transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 179 Mitglieder online 02.06.2020 20:46:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Corona - mehr als 500 - mehr als 1000 Personen = absagen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Corona - mehr als 500 - mehr als 1000 Personen = absagenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blendwerk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2020 20:54:19 geändert: 11.03.2020 20:56:21

Wenn ich im www lese, dass Veranstaltungen mit mehr als 500 - andere Meinung: mehr als 1.000 Personen abgesagt werden sollen, frage ich mich, waum tatsächlich nicht die Schulen bis zu den Osterferien geschlossen werden.

Engeren und damit risikoreichen Kontakt gibt es doch kaum mehr. Und auch unter uns Lehrern gibt es ältere oder chronisch Kranke. Denkt eigentlich jemand an diese Personen?

 

 



genau diese Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fruusch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2020 21:05:43

stellen wir uns zur Zeit auch täglich. Was, wenn nicht unsere Schule, ist eine Massenveranstaltung mit mehr als 1000 Teilnehmern? Unter normalen Umständen ist das ja schon ein Brutkasten für alle möglichen Krankheiten von Magen-Darm über Erkältungen und Grippe bis hin zu Bindehautentzündung & Co.



Österreich:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2020 22:29:37

"In ganz Österreich werden zur Eindämmung des Coronavirus ab kommendem Montag die Schulen teilweise geschlossen. Betroffen von den Sperren sind zunächst nur die Oberstufenschüler. Ab Mittwoch wird auch der Unterricht für alle anderen Schüler (bis 14 Jahre) eingestellt, es wird aber für diese die Möglichkeit der Betreuung in den Schulen geben. Das gab die Bundesregierung am Mittwochnachmittag bekannt." https://orf.at/stories/3157438/

Unis und Fachhochschulen sind bereits geschlossen.

 



Verstehe ich nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2020 09:48:05 geändert: 12.03.2020 09:51:44

Wenn die Kinder in der Schule betreut werden müssen, warum dann kein Unterricht? Dann hängen sie ja noch enger auf einem Haufen.

Übrigens hatten/ haben sie in China in den wichtigsten Fächern online-Unterricht. Das wäre aus meiner Sicht eine gute Alternative.
Wenn ich aber den SuS online Aufgaben zusenden soll, hätte ich gern erst einmal einen dienstlichen Account. Ungern würde ich das alles über meinen privaten Account versenden.

Digital hängen wir in Deutschland wirklich noch in der Steinzeit. Ich weiß nicht, wer alles in der Lage wäre, seine Lehrinhalte in Videoclips aufzunehmen und entsprechend zu bearbeiten und dann z.B auf der Homepage der Schule bereitzustellen.



Ich nicht,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2020 10:23:59 geändert: 12.03.2020 14:45:35

... aber es ist doch wirklich nicht schwer, eine neue E-Mail-Adresse zu eröffnen (z. B. lehrerin.müller@web.de), die man zum Verteilen und Einsammeln benutzt.

Eigentlich hat ja aber heutzutage sicher jede Schule eine eigene Homepage, also hat sie auch einen eigenen Server (physikalisch oder gehostet). Da hat man ja dann seine Möglichkeit, dienstliche Adressen einzurichten (müller@realschule-bummsfallera.de). Also auch kein Hexenwerk.

Warum schließt man nicht einfach alle Schulen? Ich sage nur: Schulgesetz. Schüler haben ein Recht auf Unterricht, das höher wiegt als das Recht auf prophylaktischen Schutz vor Krankheiten. Das hat auch nichts mit dem Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit zu tun.

Wie beim Sturm Sabine haben Eltern natürlich auch hier das Recht, ihre Kinder zu Hause zu lassen, wenn sie befürchten, ihr Kind könnte sich anstecken und einen schweren bis tödlichen Krankheitsverlauf entwickeln. Auch chronisch kranke Kollegen können per ärztlichem Attest beantragen, wegen besonderer Gefährdung freigestellt zu werden.

Grundsätzlich bin ich aber - auch wenn das nicht umsetzbar ist - für Corona-Parties, ähnlich wie Eltern früher Zoster-Parties gefeiert haben (wenn ein Kind Windpocken hatte, haben sich alle Kleinkind-Eltern mit diesen bei dem erkrankten Kind getroffen und die Kinder nackt spielen lassen, damit sich die gesunden Kinder beim kranken Kind ansteckten, da Kinder die Krankheit viel besser überstehen als im späteren Leben).

Die meisten von uns haben sicher schon mindestens einmal eine Corona-Infektion durchgemacht.



@ caldeirao neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2020 13:39:46 geändert: 12.03.2020 14:07:55

Betreuung bedeutet nicht, dass Unterricht erteilt werden kann - schließlich sind nicht alle Schüler anwesend - sondern Beaufsichtigung.

Die Schließung soll (und wird) die Verbreitung des Virus unterbinden, da gerade die Schüler viele Kontakte haben und somit das Virus weitergeben können. Dass sie vermutlich nur eine mildere Form durchmachen, darf nicht davon ablenken, dass es nicht nur Schüler und Studenten gibt  .

E-Learning wird es für Schülerinnen und Schüler bis zur 9. Klasse wohl nicht geben können (die meisten Schulen können das nicht flächen- und fächerdeckend abwickeln). Kontakt mit den jungen Lernenden über Mail oder Plattformen an der Schule sind sicher möglich. Einzelne werden wohl dann nicht zugreifen können auf Lernangebote, wenn in der Familie keine Laptops oder Notebook vorhanden sind. Lehrkräfte wurden ja schon angewiesen, entsprechende Materialien bereit zu stellen. Mit den Kindern zu Hause wiederholen und lernen ist ja an sich nicht neu.

Studenten stehen entsprechende Lernplattformen zur Verfügung (wie teils auch längere Zeit).

Um einen bekannten Ausspruch etwas variiert zu bringen: Das schaffen wir schon, irgendwie   - im Improvisieren sind Lehrkräfte einfach unschlagbar!

 

Update um 14 Uhr:

"ORF1 bringt ab kommenden Mittwoch ein eigenes Schulprogramm. Die „ORF-1-Freistunde“ richtet sich an ältere Kinder, die täglich ab 9.00 Uhr Dokus, Info-Beiträge und Erklärstücke gezeicht bekommen. Stündlich gibt es eine speziell für diese Zielgruppe gestaltete „Zeit im Bild“ – die „ZIB Zack“, teilte der ORF am Donnerstag mit. Wie ORF-Chef Alexander Wrabetz erklärte, soll das Programm für die Dauer der Schulschließungen andauern.

An die Jüngeren richtet sich die verlängerte Morgenleiste: Das morgendliche Kinderprogramm für Vorschul- und Volksschulkinder dauert künftig von 6.00 bis 9.00 Uhr Früh verlängert und hat damit eine Stunde mehr.

Das junge Publikum soll sich in der „ORF-1-Freistunde“ wiederfinden und Fragen und Bedürfnisse äußern können. Deshalb werden auch Schüler/innen und Lehrer/innen von zuhause eingebunden und sich mit Videos und Botschaften einbringen können. In dieser Programmleiste werden Angebote aus u. a. „Newton“, „Magazin 1“, „Universum“, „Dok 1“ und den „Science Busters“ gezeigt. Moderiert wird die „ORF-1-Freistunde“ von Fanny Stapf, Reporterin aus dem ORF-1-Team."

https://kurier.at/kultur/medien/corona-orf-bringt-kommende-woche-schulprogramm/400779248

 

Ich bin sicher, auch die Fernsehsender in Deutschland werden entsprechende Programmänderungen bei Bedarf vornehmen!



Das klingt ja interessantneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2020 20:42:13

Na ja, langsam merkt man auch im eigenen persönlichen Leben Einschnitte. Bei mir ist beispielsweise der Wettkampfbetrieb abgesagt worden. Das Positive- nun habe ich ganz unverhofft frei. Na ja, das Wetter soll ja schön werden und da lässt sich bestimmt etwas damit anfangen.

Gut dass wir Heimspiel gehabt hätten. So fallen keine Stornogebühren für Hotelkosten an. Wahrscheinlich wären sie eh bei 100% gewesen.



Österreichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2020 21:19:59

wurde heute aufgefordert, persönlich Kontakte massiv einzuschränken.

Keine Besuche in Krankenhäusern (ausgenommen Kinder- oder Palliativstation), Seniorenheimen,...

Veranstaltungen gibt es ohnehin keine mehr, Museen und Theater sind geschlossen.

Es gilt, die "Steigungsrate" abzumildern, damit sich medizinisches Personal und Krankenhäusern mit den schweren Krankheitsverläufen beschäftigen können.

Das Ziel der gesetzten Maßnahmen sei es, dass die Sozialkontakte „massiv“ auf ein Minimum reduziert werden „und so eine Verlangsamung der Ausbreitung gelingt“.

 

 



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2020 21:27:58

alle schüler bis 14, die zu hause keine betreuung haben, werden in der schule von uns beaufsichtigt. und zwar beaufsichtigen wir, dass sie das arbeiten, was auch die schüler zu hause arbeiten sollen. wir werden sie dabei nicht unterrichten.

(das hätte den effekt, dass diese schüler dann berichten,dass sie unterricht hatten und die eltern erst recht wieder die anderen kinder in die schule schicken,damit diese keinen unterricht versäumen.) 



Soziale Kontakte einschränkenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2020 21:56:16

tja, das sollen laut Frau Merkels heutiger Aussage auch wir in Deutschland. Ein Großteil unserer Nachbarländer hat sämtliche Schulen geschlossen. Unsere Kultusministerkonferenz hat heute beschlossen, dass das bei uns noch nicht ansteht... Teilweise wird damit argumentiert, dass Kinder dann bei Großeltern geparkt würden, die ja besonders gefährdet seien.

Also gehe ich , im Großelternalter, jeden Tag in eine Schule mit mehreren hundert SuS...

Soziale Kontakte einschränken... ist da nicht so einfach...

 

 



 Seite: 1 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lernspiele
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs