transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 443 Mitglieder online 04.12.2016 21:30:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Handy in der Schule?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Auseinandersetzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2006 00:20:26 geändert: 07.06.2006 00:21:46

Ich sehe es wie veneziaa.
Lieber thematisieren statt nur verbieten. Ich hatte mit meiner 5.Klasse schon einige Gespräche darüber. (brauche ich ein Handy, bin ich nur mit Handy cool etc.)
Das gibt mir auch die Möglichkeit, die Gedankenwelt meiner Schüler besser kennen zu lernen. Regeln für den Unterricht gibt es natürlich trotzdem, ich mache mein Handy (das ich übrigens auch fast immer mit mir rumschleppe) ja auch aus.

Grüße
lebensformen


@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2006 00:42:07

telegramme gehören wirklich der "guten?" alten zeit an!

in ö gibt es die gar nicht mehr seit jahresbeginn.



Ich bin halt altmodischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2006 06:49:49

,
nicht wenns die Medien betrifft, aber wenns den Umgang damit betrifft!
Was mich an der "Handymania" stört, ist
1) der Konsumterror und das fehlende "Wert-" bewusstsein (kost ja fast nix)
2) die absolute jederzeitige Verfügbarkeit des Einzelnen
3) das Verschieben zwischenmenschlicher Kommunikation auf kurze SMS-Texte ( ich weiß, weißer Schimmel) und Sekundentelefonate.
Zu 1) Den Schülern ist meist gar nicht bewusst, dass ein Handy im freien Verkauf etwa das Wochengehalt eines durchschnittlichen Berufstätigen kostet und dass sie diese Kosten über ihr Nutzerverhalten wieder einspielen sollen ( und dies in den meisten Fällen auch locker tun ).
Zu 2) Sie setzen sich selbst unter Druck, alles wird immer kurzfristiger geplant und damit auch beliebiger ( die Mobilität, die zusätzlich dadurch verlangt wird, ist ein weiterer Kostenfaktor). So lernen sie unbewusst eine Maxime unserer Gesellschaft: Kurzzeitiger Erfolg ist wichtig, Nachhaltigkeit nicht gefragt und Kosten betrachtet man ebenfalls nur kurzfristig .
Zu 3) Schnell mal ne SMS getippt, ohne langes Nachdenken und raus damit; schnell ein Gespräch : " Kommst du in 10 Minuten?", obwohl seit drei Tagen ausgemacht.
Bei dieser Art der Kommunikation bleibt die Ratio erst einmal außen vor.
Kein Überlegen, wie der Gesprächspartner den Satz aufnimmt ( schick ich ihm halt noch ne SMS), kein Ausformulieren seiner Gedanken, kein Bemühen um Verständlichkeit.
Die Auswirkungen dieser Einstellungen ( die wohlverstanden nicht vom Handy ausgelöst sind, sich aber in seinem Gebrauch manifestieren ) sehen wir jeden Tag im Unterricht.
rfalio
der diesen Beitrag in einem modernen Medium schreibt, aber trotzdem lang überlegt und sorgfältig formuliert hat


Handy und Mittelalterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2006 07:17:26

Ein Handy wegschließen und von den Eltern abholen lassen geht nicht, dafür fehlt die Rechtsgrundlage, wurden wir belehrt.
Bei uns gibt es für Handyklingeln und SMS schreiben während des Unterrichts Arrest. Das ist den Schülern bekannt und so mit der SMV abgesprochen. Es wurde einige Male thematisiert und hat dann bei den kleineren Schülern geklappt, bei den älteren nicht. Daher diese Maßnahme.
Wir hätten viel zu tun, immer zu kontrollieren ob in jeder Pause auch wirklich keine SMS gelesen wird. Aber es werden auch nicht mehr irgendwelche widerlichen Videosequenzen auf dem Schulhof gezeigt, was vorher durchaus des öfteren passierte.



Dass das nicht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: singz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.06.2006 19:48:20

...erlaubt ist, solche Strafmaßnahmen, wie das Wegschließen von den Handys, durchzuführen, habe ich mir auch schon gedacht. Hat mir da zufällig jemand einen direkten Link zu dem Paragraphen, wo das steht oder kann mir jemand vielleicht den Text hier reinkopieren?? Wäre echt nett ;)

Grüße, Julia


@redteacherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.06.2006 20:03:42

Mir fällt (schon zum zweiten Mal) auf, dass du noch nicht inmal BITTE schreiben kannst...


Peinlich, peinlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.06.2006 20:29:21

Bin jetzt seit zwei Jahren dabei, und das einzige Handy, das bei mir im Unterricht losgegangen ist, war meins...ich habe Kalendererinnerungen gespeichert, damit ich meine Pausenaufsichten nicht vergesse, und an dem Tag hat halt irgendjemand versucht bei mir anzurufen.

Aber wie schon erwähnt, Handys von Schülern sind bei mir noch nie losgegangen, die stehen bei denen auf "stumm" oder sind ganz aus.

Es kam schon vor, dass Schüler das Handy auf dem Tisch liegen hatten, aber wenn ich sie freundlich aufgefordert habe, wurden die Geräte immer sofort und ohne Diskussion eingepackt.
Ebenso funktioniert es (wenigstens bei den jüngeren Schülern) mit MP3-Playern. Die Älteren sind da etwas robuster: packen die Geräte weg und zwei Minuten später hängen sie wieder im Ohr. Ich habe dann auch schon mal gefragt "brauchst Du denn schon ein Hörgerät?", das funktionierte bei einigen.

Ich würde klingelnde Handys ausschalten lassen und dann bis zum Ende der Stunde einziehen (allenfalls bis zur letzten Stunde des Schultags), da mir sonst die Eltern aufs Dach steigen würden und mein Schulleiter wohl auch.

ricca


@ veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.06.2006 20:53:16

Endlich fällt jemandem auf, dass der Forenbegründer sich nicht mehr meldet; mal sehen, ob das bei seinem neuen Forum auch so läuft!

Grüßle,
oblong


rückmeldungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2006 17:57:29 geändert: 24.06.2006 17:59:44

so, zurück von der projektwoche, möchte ich euch einen erfahrungbericht geben:

nach anfänglichem aufruhr der kinder noch vor der woche (das geht doch nicht!) und einigen wenigen anrufen von eltern (meine tochter bekommt aber sicher heimweh, wenn sie nicht täglich mit mir telefonieren kann!) haben wir das durchgezogen.
angekommen im heim, wollten einige kinder vom dort vorhandenen münztelefon nach hause anrufen, das telefon war jedoch defekt………..
klar kamen da vorwürfe („hätten wir doch…“), aber die heimleiterin versprach, das telefon (das lange nicht benützt wurde) bis zum nächsten tag reparieren zu lassen. die zwei kinder, die das angeblich WIRKLICH nicht erwarten konnten, durften von meinem handy ein kurzes „bin gut angekommen“ heimtelefonieren.

am nächsten tag funktionierte das telefon, trotzdem wurde nicht viel nach hause telefoniert, aber den wenigen kindern war geholfen.
und uns lehrkräften war geholfen:
KEIN nächtliches telefonieren von zimmer zu zimmer
KEIN handywecker, der in jedem zimmer genau um drei uhr früh läutete
KEIN telefonieren tagsüber von einer klasse zur andren: „seid ihr schon im heim zurück? was macht ihr denn gerade? etc………

drei von 70 schülern hatten das handy mit, sie gaben es ohne meckern ab, als wir es bemerkten. (sicher gabs einige mehr, die wir nicht bemerkt haben).

übrigens: es funktionierte bestens ohne handy, mini-diskman, mp3-player und gameboys…….
die kinder waren ständig untereinander beschäftigt, völlig andre spiele waren plötzlich interessant, und ab dem dritten tag war bei einigen eine deutlich größere innere ruhe zu bemerken………..

schön wars

(ach ja, eines der mädchen, das ein handy mithatte, gab schon am ersten abend zu hause bekannt, „es is schon am ersten tag sooooooooooooo viel gestohlen worden!!“
die mutter beschwerte sich dann beim abholen bei mir, welche kinder wir denn da mit hätten. ich konnte sie beruhigen: die „gestohlenen“ hausschuhe standen nur unterm falschen bett, dem buben, dem 15 euro fehlten, hab ich vorgerechnet, dass die „paar“ süßigkeiten und getränke wirklich so viel kosten, und all die andern „gestohlenen“ sachen , die nur nicht ordentlich gesucht wurden ……………..)


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs