transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 04.12.2016 05:24:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "WHAT???????"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Machen wirs doch soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2006 21:30:18

wie die Ärzte:
Eine zentrale Notrufnummer mit Bereitschaftsdienst.
Aber die kostet dann bitte auch 0,12€/min und die Rücksprache mit dem Fachmann ( Lehrer/Lehrerin) kostet Nacht-/Sonntagszuschlag.
Da wär schnell Ruhe.
rfalio

P.S. Muss ich den buttom setzen?


den nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2006 06:53:19

aber sicher den
-bottom.



pro Telefonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2006 09:18:22 geändert: 09.11.2006 09:24:46

Telefon find ich sehr wichtig.
Abgrenzen durch Ideen wie rotes Telefon, e-mail, Sprechzeiten, Anrufbeantworter, "klare Worte" (hihi), etc muss man können.
Einzelne Härtefälle und Ausnahmefälle sind einfach die Realität im Miteinander.

Ich hasse nichts mehr als Tür-und-Angel-Gespräche vor den Kindern!

Ich finde Elterngeschwätz über ungelegte Eier und Halbwahrheiten unerträglich. Ebenso reine Spekulationen auf der Lehrerseite. Da muss man doch einfach nur schleunigst kurz nachfragen.

Es gibt eher zu viele Eltern, die das Gespräch nicht suchen. Oder nicht rechtzeitig. Sag ich jetzt als Lehrerin.

Als Eltern möchte man auch gerne wissen, wann man am ehesten nicht stört. Das kann auch "nicht vor 20.30 Uhr" sein, damit die Kinder der Lehrerin im Bett sind.

Als Mutter war ich hocherfreut die neue Devise des Gyms "mehr Zusammenarbeit Lehrer-Eltern" praktisch zu erleben: selbst der Musiklehrer fand sich wichtig genug seine Tel.nummer an die Tafel zu schreiben.
Bisher war das Kontakten nur bei schlechten Noten und "Vorfällen" angesagt und auf keinen Fall telefonisch privat.

Ich glaube nicht, dass das eine Anrufflut zur Folge haben wird. Wichtig finde ich aber das Signal. Es zeigt einfach Interesse und Offenheit.

kla




an rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sesy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2006 14:11:12

Finde deine Idee gut, wir müssen dann aber aufpassen, dass niemand auf die Idee kommt, uns die gleichen Präsenzzeiten wie den Ärzten aufzubrummen. Sonst wären dann alle plötzlich doch wieder froh, nur ab und zu ein "lästiges" Elterntelefon zu erhalten.


@alleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2006 14:47:47

zurzeit fühle und erlebe ich die Kehrseite all dessen dadurch, dass ich seit Jahren zum ersten Mal kein Klassenlehreramt habe, nämlich eine sehr starke Entlastung zusätzlich zu vielen Parallelklassen, die mir eine ökonomische Unterrichtsvorbereitung ermöglichen. Letztes Jahr hatte ich reduziert, war Klassenlehrerin (6) und hatte keinerlei Parallelunterricht mit der Folge, dass ich wesentlich stärker belastet war und das bei 3/4 des Gehaltes!!!


@ sesyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2006 15:39:15 geändert: 09.11.2006 15:52:14

Der Gag an dem Ganzen ist ja, dass erst einmal eine kostenpflichtige Filterstelle eingebaut ist.
Da überlegt sich mancher, ob er sein Anliegen nicht auf den nächsten Tag zu den normalen Dienstzeiten verschieben kann ( und wenn man eine Nacht darüber schläft, ist manches Problem auf einmal keines mehr!).
Es gibt ab und zu Probleme ( in meinem ganzen Lehrerleben vielleicht 2 oder 3), wo eine sofortige Kontaktaufnahme wünschenswert ist.
Aber mindestens 95% der Anrufe beschäftigen sich mit so wichtigen Fragen wie: "Welchen Computer soll ich meinem Kind kaufen?" oder "" Geht auch ein Heft ohne Rand?" oder "kann ich das Arbeitsheft xy auch zusätzlich zum Üben hernehmen?"
und das muss natürlich Freitag abends um 18.00 Uhr geklärt werden.
Vielen Eltern geht da einfach die grundlegende Höflichkeit ab.
rfalio


ich gebeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2006 15:41:40

meine private telefonnummer (außer der elternvertretung) nie her...sie steht allerdings im telefonbuch *örgs*. irgendwie findet doch immer der eine oder andre die nummer, zum glück waren es die paar - ausgesprochen seltenen - male noch nie beschwerden, aber störungen durchaus. so z.b. private anfragen über hausaufgaben, krankmeldungen (das könnte man doch auch in der schule melden) oder in den ferien *liebgemeinte* nachfragen, wie es mir ginge und so weiter..
ich konnte das meistens recht gut abwürgen. etwas lästig ist es,wenn ehemalige schülerInnen sms schreiben beginnen. klar freut man sich anfangs über eine nachricht und ich tipp dann schon mal eine zurück, aber ich mach dann schon deutlich klar, dass ich keine lust auf sms flut habe und ignoriere smsen auf dauer einfach.
so extrem unverschämte eltern, die derart ins privatleben eingreifenm hab ich bis jetzt noch nie gehabt, versteh aber die reaktion wie oben beschrieben absolut.
und wenn sie uns am tel nicht erwischen..hach wie schön,dass es noch supermärkte, theater, kino, freibad usw. gibt..wo man das *huhuuuuuuuuu frau lehrerin* doch auch gern hat,nicht?!


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2006 05:31:40

Wie und wann hast du denn nun dein Elterngespräch geführt? Hat er/sie sich abwimmeln lassen und sprach dich am nächsten Tag wieder an?
Neugier!


@rhauda: Man/frau stelle sich vor...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2006 09:10:00

Ein Patient ruft abends um 20.45 seinen Arzt zu Hause an und meint, er habe die Sprechstundenzeit des Arztes verschwitzt, ob er ihm jetzt mal eben seine Symptome schildern könne. Der Arzt verweist ihn auf seine Sprechstunde am nächsten Tag, woraufhin der Patient sauer wird...

Oder: Patienten möchten grundsätzlich kurz vor oder nach der Sprechstunde mal eben schnell ganz kurz mit dem Herrn Doktor sprechen. Weil sie nämlich keine Lust haben, mit den anderen im Wartezimmer zu sitzen

Mir ist es schon mehrmals passiert, dass Eltern ungefähr zu der Zeit, zu der ich zu Hause aufbrechen musste, um rechtzeitig zum Nachmittagssprechtag in der Schule zu sein, anriefen, um mir freudestrahlend mitzuteilen, dass leider Auto kaputt, Kleinkind krank und man könne doch sicher das jetzt mal eben telefonisch....
Auf dem letzten Sprechtag (d.h. 6 Stunden Unterricht, Mittagspause, 5 Stunden Elterngespräche) sprach mich eine 8Klässlerin an: Ihre Mutter ließe fragen, wann ich denn abends wieder zu Hause sei, sie wolle mich dann anrufen, denn leider habe sie heute Nachmittag kein Auto..
Mein Gesicht muss wohl alles gesagt haben, die Schülerin murmelte nur noch: Okay, okay, vielleicht besser morgen oder so, nicht wahr?

Interessiert mich ´übrigens auch, ob der Vater sich noch mal gemeldet hat...
Oder sich vielleicht bei der Schulleitung über dich beschwert... auch möglich heutzutage...
LG
ishaa


man/frau kann sich aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2006 13:44:58

auch über alles und jeden aufregen.

also: keine tel-/handynummern/e-mail-adressen rausgeben, fertig! eltern beim einkauf einfach links liegen lassen...

übrigens, in über 15 jahren als klassenleiter habe ich den eltern meiner klasse immer meine tel-nummer gegeben, ich hatte keine probleme damit, auch der einkauf lief ohne größere verzögerungen ab.

miro


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs