transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 325 Mitglieder online 20.04.2021 16:34:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt's?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Impfungen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Impfungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2021 11:10:43

Bin dank Priorität 2 von meinem Hausarzt erstgeimpft worden und zwar mit Astra Zeneca. Bisher keine Nebenwirkungen.

Meine Frau wurde vor 4 Wochen mit Bintec geimpft, nur ein bisschen Müdigkeit

Meine Tochter (Gesundheitswesen) wurde auch mit Astra Zeneca geimpft und hatte 2 Tage grippale Symptome.

Würde mich mal interessieren, wie es anderen gegangen ist.

Übrigens: Das bayerische Impfzentrum würfelt anscheinend: Meine Frau, wie ich Priorität 2, erhielt fast sofort einen Termin, ich, mit schwereren Vorerkrankungen und mehr Risikofaktoren, bekam über das Programm keinen  .

rfalio

und: Bleibts gsund!



Müdeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2021 13:25:42 geändert: 03.04.2021 11:18:27

Ich bin gestern mit Astra Zeneka geimpft worden, die Terminfindung ging ganz unproblematisch. Die ganze Prozedur im Impfzentrum ging flott. Ich war einfach nur müde, mit leichten Schmerzen an der Einstichstelle. Aber das ist bei anderen Impfungen auch so.

Heute am Samstag ist alles wieder ok. Wir haben einfach viel geschlafen und das wars dann. Der 2. Termin ist am 29.4., dann werden wir sehen.



Saarlandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2021 19:09:36

Bei uns sind ja alle GS-Lehrkräfte in Prio 2 eingestuft worden. Mit einem Code vom Ministerium konnte man zügig einen Termin buchen. Bis letzten Dienstag wurde Astra verabreicht (es hat 5 meiner Kolleginnen betroffen, die waren allesamt 2 Tage lang schwer grippig). Seit Mittwoch ist bei uns Astra generell ausgesetzt, also bekam ich (wie auch der Rest meiner Kollegen) gestern Biontec. Außer einem wehen Arm hab ich keinerlei Beschwerden. Was mich vor allem freut, ist, dass dadurch der 2. Termin vorgezogen wurde (muss ja bei Biontech schneller erfolgen), somit sind wir bis Ende Mai alle durch.



Ich hatteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2021 19:05:20 geändert: 03.04.2021 19:09:37

meine Impfung heute Mittag (wegen über 70 und Vorerkrankung), also vor 6 Stunden. Noch merke ich nichts, noch nicht einmal Schmerzen im Arm - gar nix. Auf der Speisekarte stand Biontec  

Ich war im Impfzentrum Hannover auf dem Messegelände, und es war total entspannt dort, so riesig, so frei, so wenige Leute, und alle total nett und freundlich. Die waren dort wohl mangels Impfstoff auch überhaupt nicht ausgelastet, die ganze Anlage war dort für mehrere Tausend Impfwillige ausgelegt. Davon war man heute meilenweit entfernt.
Die Messehallen sind ja auch wirklich riesig, ihr kennt das ja von der Didacta.
Bin gespannt, wie es in fünf Wochen aussieht. 

Aber dass meine Papiere insgesamt 5 X gesichtet oder abgezeichnet wurden, das hatte schon was. Heiliger Bürokratius...

Ich wünsche euch frohe Ostern  



Das klingt alles ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2021 20:06:32 geändert: 03.04.2021 20:10:03

so positiv, aber leider läuft es nicht überall so rund!
In Ba-Wü ist die zentrale Impfterminvergabestelle nur sehr schwer zu erreichen:
Per Telefon hängt man in der Warteschlange und online fliegt man spätestens
nach Eingabe des Verifizierungscodes mit dem Hinweis - kein Termin möglich - aus der Leitung.
Ich zähle nur die bisher getätigten Anrufe, nicht die ins Leere gelaufenen Anrufe
und ionline Versuche::
1. Anfrage zu welcher Impfgruppe ich mich zählen darf. Auskunft eines nicht
    der deutschen Sprache perfekt mächtigen "Beraters": "Sie passen nicht ins  
    System" Ah, ja.
2. Nochmalige Nachfrage: Eindeutig Gruppe 2, aber nur mit Attest des Arztes!
    Gesagt, und sofort bekommen. Die Erwartung wird stärker.
3. Anruf zum Zweck einer Terminbuchung. Nachfrage - welche Guppe. Freudig
    beantwortet. Berater 1: Prima, es gibt freie Termine (immerhin stehen drei
    Impfzentren zur Auswahl). Muss aber an Berater 2 verbunden werden. 
    Na gut - an einer kleinen Wartezeit sollten nun die Bemühungen doch nicht
    scheitern. Berater 2 nimmt das Gespräch auf, fragt alles erneut ab um dann
    Kollege Computer zu befragen, der einen freien Termin nicht auf dem Plan  
    hat. Ich solle es in den nächsten Tagen immer wieder versuchen. Aha!  Habe
    ich gemacht.
4. Letztendich und nach mehreren Fehlversuchen gelang es mir, für den
    nächsten Samstag einen Termin zu ergattern. AstraZeneca - ist mir aber auch
    egal!
5. Unser Hausarzt impft ab Dienstag: Er hat gerade mal 3 Dosen Biontec
    bekommen 
Ich könnte weitere nette Impfepisoden aufzählen, aber es ist schon so lang geworden!
Mir fällt dazu nur der gut bekannte baden-württembergische Spruch ein:
Wir können alles, nur nicht impfen!
 



@siebengscheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2021 21:38:46 geändert: 03.04.2021 21:39:46

Nee nee, so glatt lief es bei uns auch nicht.
Wochenlang war in Niedersachsen bzw. der Region Hannover das große Chaos. Massenweise Klagen über besetzte Leitungen, zusammengebrochene Websites etc. Nichts ging.
Dann ging es langsam für die Gruppe ab 80. 
Ich hab das alles beobachtet, hat mich aber nicht interessiert. 

Dann hieß es irgendwann: Ab Montag dürfen auch alle ab 70 und Vorerkrankte.
Hat mich nach den obigen Erfahrungen noch immer nicht interessiert, hatte keine Lust auf Warteschleife.

Da rief mich vor 4 Wochen samstag nachmittags eine Freundin an: du, die haben heute neue Leitungen freigeschaltet. Ich habe eben meinen Termin gemacht, noch 2 Termine für Freunde gemacht und nun ruf ich dich an. Mach mal.

Und ich hab gemacht, innerhalb von 2 Minuten.

Dann habe ich zwei Freundinnen angerufen, die aber etwas zögerlich waren. auf die musste ich erst noch 10 Minuten einreden. Und Zack, als die es versuchten, war alles vorbei.

Einfach mal Schwein gehabt <3   



BaWüneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lamaison Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2021 22:54:35

Also bei mir lief es total anders als eben in BaWü geschildert. Ich wurde schon am 26.2. geimpft. Als ich erfuhr, dass sich ALLE Lehrer in BaWü impfen lassen können, wollte ich mir nur mal den Link ansehen, schon hatte ich (gut. etwas übertrieben, ich musste mich mit meinem smartphone verifizieren und bekam auch eine e-mail) einen Termin und gleich einen zweiten - da gab es sogar 3 zur Auswahl. Kann aber sein, dass inzwischen etwas am Vergabemodus geändert wurde. Geimpft wurde ich mit AZ, das ja bei jüngeren Frauen für Hirmvenenthrombosen sorgen kann.

Klar hat man nur Fälle bei jüngeren, es wurden ja erst einmal keine über 60jährigen geimpft, weil der Impfstoff ja für diese Altersgruppe noch nicht getestet war. Jetzt bekommt man U60 die 2. Impfung nicht mehr mit AZ. Hoffe nur, dass es bei den Älteren keine schlimme Nebenwirkungen geben wird.



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2021 11:30:44 geändert: 04.04.2021 12:26:31

.......nur mal so zum nachdenken:

sicher sind unter euch einige, die sich jedes jahr gegen grippe impfen lassen. hat einer von euch jemals nachgefragt, von welcher firma der impfstoff kam? und ob er in hühneriern oder mit zellkulturn hergestellt wird? es gibt auch da nicht den EINEN genau zutreffenden impfstoff.

auch bei der grippeimpfung gibt es welche, die besser für ältere geeignet sind, für kinder, für schwangere, für leute mit vorerkrankungen........wart ihr vor der impfung skeptisch oder habt ihr vertraut? wir verlassen uns einfach auf unsere ärzte und die empfehlungen. dass hin und wieder etwas revidiert wird, weil es so schnell geht (gehen muss), verunsichert natürlich. aber bei der grippeimpfung vertrau ich ja auch einem impfstoff, der grade mal sechs monate vorher angepasst wurde.....

 



Richtigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2021 12:32:52

Da gebe ich feul recht. Mir war es zuemlich egal, welcher Impftstiff in meinem Arm gelandet ist. Hauptsache, er ist gelandet. Und die Mödigkeit von einem Tag ist auch schon vergessen. Über die Terminvergabe kann ich nur lobende Worte finden. Es war bekannt, an welchem Tag über das Internet Termine gebucht werden konnten. Ich habe beizeiten das IPad angemacht und war dann Nr. 36572 in der Warteliste. Das nummerte dann aber schnell runter und bei 106 ploppte dann schon das Anmeldeformular auf. Es hat insgesamt 25 Minuten gedauert, bis ich unsere Termine hatte. Im Impfzentrum selbst lief alles freundlich, zügig und gut organiert ab. Nach einer halben Stunde wars geschehen.



Genau, feul,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2021 13:33:49 geändert: 04.04.2021 13:34:50

so sehe ich das auch. Mir war es total egal, welchen Impfstoff ich bekomme. 
Ich bin froh, dass ich gestern die 1. Impfung hatte und habe erst danach, rein aus Neugier, mal nachgefragt, was es denn eigentlich war. 

Nun sind 24 Stunden rum, und ich habe nichts, wirklich nichts gespürt, noch nicht einmal Schmerzen im Arm.

Feul, was du zum Grippeimpfstoff sagst, wird in Zukunft wahrscheinlich auch für die Corona-Impfung zutreffen.
Bisher weiß niemand, wie lange die Impfung schützt. Bisher spricht man von mindestens 1/2 Jahr. Und dann?

Es gibt mittlerweile so viele Mutationen, und es wird noch mehr geben. Also werden neue / abgewandelte Impfstoffe entwickelt werden, um nachimpfen zu können. Auch bei denen wird es dann keine jahrelangen Erfahrungen geben.

Der Impfarzt ging nach jetzigem Wissensstand von einer jährlich wiederkehrenden Impfung mit angepasstem Serum aus, dann aber beim Hausarzt.
Soll mir recht sein.



 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lernspiele
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs