transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 15 Mitglieder online 05.12.2016 03:36:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Warum Schüler morgens müde sind"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
...und dann gibt es noch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: langernick Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2006 19:24:58

...die Lehrer, die morgens gerne besonders früh anfangen, damit sie nachmittags genug Zeit zur Unterrichtsvorbereitung haben
Im Ernst: Meine persönlichen, überhaupt nicht wissenschaftlich fundierten Erfahrungen mit spätem Schulbeginn sind durchweg positiv. Da bin ich lieber öfter nachmittags im Unterricht, wenn dafür der Morgen nicht mit Stunden vollgstopft ist. Das Ergebnis sind entspanntere Schüler UND Lehrer.


genauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2006 19:59:11

mit dieser jugend gewinnen wir nie den krieg!


KRIEG??? Welchen KRIEG??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2006 20:11:31

Hab' ich da etwa was verpaßt?

Ein verstörter Hesse


Aaaaaaber...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2006 22:50:15

ist das denn nicht wie in allen anderen Lebensbereichen?
Es gibt nun mal "solche" und "solche". Man kann es nie ALLEN recht machen. Klar gibt es auch Lehrer, die gerne lange schlafen (vor allem die italienischen - gg), es gibt aber auch Schüler, die früh auf der Matte stehen...
Wir alle wissen das, müssen aber uns doch irgendwo in einer für alle tolerierbaren Mitte treffen.
Meines Erachtens ist 8 Uhr deshalb doch voll okay!!?

Aber deshalb jemandem Faulheit zu unterstellen (wer hat denn das eigentlich gemacht?) oder er gehe gerne früh zur Schule, um nachmittags mehr Freizeit zu genießen?..Hmmm fragwürdig!
Bei uns geht die Schule eh von 8 - 17 Uhr... Da brauchen wir um NICHTS zu diskutieren(oder spekulieren, gelle, langernick)!!!



eine Verschiebungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cinie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.09.2006 23:05:07

des Unterrichtsbeginns halte ich vor allem angesichts der stetigen Verbreitung von Ganztagsschulen für wenig sinnvoll. Denn es ist schon schön, wenn man am Abend mal noch eine Stunde Zeit hat, um z.B. im Herbst/Winter vor Einbruch der Dunkelheit draußen Sport zu machen.

Ich frage mich aber, warum bestimmte Fächer nicht anders über den Tag verteilt werden können. Geistige Höchstleistungen muss man ja nicht gleich in der ersten Stunde fordern... (Damit will ich natürlich kein Fach als minderwertig gegenüber einem anderen bezeichnen!)


vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2006 06:54:41

ist es ja auf dem Land besser,
aber bei mir sieht die Erfahrung so aus:
1.-4. Std ( bei uns 8.10 - 11.30 Uhr) Schüler frisch und ausgeruht ( außer am Montag in den oberen Klassen), ab 5. Stunde und vor allem in der 6. (11.45 - 13.15 Uhr) "doadelts" ( großes Gähnen angesagt).
Bei einem noch späteren Schulbeginn schlafen die Schüler dann schon wieder ein, bevor sie richtig wach werden .
Aber ich denke, da liegt wieder einiges in den Familien:
Wenn abends ein vernünftiges, wiederkehrendes Ritual ( vom gemeinsamen Abendessen bis zum reduzierten Fernsehkonsum) eingeführt ist, dann gibts auch wenig Probleme mit "Eulen" und "Lerchen".
Dürfen sich die Kinder aber alles selbst aussuchen ( weils halt bequemer ist), dann ist es kein Wunder, wenn sie morgens müde sind.
Aber eine Verlagerung der Schulzeit nach hinten bringt dann auch keine Besserung, sondern verschiebt das Problem nur; denn dann gehen sie eben nicht um 22.00 Uhr ins Bett, sondern um 24.00 Uhr ( das Fernsehen geht ja rund um die Uhr )
rfalio


es betrifftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2006 09:20:55

ja hauptsächlich die pubertierenden Kinder und Jugendlichen und eben die älteren, was biologisch von wegen Geschlechtsreife durchaus nachzuvollziehen ist (wir können den Urmenschen in uns nicht verleugnen, der ist noch da).
Von daher wäre der frühe Beginn für die ersten 6 Klassen (wobei zu berücksichtigen ist, dass Fahrschüler auf dem Lande manchmal schon ab 7 Uhr unterwegs sind!!!!) nicht soooo problematisch.
Die biologische "Uhr" wird natürlich durch Umwelteinflüsse und schlechte Gewohnheiten beeinflußt, was dieses problem natürlich sehr verstärkt.
Wenn ich das richtig mitgekriegt habe, ist der Schulbeginn z.B. in England und Dänemark grundsätzlich später.


7.30hneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2006 12:03:31

geht bei uns die Schule los und wenn ich auf den Schulhof komme, dann ist da immer schon high life in Tüten. Nix mit müde und träge! Und auch bei uns wird es ab 11.30/ 12.00h anstrengend.
Aber um 12.50 (Siebte Std. 13.45h)ist alles vorbei und jeder freut sich auf den langen Nachmittag.
Ich höre nur ganz selten gemaule und Recht machen kann man es nicht allen!
Aber ich finds gut so wie es ist!


Ich glaube,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2006 12:59:21

diese Diskussion wird sich über kurz oder lang von alleine erledigen, weil immer mehr Schulen Nachmittagsunterricht anbieten. Dabei spreche ich nicht nur von AGs, Förderunterricht o.ä. Auch der reguläre Unterricht wird nach der Mittagspause stattfinden. Unsere Schule (RS,Niedersachsen) ist gerade im Umbruch, d.h. wir sind seit einiger Zeit offene Ganztagsschule und haben auch nachmittags Unterricht. Wenn die Schüler bis 16.00 in der Schule sind, ist eine Verschiebung nach hinten undenkbar.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2006 13:13:19

wieso ist eine Verschiebung undenkbar?
Ich kenne Schule von 08:15 bis 17:30 Uhr
und Uni von 08:00 bis teilweise 22:00 Uhr

Kleine Bemerkung am Rande, wenn man dem Studenten die Wahl lässt geht er eher später, man vergleiche dazu einfach mal die Anzahl der Zuhörer morgens 08:00 bis 10:00 mit der abends 18:00 bis 20:00


<<    < Seite: 2 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs