habe eben einen Bericht darüber gesehen. Der Bürgermeister will die Schule auf keinen Fall aufgeben und hat erst mal zur Unterstützung zwei 1-Euro-Kräfte eingestellt, die auf dem Schulhof für Ordnung sorgen sollen...Diese beiden Herren standen während eines Interviews sehr cool mit ihren Zigaretten auf dem Schulhof(!)und spielten die Situation runter, sinngemäß "alles halb so schlimm, wir kriegen das schon in den Griff, sind halt Jugendliche"...
Während des Interviews flog übrigens ein Mülleimer aus dem Fenster des 2 Stocks.
Also da fällt einem doch gar nichts mehr ein. Das zum Thema professionelle Unterstützung...
sowohl für die Lehrer als auch für die Schüler.


multikultineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 19:37:57 geändert: 30.03.2006 19:44:55

versagt? so war oben die frage! hat multikulti denn jemals stattgefunden? jetzt werden sofort 3 (!) sozialarbeiter an diese schule in neu-kölln geschickt, sie sprechen laut radio-auusagen auch arabisch und türkisch. die medien stürzen sich auf die schule/die schüler, die politik verfällt wieder in aktionismus... und??
miro

... da war @la-stine schneller. warum hat man die situation derart eskalieren lassen, warum verweist man die papierkorb-werfer nicht der schule, warum lässt sich der schulsenator nicht sofort an dieser schule sehen und setzt sich selbst für die schüler/lehrer und deren sicherheit ein...


Zuständeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 19:46:20

wie die geschilderten sind an Schulen in Berlin-Neukölln und Berlin-Kreuzberg keine Seltenheit, sie gehen nur nicht täglich durch die Presse.
Das ist Herrn Böger und dem Senat seit Jahren bekannt, es bestand jedoch für die zuständigen Stellen leider nie ausreichend Handlungsbedarf.

aloevera (die lange in Kreuzberg gearbeitet hat)


tja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 19:48:07

da haben wohl einige damen und herren wieder einmal sehr viel verschlafen und wer löffelt nun die suppe aus??
miro


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lia-stine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 19:53:04

ich kann dir nur zustimmen. Ich bin auch an einer Hauptschule mit einem Ausländeranteil von 75% tätig. Wir haben zur Unterstützung auch nur eine Sozialarbeiterin. Wir beschäftigen uns seit Monaten nur noch mit Disziplinproblemen an der Schule Rauchen, Happy Slapping, Klassenkonferenzen ohne Ende...

Wenn man aber mit diesen Problemen an die Öffentlichkeit geht, wird doch vieles runtergespielt
"ja,ja ihr Lehrer, ihr habts schon schwer" Ich denke nur an das Lehrerhasserbuch. Da traut man sich ja schon gar nicht mehr was zu sagen...

Und dann noch guten Unterricht machen...


guten unterricht,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 20:00:55

für den die rahmenbedingungen eben oft nicht da sind. der staat zieht sich immer mehr aus der verantwortung, überlässt es in vielen bereichen privaten initiativen und unterstützt diese sogar noch (nicht unüppig) ... und die eigenen schulen?

miro


wie stark muss man sein...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rina68 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2006 20:26:56

um als lehrer oder "weitgehend" normaler schüler an so einer schule zu arbeiten??

wie ein bumerang knallt dort mit wucht unser gesellschaftliches spiegelbild auf die betroffenen.

lösungen?
sozialarbeiter...?? polizei???

meiner meinung nach wären die 1. schritte folgende investitionen:
kleinere klassen!!!!
betreuung der (haupt-)schüler von wenigen lehrern. (mindestens zeitweise) herabsetzung der regelstundenzahl für hauptschullehrer.

soziale kompetenzen nicht nur durch augenwischerei-politisierende-programme entwickeln (haha - hört sich nach "laber-fasel" an und ist es auch), sondern durch wirkliche investitionen: s.o. und z.B. auch schulspeisung (fast) kostenlos - siehe skandinavische länder. professionelle (!) psychologische betreuung an jeder schule. über 1-Euro-Jobs sollte überhaupt nicht in dieser situation geredet werden. beschämend, wenn dies doch getan wird.

aber warum soll deutschland in hauptschulen investieren??? bildungsschwache/lernschwache mitglieder der gesellschaft sind wertlos im berufsleben, weil absolut ersetzbar.

ich arbeite selbst in hauptschulklassen und befürchte, beim beispiel neu-kölln sehen wir nur die spitze des eisberges.

rina68


bei dieser spitze...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2006 12:51:14

graut einem vor dem eisberg!
miro


 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs