transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 08.12.2016 03:45:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Missbrauch des Namens von Lehrern im Internet rechtfertigt Schulausschluss"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
aussschluss gerechtfertigt?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 17:13:33 geändert: 15.06.2006 21:37:03

Jetzt habe ich die Geschichte mir noch einmal angeschaut.

Es ist wohl so, dass dieses Einloggen unter vollem Namen der und die Darstellung der Lehrkraft als obszön-pädophiler Lehrkörper ja keine einmalige Sache war, sondern mehrfach vorgekommen ist.

Jetzt ist es ja so, dass selbst bei völlig absurden Anschuldigungen und Gerüchten immer etwas hängen bleibt. Gerade, wenn es sich um Menschen handelt, die mit Kindern und Jugendlichen umgehen, reicht doch häufig schon ein dummes sex-bezogenen Gerücht, um die Reputation, Familie und berufliche Zukunft zu ruinieren.

Da frage ich mich, was kann eine solche Lehrkraft denn tun, wenn solch eine Lawine erst einmal losgetreten wurde? Sie kann noch so viel dementieren, es bleibt immer etwas Dreck hängen.

Wenn es um schulische Maßnahmen geht, die nicht in einem Unterrichtsausschluss enden, wie wäre die Sache wieder gutzumachen gewesen? Eine öffentliche Entschuldigung in einem Zeitungsartikel?

Vielleicht hätte man den Schüler verpflichtet,sich noch einmal in das Diskussionsforum einzuloggen und zu schreiben: "Übrigens, mein Name ist nicht Müller, ich bin nicht Biolehrer an der xy-Schule und ich benutze keine lebendigen Wiesel als Dildo, bitte sagen Sie das auch den anderen Bewohnern von z-Stadt, den Eltern und Schülern der Schule!"

Wie schon gesagt, in anderen Ländern würde so eine Aktion eine Schadenersatzklage nach sich ziehen, die sich gewaschen hat.

Außerdem: Ich bin ja nicht in der Konferenz gewesen, die den Schulverweis ausgesprochen hat. Ich vermute sehr stark, dass Schüler und Eltern nicht entsprechende Einsicht in das Fehlverhalten gezeigt haben, oder es war der Gipfel einer Latte von Sachen, die bereits vorgefallen sind, sonst würde ein Schulverweis nicht so schnell ausgesprochen.
Was mich wundert, ist, dass die Eltern noch die Chuzpe haben, dagegen Einspruch einzulegen. Mir wäre als Elternteil alles daran gelegen, dass mein Kind so schnell wie möglich aus dem öffentlichen Gerede herauskommt, anstelle das Feuer weiter zu fächeln.

Und noch ein Nachsatz: Bei allem pädagogischen Verständnis für Dummejungenstreiche - nur weil ich Lehrer bin, habe ich bei der Vereidigung nicht meine komplette Würde, mein Recht auf Privatsphäre und auf menschliche Behandlung eingetauscht.



rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 18:15:19

bringt die Sache auf den Punkt!
Wenn ich mich als Lehrer unter einem Schülername einlogge und Schweinereien verbreite, fliege ich aus dem Dienst ( ohne irgendeine Chance der wiedereinstellung!). Ich erinner mich da an einen Fall aus unserer Nähe: Ein Lehrer hatte in Info nicht aufgepasst; seine Schüler verlinkten die Schulhomepage zu Sexseiten. Er hat nichts aktiv getan, aber er flog!
Nun kommen sicher gleich die Bedenken: Der Schüler war ja erst 12 usw. Die Verantwortlichkeit der Eltern wird außenvorgelassen.
Außerdem: Durch den Verweis von der Schule wurden seine Bildungschancen in keinster Weise beeinträchtigt! Er darf ja an der Nachbarschule weitermachen.
Und: Ob die Eltern bei einem Gespräch den betroffenen Kollegen noch grad in die Augen schauen könnten?
Ich würd mich schämen!
rfalio


richtig @rfalio @rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 18:20:58 geändert: 15.06.2006 18:21:23

verstehe die ganze dikussion / verteidigung der schüler nicht. die würde des menschen ist unantastbar!

miro


@miro und streberinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 18:28:04

ich meinte, dass einige menschen in den 4teachers-foren ebensowenig zu einer logischen argumentation fähig sind, wie die benutzer des heise-forums auch. was angesichsts der tatsache, dass hier (fast) alle diskutierenden studiert haben schon bedenklich ist.


@rwxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 19:11:15 geändert: 15.06.2006 19:12:24

Sorry, aber:
miro schreibt: Die Würde des Menschen ist unantastbar => Da der Lehrer auch Mensch ist, ist seine Würde ebenfalls zu wahren!
Der Schüler hat das nicht getan!
Inwieweit er seine Schuld einsehen kann, darüber kann man streiten. Aber selbst einem 12-jährigen dürfte normalerweise klar sein, dass man nicht unter falschem Namen derartige Dinge verbreiten darf.
Was ist dem Schüler geschehen?
Er darf diese Schule nicht mehr besuchen; aber sehr wohl eine andere in der Nähe.
Ich hab selbst mal so einen Fall erlebt ( damals gings um beleidigende Körperverletzung eines 15-jährigen gegen einen jüngeren Mitschüler). In seiner Würde verletzt oder in seiner Schullaufbahn beeinträchtigt wurde der "Bestrafte" sicher nicht; er hat ganz normal seinen Abschluss gemacht .
Warum also die große Aufregung über diese Maßnahme?
Dem Schüler wird nichts verbaut!
Wie's bei den übel verleumdeten Kollegen ausschaut?
Und nochmal die kleine Anmerkung von oben: Verantwortung der Eltern.
Wenn mein Kind mit 12 Jahren ein Auto zerkratzt, hafte ich! Und hier?
Ich hoffe, dass meine Darstellung verständlich ist. Ich habe versucht, sachlich zu bleiben; falls jemand das anders sieht, möge er mich bitte kontaktieren.
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 19:35:56

q.e.d.

dein beitrag antwortet in keiner weise auf irgendeine meiner aussagen in diesem forum. ich habe nicht mit einem wort den schüler verteidigt, noch den lehrer angegriffen. um genau zu sein, habe ich zu dem ganzen sachverhalt keine wertende aussage gemacht.


Ich hoffe, dass meine Darstellung verständlich ist. Ich habe versucht, sachlich zu bleiben; falls jemand das anders sieht, möge er mich bitte kontaktieren.

verständlich und sachlich schon, nur am thema vorbei. der inhalt deines beitrags ist mit der überschrift "@rwx" schlicht unlogisch.


nun insofern doch @rwxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 20:10:12 geändert: 15.06.2006 20:36:37

als rfalio dir wohl zeigen wollte, dass man hier bei 4t durchaus sachlich, logisch, nett, freundlich, also auf einem gewissen niveau diskutieren kann!

miro

...eine vielleicht manchem user auffallende änderung wurde nach dem durchaus freundlich aufgenommenen hinweis eines users vorgenommen! danke!


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 20:24:35 geändert: 15.06.2006 20:38:33




oh schadeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 20:42:40

jetzt ist der anlass für meine änderung weg

miro


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2006 20:57:25

was ist daran logisch, wenn er nicht im mindestens auf meine aussagen eingeht?
die logik möge mir bitte jemand erklären ???

verständnislos

rwx


<<    < Seite: 4 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs