transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 242 Mitglieder online 09.12.2016 10:41:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schon wieder: gewalttätige Schüler"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
@rolf...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 17:12:29

was war in den zurückliegenden 15 jahren?... genau! und da sind wir eben mal nicht bei der schul-schuldzuweisung allein!

miro


umfeldneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 17:23:39 geändert: 11.06.2006 17:24:20

in der schule verbringen kinder und jugendliche einen großen teil ihres jungen lebens. das ist ihr umfeld, das ihnen halt bieten kann, das ihnen bei konflikten beistehen könnte, das ihnen schutz bieten könnte.
wenn das andere umfeld (familie, straße, ...was noch?) nicht viel hergibt, ist das chance für die schule.
wenn in einer familie mit dem kind womöglich weniger geredet wird als mit dem hund, sollte in der schule zeit und gelegenheit zum reden sein.


@keinelehrerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 17:41:17

http://tinyurl.com/ntkmx

Berlin:

"80% der jugendlichen Intensivtäter haben einen Migrationshintergrund."

Also die ganze Schönrederei der Politcal-Correctness-Polizei funktioniert hier nicht.
Wenn man sich dann noch zu Gemüte führt, dass diese Minderheiten eben sind was sie sind, nämlich MINDERHEITEN, ist die Statistik noch entlarvender.

Vor dem Hintergrund ist es schon wichtig zu sagen, dass es deutsche Täter waren (was ja noch immer nicht heißt, dass es nicht eingebürgerte Türken, Russen, etc. waren). Deutsche Jugendliche sind also - obwohl zahlenmäßig in der Mehrheit - gegenüber Jugendlichen mit Migrationshintergrund in einem riesigen Ausmaß weniger in intensive kriminelle Handlungen verwickelt.

Was soll also dieser Kommentar?


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 17:47:41

Deutsche Jugendliche sind also - obwohl zahlenmäßig in der Mehrheit - gegenüber Jugendlichen mit Migrationshintergrund in einem riesigen Ausmaß weniger in intensive kriminelle Handlungen verwickelt. wozu ich gern offizielle statistiken hinterfragen würde, ob dem wirklich so ist... und wenn, was will uns das sagen?!

miro


Augenrollneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 17:56:04 geändert: 11.06.2006 17:56:50

Welcher Statistik würdest du denn trauen, wenn nicht einer offiziellen?
Übrigens ist hier eindeutig von Intensivtätern die Rede. Das heißt also, dass das alte Argument, dass die Polizei nur TATVERDÄCHTIGEnstatistiken macht und keine Verurteilungsstatistiken, widerlegt wird.
Das Wort Intensivtäter beinhaltet auch nicht die üblicherweise angeführten Verstöße gegen das Ausländerrecht.
Bleibt also: Jugendliche mit Migrationshintergrund sind in riesig überproportionalem Maße kriminelle Intensivtäter.

Was das soll?
Frag all die, die sich über den Satz aufgeregt haben, "es waren Deutsche Täter".

Vor dem Hintergrund der oben angegebenen Information ist das durchaus ungewöhnlich.

Gerne lasse ich mich über vertrauenswürdigere Statistiken belehren, wenn du welche findest.



Bei allem Verständnisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 18:19:07

für schlechte Erfahrungen, kann das Gewalt nicht entschuldigen!
Sicherlich sollten Menschen im Umgang mit aggressiven Mitmenschen versuchen diese nicht noch aggressiver zu machen. aber muss deswegen jetzt jeder ein Deeskalationstraining machen?
Ist es wirklich so, dass Jugendliche aufgrund schlechter Erfahrungen mit Schule Lehrer angreifen? Steht da nicht vielleicht auch hinter: mit denen können wirs machen, denn zumindest du Stammtische stehen hinter uns?
Ich bin auch nicht fürs Bestrafen, aber wir müssen endlich Möglichkeiten finden und vor allem früher einsetzen, damit wir als Gesellschaft dieses Problem in den Griff bekommen.


Ist es wirklich so, dassneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 18:32:52

Ist es wirklich so, dass Jugendliche aufgrund schlechter Erfahrungen mit Schule Lehrer angreifen?
täten sie es sonst?

es gibt jede menge schulen in denen jugendliche nicht lehrer angreifen.

es gibt jede menge schulen in denen kinder und jugendliche rumkommandiert werden, in denen es vorwürfe, strafarbeiten, abfällige bemerkungen, demütigungen gibt.
die hunderttausend schulverweigerer, die 250tausend sitzenbleiber jährlich, die "schlechten" die sich durch die schule quälen bringen unendlich viele schlechte erfahrungen mit schule zusammen.
ich suche nicht nach entschuldigungen für gewalt, sondern nach erklärungen.


Für das Verhalten der Jugendlichenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 18:38:31

gibt es vielleicht viele mögliche Erklärungen - aber KEINE ENTSCHULDIGUNG!!!

Auch ein Lehrer bzw. Schulleiter ist ein Mensch mit einem sozialen Umfeld, Familie, Kindern,... und nicht nur ein Lehrer.

Das scheint mir bei einigen Argumenten hier keine Rolle zu spielen. Der Schulleiter konnte nur verlieren: Hätte er nichts unternommen, wären u.U. andere zu schaden gekommen. Wer wäre in der Kritik gewesen? Er hat etwas unternommen, jetzt muß er sich fragen lassen, ob er vielleicht selbst Schuld sei. Das muß ihm, wenn er solche Diskussionsbeiträge wie in diesem Forum liest, wie Hohn vorkommen, nach dem Motto: "Wer den Schaden hat..."

Was uns von Tieren unterscheidet, ist, daß wir unser Verhalten steuern und seine Folgen absehen können. Wenn mich das nicht interessiert (weil ich vielleicht falsch erzogen wurde oder "schlechte Erfahrungen" mit der Schule hatte), bin ich deshalb aus dem Schneider?

Außerdem wird mir alles zu oft auf die Schule verengt. Der Grundstein wird wie auch immer in der Familie gelegt; der Einfluß der Schule wird m.E. häufig überschätzt.

LG

Hesse


@rolf...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 18:39:30

und wo suchst du sie noch außer in der schule??
miro


@ rolf: Einspruch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.06.2006 18:42:22 geändert: 11.06.2006 18:43:19

Schauen wir doch einmal an, unter welchen Umständen (Leben im Elternhaus, Medien, Umfeld) die gewaltbereiten Jugendlichen aufwachsen! Hier müssen wir die Ursachen suchen!


<<    < Seite: 3 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs