transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 128 Mitglieder online 02.12.2016 21:12:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Geschichte zum Weiterschreiben (bitte höchstens 10 Sätze)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 30 >    >>
Gehe zu Seite:
Geschichte zum Weiterschreiben (bitte höchstens 10 Sätze)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2006 17:26:50 geändert: 28.05.2006 20:11:35

Wie ekelhaft! Marion wollte sich schon lange einen neuen Wecker kaufen. Dieses elektronische Piepsen ging ihr mächtig auf den Geist und machte ihr jeden neuen Tag schon in Morgengrauen madig. Mit einem leisen Fluch erhob sie sich aus dem Mischmasch an Decke und Kissen und schwang einen Fuß aus dem Bett. Ihr erster Blick galt der schwarzen Ledertasche in der Ecke des Zimmers. Hatte sie an alles gedacht, Arbeitsblätter ausgedruckt, Elternbrief nochmals durchgesehen und die Klassenarbeiten eingesteckt? Sie schleppte sich zur Kaffemaschine und brühte sich eine Tasse des wässrigen Getränks auf. "Naja", dachte sie nach dem ersten Schluck. Vielleicht führt der Elektroladen nebenan ja außer Wecker auch noch Kaffeemaschinen.


2.)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2006 17:56:26 geändert: 28.04.2006 18:00:04

Dann ließ sie sich müde auf ihren Sessel am Tisch fallen. "Ohne Kaffee geht eben gar nichts.", schoss es ihr durch den Kopf. Die Tasse in den Händen spähte sie aus dem Fenster und ließ ihre frühe Gedanken in Richtung Ferien abschweifen. Scheinbar ewig verharrte ihr ausgepumpter Blick in den endlosen Weiten der ersehnten Karibikstrände, dann wandte sie sich abrupt ihrer Tasse zu. "Mein Gott, noch mehr als 9 Wochen!", sie verzog ein wenig den Mund als das lauwarme Getränk ihre Lippen berührte. Schleppend erhob sie sich wieder und goss ihn in die Spüle.
"Jack aufstehen!" rief sie laut den kleinen Flur entlang, als sie sich auf den Weg ins Bad machte. Heute war ja zum Glück sie die erste die dort anlangen würde.


3.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2006 19:09:49

Jack gab keinen Mucks von sich. Seit dem Streit gestern Abend sprach er kein Wort mehr mit ihr. Sie trat vor den Spiegel: Trotzdem gut aussehen, trotzdem mit einem Lächeln vor die Klasse treten, trotzdem geduldig sein und die rasenden Kopfschmerzen ignorieren. Sie streckte sich selbst die Zunge raus und schnitt eine Grimasse. Auf das Make-up verzichtete sie dennoch nicht, der Neue, der Nette, ...hmmm dieser neue Kollege ging ihr sowieso nicht mehr aus dem Kopf. Jack hin, Jack her.


Und weiter geht's...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: shantyman Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2006 20:08:30

Ein verstrubbelter Kopf mit unrasiertem Gesicht und kleinen Augen riss sie unsanft aus ihren Tagträumen, als er seine Nase durch die Tür steckte: "Lohnt nicht, Kriegsbemalung aufzulegen, ich werde auch so nicht klein beigeben..." - "Ah Jack, Guten Morgen!" - "Mpfjen" kam grummelig zurück, denn die Zahnbürste tat schon ihr Werk. Warum Jack aber auch nur so nachtragend sein musste. Schließlich gab es nicht jeden Tag dieses Sonderangebot für die Schuhe und das neue Kostüm und die Sommerjacke. Da muss der neue Fernseher eben eine Nummer kleiner ausfallen. Und wenn schon: WM 2006! Pfff... Dafür muss es nun nicht wirklich 1,05 m Bildschirmdiagonale sein!


5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2006 20:36:59 geändert: 06.05.2006 20:37:43

Sie hasste es sowieso: Bier, Chips, ole und so weiter. Kann es nicht auch Männer geben, mit denen man intelligente Gespräche führen kann und die nicht nur pupsend auf dem Sofa saßen. Anscheinend nicht. Er war so gemein gewesen gestern Abend. Rachegefühle stiegen in ihr auf.
Ah, sie könnte doch...


5. Ach nein, viel lieberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2006 20:38:05 geändert: 28.04.2006 20:39:42

würde sie sich ja mit Jack versöhnen. Jetzt, gleich, sofort... Nur noch die Wimperntusche auftragen, damit der Augenaufschlag besonders gut gelingen würde. Dem konnte er noch nie lange widerstehen.
Da! Die Maskara - schon wieder eingetrocknet. Ihre Laune sank unter den Nullpunkt. Pah! Versöhnen?! Aber nicht mit ihr. Warum sollte sie den ersten Schritt tun?


6.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2006 23:10:26 geändert: 30.04.2006 22:13:27

Und da war er wieder dieser verhasste Ton. Ein unerträgliches Geräusch, das sie sich selbst zu verdanken hatte. Einmal das schrille Piepsen, das sie morgens aus ihren schönsten Träumen riss und dann das zweite, welches unerbärmlich die letzten verbleibenden Sekunden in der warmen Wohnung verhieß. Ihre Trödelei in der Früh hatte sie nicht nur einmal eine saftige Verspätung gekostet. Hastig hüpfte sie ins Gewand, klopfte auf den zweiten Wecker neben dem Bett, die Versöhnung musste warten. Blitzschnell schnappte sie die Tasche und die Autoschlüssel,dann war sie weg. Ein dumpfer Knall hinter ihrem Rücken und die Tür fiel ohne einem Wort des Abschieds ins Schloss.


7.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klamotte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2006 08:19:52

Einen Moment blieb sie noch stehen. Sollte sie zurückgehen? Sollte sie Jack einfach in den Arm nehmen? Sollte sie ihn liebevoll ansehen und bittend fragen, ob alles wieder gut sei? Nein, so ein sentimentaler Quatsch, tausend Mal probiert - tausend Mal funktioniert. - Der Neue....
Entschlossen ging sie los.


8.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2006 08:50:36

Warum konnte sie sich nie merken, wo sie am Vortag ihr Auto geparkt hatte? Noch 20 Minuten bis Schulbeginn und ihr blauer Golf passte sich mal wieder wie ein Chamäleon den anderen Spießerautos an. Moment mal, da war es doch. Marion lief die Straße hinab und das Streusalz des vergangenen Winters knirschte unter ihren Schuhen. Mit einem eleganten Griff fingerte sie ein Stoffschaf aus der Tasche, an dem ihr Autoschlüssel hing. Warum zur Hölle... Der Schlüssel passte nicht. Marion rüttelte an der Türe herum und musste grinsen bei dem Gedanken, die anderen Passanten könnten sie für eine schlecht ausgebildete Autodiebin halten.
"Gefällt ihnen mein Auto?", zischelte ihr plötzlich jemand ins Ohr.


Und so gehts weiter...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goldgrund Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2006 10:31:58 geändert: 29.04.2006 10:39:29

"Verpiss dich, du...." In der Hektik versickerten ihre perfekten Manieren immer und sie neigte zu ordinärer Distanzlosigkeit, genauso wie wenn sie mehr als zwei Tequila Sunrise in ihrer Stamm-Cocktailbar getrunken hätte.

"Ich muss doch bitten, Frau Schäfer..."
"Woher wissen Sie.."
" Nun ihr Schlüsselanhänger ist ein deutliches Zeichen. Die meisten Frauen brauchen so etwas Persönliches an ihrem Schlüssel. Ich errate 50% der Namen am Schlüsselbund," lächelte er vielsagend.

Verdammt.
Die Katastrophe war perfekt:
Falsches Auto, das eigene weit und breit nicht in Sicht, zu spät dran, ein unbefriedigter Ehemann zu Hause und nun ein großmäuliger, selbsternannter Frauenversteher am frühen Morgen. Obwohl er nicht schlecht aussah:
Leicht ergraute Schläfen, schwarz gekleidet, kein Bauchansatz und leichte Seglerbräune im Gesicht, sonore Stimme, Zähne, die gute Pflege verrieten und ein Oberkörper der gut bemuskelt war.
Was nun?



 Seite: 1 von 30 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs