transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 20 Mitglieder online 04.12.2016 01:04:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "AUA! - Diese Schüler sind unsere Zukunft? Teil I"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Wir beginnen doch nicht jeden Tagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pari Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 14:00:45

mit dem Tag "Null".
Solche Beispiele (wie meins oben) setzen ein Grundwissen (von dem ich dachte, es vermittelt zu haben), selbstständiges Denken und die Fähigkeit,Ideen zu entwickeln, voraus.

Jeden Tag der Tag "NULL"???


Nun,..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 14:29:48

.. der praktische, also einführende Teil sollte doch eigentlich die Schüler motivieren, sich für das Thema/ Problem zu interessieren, also wir wollen dadurch so viel Interesse wecken, dass es für den theoretischen Teil noch reicht!*g*
Wenn wir nun umgekehrt vorgehen, also zuerst die trockene Theorie,haben dann die Schüler überhaupt am praktischen Teil Interesse oder haben die schon vorher abgeschaltet oder müssen wir dann nochmal neu motivieren?*überleg*


speziell in Matheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 14:50:51

ist es so, dass ich zwei grundsätzliche Wege habe:
Ich stelle ein Problem und suche dann die Werkzeuge
oder
ich stelle die Werkzeuge und wende sie dann auf verschiedene Probleme an.
Der 1. Weg ist sicher schülerorientiert, handlungsorientiert usw.; leider scheitert er in der Praxis oft an der vorschnellen Resignation / fehlenden Anstrengungsbereitschaft der Schüler bei der Suche nach Lösungen.
Auch der 2. Weg ist nicht ideal; hier sträuben sich von vorneherein manche Schüler mit dem Argument " Was brauch ich das?"
Eine kleine Zwischenbemerkung: Am häufigsten scheitern Schüler bei der Berechnung ihres Notendurchschnittes .
Eigen
Strukturiertes Denken ist anscheinend nicht mehr modern; gefragt ist "MTV-" Denken, schnelle Schnitte zwischen weit auseinanderklaffenden Problemen, immer an der Oberfläche bleiben usw.
Aber wir bleiben trotzdem dran und vielleicht bringen wir den Einen oder die Andere zum problemlösenden Denken.
Darauf .
rfalio


Selberrechnenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 15:14:31

"Am häufigsten scheitern Schüler bei der Berechnung ihres Notendurchschnittes"

Recht hast du damit!
Aber warum? - Weil es für viele Schüler die einzige Herausforderung ist, um mal selbstständig zu rechnen!!!


Nicht wissen, sondern handelnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pari Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 15:16:15

Ich hab' die Lösung für mein Beispiel !!!!

Ich schicke alle SuS auf so eine Insel - nach einer Woche hole ich die Problemlöser/Überlebenden ab...


denke an dieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 15:37:13

kanister mit dem trinkwasser...

miro


an den kanisterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 15:48:44

sollten die kids selber denken, sonst hamse eben pech gehabtin der schule könnten sie gehört haben, wenn nicht gerade unterrichtsausfall war, dass der mensch wasser zum überleben braucht....


@ mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pari Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 15:49:25 geändert: 09.07.2006 16:00:32

für mich? Ansonsten kenne ich eine Lösung des Problems

Ich könnte ihnen ja noch Tippkärtchen zur Lösung des Problems da lassen. Gibt aber bei Benutzung Punktabzug


theoretischer Unterbauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 15:53:44

Vielleicht sollte man wieder zurück zum theoretischen Unterbau, der DANACH an Beispielen praktisch anzuwenden ist. Was denkt ihr?


Also zumindest im Informatik-Studium wird das so gehandhabt. 4 Semester Unterbau und dann darf man so langsam mal anwenden. Es scheint zu funktionieren ,-)


Ein Problem haben wir also erkannt !neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pari Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2006 15:58:35

Im Notfall ist immer noch jemand da, der ihnen die Trinkwasserkanister mitgibt. Es gibt also keine echten Notfälle, Probleme,...


<<    < Seite: 4 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs