transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 26 Mitglieder online 10.12.2016 00:37:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "geplanter Amoklauf in BaWü - Fake?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 15 von 23 >    >>
Gehe zu Seite:
@rolf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christine_sk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2006 20:10:26

miro kann man eigentlich verstehen, in der Achtung, dem Respekt des Anderen und dessen Bedürfnissen, würde es jedenfalls so interpretieren?! Ein offenes Ohr, das heißt aktives Zuhören, der Versuch, etwas so zu verstehen, wie es gesagt wurde, auf sachlicher und emotionaler Ebene


lieber mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2006 22:17:27

nein ich nörgele nicht, ich frage nur nach bei erwachsenen. jeder nennt das dann anders.
du sagst nörgeln, wabami nennt es (wie ein paar schulräte) missionieren und ärgert sich darüber. ein amtsleiter nannte mich pionier und eine mutter kindheitsbewahrer. jeder halt anders. dabei wünsche ich mir nur, dass mit kindern und ihrem lernen anders umgegangen wird als es verbreitet üblich ist.
du bist sicher freundlich und geduldig. gibst du kindern befehle oder anweisungen? bestrafst du? wenn ein kind zu spät kommt, tadelst du es dafür oder freust du dich, dass es doch gekommen ist? hast du dir vorgenommen kindern nur positive rückmeldungen zu geben?
du hast mich schon so viel gefragt. haben meine antworten etwas geändert?


nörgeln...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2006 19:51:40 geändert: 11.12.2006 19:54:44

ist meine einschätzung. um dich als missionierenden, pionier (war ich früher auch mal, ist aber lang lang her ), kindheitsbewahrer (sehr interessant: das verschwinden der kindheit von neil postman) bezeichnen zu können, kenne ich dich zu wenig. nörgeln bezog sich auf deine art umgang mit den eintragungen hier.

klar gebe ich den kindern auch anweisungen, du doch sicher auch?! gibt ihnen nicht auch die ampel eine anweisung, gibt ihnen am frühen morgen nicht auch der wecker eine anweisung?...

wenn jemand zu spät kommt, kann dies mehrere ursachen haben, die zu erfagen sind. unpünktlichkeit ist leider eine sehr um sich greifende untugend. freude über den doch noch erscheinenden schüler? ob der chef die auch noch hat, wenn der auszubildende an drei von fünf tagen zu spät zur arbeit kommt?

sicher ändern fragen und antworten etwas, auch bei mir, aber -da bin ich sicher- auch bei dir!

in diesem sinne

miro


anweisungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2006 21:20:06

miro
klar gebe ich den kindern auch anweisungen, du doch sicher auch?!

wenn jemand zu spät kommt, kann dies mehrere ursachen haben, die zu erfragen sind. unpünktlichkeit ist leider eine sehr um sich greifende untugend.


nein, ich gebe kindern keine anweisungen.
eine ampel ist nur ein hinweis, ein wecker eine erinnerung an einen termin.
"zu spät" gibt es eigentlich nur noch am bahnhof oder bus. bei arbeit gibt es längst meistens gleitzeit.
in der schule ist "zu spät" der hinweis auf die unsägliche gleichzeitigkeit bei belehrung, als ob menschen gleichzeitig oder gleichschnell lernen würden.
kinder, die wussten, dass ich beim später kommen sage "schön, dass du da bist" warteten manchmal absichtlich vor der schule....um das gesagt zu bekommen. sie kamen gern. wo ist da die untugend?




untugendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2006 21:34:01

kein kommentar mehr, es hat keinen zweck: du hast recht

schade

miro -trotzdem -


also rolf -neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2006 21:38:12 geändert: 11.12.2006 21:38:29

bei aller Liebe - wenn ich einem 17jährigen notorischen Spätkommer sage, dass ich mich freue, dass er doch noch in die Schule gekommen ist, fühlt der mir doch den Puls!!
Man kanns auch übertreiben mit der Weichspülerei!!


@rolf_robischon ...axooneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2006 21:39:57

lächle morgen dem mir einen hinweis gebenden wecker 5.45 uhr zu und sage: wer gleitzeit arbeitet, sollte nicht mit dem wecker werfen...

miro


nicht aufregen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2006 22:19:10

Ihr habt doch oben gelesen, dass Rolf es nicht als unhöflich empfindet, wenn man zu ihm sagt "Leck mich!" anstatt sich um seinen Müll zu kümmern.

Mit der Einstellung zur Höflichkeit, kann man auch nicht erkennen, dass es unhöflich ist jemanden warten zu lassen oder Mühe und Aufwand mit Unpünktlichkeit honoriert!!

Rolf wird auch nicht akzeptieren, dass seine Pädagogik von außen vorrangig als dem Ausweichen jeden Zwanges wahrgenommen wird. Was ich als Gegenteil von Erziehung betrachte!

Ich würde gerne Rolfs Reaktionen erleben, wenn in seiner Umgebung die Busfahrer, der Bäcker, die Arbeiter im Wasser- und im E-Werk und und und plötzlich mal beschließen ihren Arbeitsbeginn frei zu wählen.


@rolf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christine_sk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2006 22:58:26

ein paar kleine Fehler machen sympatisch, "perfekte" Menschen kommen immer unsympatisch rüber, in diesem Sinne, Rolf, laß uns dich als Menschen etwas kennenlernen. Sicher gibt es auch einen Menschen hinter dem Bewahrer und Begleiter,
eine fröhliche Adventszeit, auch dir
LG Christine


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2006 06:35:33

bei aller Liebe - wenn ich einem 17jährigen notorischen Spätkommer sage, dass ich mich freue, dass er doch noch in die Schule gekommen ist, fühlt der mir doch den Puls!!
die alternative ist:
jedesmal schimpfen?
bestrafen?
fertigmachen?

wer probleme hat mit zeiteinteilung, wird wahrscheinlich nicht ausgerechnet busfahrer oder bäcker.

lieber miro, wer stellt denn bloß für dich den wecker? dein chef?
ich mach meine zeiteinteilung selber.
kinder können sowas sehr früh lernen, zeit selber einteilen.


<<    < Seite: 15 von 23 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs