transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 391 Mitglieder online 08.12.2016 15:44:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "geplanter Amoklauf in BaWü - Fake?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 21 von 23 >    >>
Gehe zu Seite:
@rolf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christine_sk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 17:23:20 geändert: 14.12.2006 17:24:04

nirgendwo kann ich von miro oder einem anderen lesen, das bestritten wird, das es Amokläufer und suizide gibt. Lediglich weigern wir uns (zu recht) immer Lehrer als schuldige zu sehen. Wir alle, die wir uns hier Gedanken machen, sind engagierte Lehrer und dazu auch Menschen!!
Du verletzt jeden hier mit der Meinung, Lehrer sind so! Nein, es gibt solche Lehrer, aber es gibt auch uns. Warum ließt du nicht, was hier geschrieben wird.
Ganz deutlich noch mal an dich: Hier sind Lehrer, die Schüler ernst nehmen, die sie annehmen, aber die nicht bereit sind, sich und die eigene Persönlichkeit dafür aufzugeben. Und das ist auch gut so, denn nur Persönlichkeiten können Kinder vernünftig begleiten.


Nur zur Informationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 17:33:02

in meinem letzten Beitrag habe ich genau nach Rolfs Beispiel im Plural und von allen geschrieben.

Die, die lesen können, sind klar im Vorteil.


@ponineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 17:38:42

> wen willst du damit informieren?
> wem unterstellst du, dass er nicht lesen könne...

miro


Ergänzend zu christine_skneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 17:57:03 geändert: 14.12.2006 17:57:51

@rolf
Auch ich habe das Gefühl, dass du miro in einer bestimmten Rolle sehen willst, doch miro hat bisher wie du auch immer den sozialen Aspekt betont.
Ich glaube, dass es Gemeinsamkeiten in beider Auffassung gibt und das ist der soziale Aspekt.

Ich fände es schön, wenn du hier auch einmal das herausstellst, was du an gemeinsamen Bestreben von uns allen siehst.
Man kann doch nicht immer weiter Gräben aufreißen, sondern man sollte auch einmal einen gemeinsamen (wenn auch in deinen Augen minimalen) Nenner sehen.


an christineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 17:57:56

du fühlst dich von mir angegriffen?

aus einer nachricht an miro, der behauptet, ich würde mich im kreis drehen:
....erstklasslehrerinnen sehen es als grundlage fürs lernen an, dass die kleinen stillsitzen und zuhören, anweisungen befolgen und hausaufgaben machen.
wirkliche grundlage fürs lernen ist, dass die kleinen sich bewegen, reden, auf die suche gehen, sich an einer selbstgesuchten arbeit festbeißen, sich mehr dazu suchen, unendlich viele fragen stellen.
und all das sollen sie nicht tun dürfen, weil es STÖRT.
und wenn ich das in einem forum äußere, gibt es den aufschrei, den ich schon kenne und lehrerinnen und lehrer hören sich von mir beschimpft als böse schlechte dumme lehrer.

ich greif niemanden an. ich rede davon wie lernen stattfindet, von mathetik, von epistemologie, von wissenserwerb.
es gibt längst beispielschulen an denen das den vorrang hat vor üblichen schulverhaltensweisen, vor leistungsdruck, ständiger bewertung und aussonderung.

wahrscheinlich kommt jetzt wieder:"...aber so schlimm ist das andere nun auch wieder nicht. ...und später müssen sie ja auch mal..."

ich dreh mich nicht im kreis.


@ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 18:06:34

ich streite nicht wirklich mit miro.
er versucht versucht doch immer wieder mit aller macht kompromisse zu finden und wedelt mit dem ölzweig.
ich soll herausstellen was für alle hier gemeinsam gilt?
das kann ich nun wirklich nicht. sowas muss jeder für sich sagen.
ich kann nur sagen was für mich gilt.
ich weiß, dass das für manche lehrer schwer zu ertragen ist. und erlebe den zwiespalt auch aus der ferne im schulleben des kleinen mädchens das sich tatsächlich lernbedingungen wie ich sie vorschlage selber erkämpft, in der zweiten klasse grundschule. sie ist noch nicht einmal ein jahr in der schule.
immerhin ist ihre nette lehrerin nur irritiert und nicht empört.


@ Rolf: Problem erkanntneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 18:46:54 geändert: 14.12.2006 18:59:45

Damit sind die Positionen klar abgesteckt, es findet hier ein Meinungsaustausch statt, eine Annäherung oder Gemeinsamkeiten nicht in Sicht ...

Damit wir beim Thema bleiben:
So wie ich das sehe, ist deine Position bei der du kompromisslos bleibst:
Wenn Schule so stattfindet, wie du es schon oft dargestellt hast (du hältst dein System auch für übertragbar auf die Sekundarstufen), dann ist ein Amoklauf eines Schülers ausgeschlossen.

Meine eigene Position habe ich schon dargestellt, bei der ich auch bleibe:
Würde die familiäre Geschichte bei den Leuten stimmen, dann fände kein Amoklauf statt.
Wenn das Umfeld die negative soziale Erfahrung noch weiter verstärkt (keine oder falsche Freunde, Misserfolgserlebnisse in der Schule usw.), dann wächst die Wut auf alles und das System und damit das Gefahrenpotential.


@Rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 19:59:36

Mein Opa wurde in seiner Kindheit von Lehrern fertig gemacht, verprügelt und vor anderen lächerlich gemacht. Ich finde das natürlich nicht gut, aber das war die Zeit und das erlebten viele.
Kennst du einen Schul-Amoklauf, der vor 70 Jahren stattfand?


ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 20:11:48 geändert: 14.12.2006 20:13:51

den 2.weltkrieg @stumpelrilzchen....gesammelte agressionen zeigen sich eben au unterschiedliche weise..
skole


@stumpelrilzchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christine_sk Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.12.2006 20:14:55

kann man nicht vergleichen, völlig andere Bedingungen. Ich denke es ist ein Problem der Gesellschaft. Man hat das GEfühl, alles geht nur noch abwärts, und gleichzeitig ein Gefühl des Hungers, wonach auch immer, danach : sich zu fühlen, zu leben, Wünsche, die man sich erfüllen kann, Perspektiven und TRäume.
Um mit einem Text der DTH zu sprechen:"Warum bin ich so satt", ein Lebensgefühl der Hoffnungslosigkleit.
Ich denke die Person des Lehrers oder einiger Lehrer bringen das Fass nur zum Überlaufen und die Gesellschaft bietet mit der Person des Lehrers heute ja auch einen idealen Sündenbock, während der Lehrer damals geachtet wurde (vielleicht auch gefürchtet)


<<    < Seite: 21 von 23 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs