transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 469 Mitglieder online 08.12.2016 19:48:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Offener Brief an das Referendariat"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2006 16:36:45

Ich werde als Realschullehrer an einem Gymnasium eingesetzt. Man hat mir gleich 3 Deutschaufträge gegeben (2 mal 8. Klasse, 1 mal 10. ). Ich hab schon mächtigen Schiss davor. Vor allem fürchte ich mich vor dem Standesdünkel der Gymnasiallehrer. Ob sie wohl auf mich herunterblicken, da ich ja "nur" von der Realschule komme? Wie kann ich es schaffen, mir nun plötzlich das gesamte Fachwissen über Schiller, Goethe und Co. und Erörterungen etc. anzueigenen? Bisher hatte ich nur eine 6. Klasse RS in Deutsch.


@stumpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2006 17:06:02

Nur keine Bange! Wir "Gymnasialen" beißen nicht! Wir haben auch Realschullehrer an der Schule, die sind genauso im Kollegium tätig und integriert wie die anderen.

ricca


Hey, stumpel,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klamotte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2006 17:08:08

wo bleibt dein Selbstbewusstsein?
Es gibt hier so viele Lehrer, die du fragen kannst. Habe im letzten Schuljahr eine 8. und eine 10. Klasse in Deutsch gehabt - da könnte ich dir schon mal helfen.

Und erzähl bloß nicht jedem (weder Lehrern noch Schülern/Eltern), dass du "nur" RealschullehrerIn bist. Wenn, dann bist du vielleicht BerufsanfängerIn - und da helfen dir die Fachkollegen an deiner neuen Schule gerne.

Also, gegen Schiss inne Büx helfen Pampers und 4ts - wobei ich die 4ts empfehle.

Liebe Grüße von klamotte


Danke für den Zuspruchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2006 19:19:47

Leider hat mein Rektor schon vor dem ganzen Kollegium verkündet, dass ich von der Realschule komme. Der Zug ist also abgefahren.
Aber den Schülern binde ich das bestimmt nicht vor die Brille.
Und zum Thema Selbstbewusstsein... Irgendwie fühle ich mich auch stolz, dass ich aus einer Brennpunktschule einer Großstadt komme und bestimmt schon mit mehr pädagogischen Problemen zu kämpfen hatte, wie die Lehrer auf dem Landgymnasium, in das ich jetzt abgeordnet wurde.
Vielleicht kann ich nicht so gut über Goethe oder Lessing sinnieren, aber ich bin unter Umständen bei sozialen Problemen der Schüler mehr bewandert. Hoffe ich zumindest.


@stumpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2006 19:43:17

Bin neugierig: wo kommst Du denn hin?

ricca


@stumpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klamotte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2006 19:50:22

Na, das hört sich doch ganz anders an...
Und so'n bisschen Goethe hast du doch ganz schnell auf dem Kasten.
Ich wünsche dir viel Erfolg - aber erst mal die Ferien genießen!

klamotte


@stumpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lunatic Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.08.2006 13:47:09

gehöre auch zur furchtbaren Art der Gymnasiallehrer, bin auch noch Berufsanfängerin (unterrichte seit einem jAHR) und habe das Referendariat auch mit ähnlichen gemischten Gefühlen wie du überlebt.
Ich biete dir auch meine Hilfe an, 10 Kl. habe ich schon in Deutsch unterrichtet, achte bekomme ich jetzt.Also her mit den Fragen...
Stapel nicht zu tief mit deiner RS Ausbildung und auch am Gym wird nur mit Wasser gekocht... Du wirst das ganz prima schaffen!
Viel Glück und schöne Ferien wünscht
lunatic


@ricca @klamotte @lunaticneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.08.2006 14:43:36

Danke für eure Ermutigungen und Hilfsangebote. Schön, dass man hier bei 4t nie im Stich gelassen wird.
Wird wohl hoffentlich alles gut werden. Ich halte euch auf dem Laufenden, versprochen (und hole mir vielleicht ab und an Hilfe).


Bin zwar kein Referendar mehr (hurra!)...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2007 14:42:25 geändert: 15.01.2007 16:21:03

Aber dieser Artikel könnte die momentane Referendare wohl interessieren.
Ich finde, da steht viel Wahres drinne:

http://www.4teachers.de/url/774


Ich finde hier ebenso viel Wahresneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2007 09:34:22 geändert: 17.01.2007 09:36:54

wie Falsches.
Ich denke, das Referendariat ist für jeden eine harte Zeit. Die Erlebnisse gehen bei den meisten sehr tief ins Herz und lassen sie ihr Leben lang nicht mehr los. Dies trifft für schmerzhafte wie auch für glückliche Erlebnisse zu.
Leide sehen sich einige Ausbilder dann als kompetent an, wenn sie möglichst viel kritisieren können.
In Wirklichkeit sind sie aber nur dann nachhaltig erfolgreich, wenn sie die vorhandenen Talente ans Tageslicht und das Selbstvertrauen der Referendare stärken können.

Dann ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Ex-Referendare in ihrem Lehrerdasein den Schülern gegenüber ebenso fördernd verhalten größer, als wenn sie erlittene Verletzungen kompensieren müssen.

Leider gibt es bis heute keine Ausbildung für Fachleiter und die auswählenden Verantwortlichen suchen meist nach Qualitäten, die wenig geeignet sind den Samen des Verständnisses und des Mitgefühls weiter zu geben.

Sollten Ex-Referendare einmal Ausbilder werden - und wenn ich es recht sehe, waren alle Ausbilder einmal Referendare, dann sollten sie dies nicht vergessen.

Liebe Grüße
kfmaas


<<    < Seite: 7 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs