transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 08.12.2016 03:29:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was ist in Eurem Job WIRKLICH problematisch??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
@ing_08neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 14:05:59

Wieso fragst du janne60? Ich kann diesen Ausführungen nur zustimmen. Ich arbeite an einer Grund-und Hauptschule und da trifft dies alles zu, was janne aufzählt! Bei dir etwa nicht? Gruß elke2


an einerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 14:14:09

ganz normalen Grundschule!
Heute füge ich aus tiefster Seele noch folgenden Nerv-Punkt an: Es gibt einfach nicht genügend Feuerwehr-Lehrer!
Wir haben diese Woche wegen Krankheit eines Kollegen 4 Tage lang ein 1. Schuljahr aufgeteilt, d.h. zu meinen 25 kamen noch 5 dazu, seit gestern fehlten 2 Kollegen, heute schon drei, keiner wusste noch wohin mit all den Kindern. Dazu hatte ich noch 4 Praktikanten hinten drin sitzen, zwischendurch hatte ich das Gefühl zu ersticken, also mir reichts für diese Woche!!


fragen wir dochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 14:24:06

mal ing_08 an welcher Schule er/sie unterrichtet!
Ich würde gerne mal mehr über sie/ihn erfahren, ist mir nämlich alles zu theortisch und zu fachgesimpelt was ich bisn jetzt so von ihm /ihr gelesen habe.


Erneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 14:32:48

ist doch noch Student. Er hat sich in seinem 1. Forum selber vorgestellt und in einem der anderen Foren seine Arbeit auch noch präzisiert...


jajaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 14:54:01

aber er erzählt doch immer, er wäre am Unterrichten, also frage ich mich wo?


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 15:47:29

Eigentlich schon lt. übergreifender Schulordnung : §8(1) "Die gemeinsame Bildungs- und Erziehungsaufgabe verpflichtet Schule und Eltern zu vertrauensvoller Zusammenarbeit..." Diese Stelle ist mir deshalb so präsent, weil ich sie immer genau dann gerne anführe, wenn dieser Auftrag nicht ernst genommen wird! Manchmal kostet es jedoch tatsächlich sehr viel Zeit und Kraft, Eltern von dieser Notwendigkeit zu überzeugen!


In Bayernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 17:10:25

BayEUG Art76, Satz 3:
Die Erziehungsberechtigten sind ferner verpflichtet, um die gewissenhafte Erfüllung der schulischen Pflichten und der von der Schule gestellten Anforderungen durch die Schülerinnen und Schüler besorgt zu sein und die Erziehungsarbeit der Schule zu unterstützen.

Was mich aufregt:
- In den Medien wird auf die "faulen Säcke" eingedroschen, kaum einer sieht die Realität (im Spiegel war mal vor fast einem Jahr ein Artikel mit anderem Ton; eine Redakteurin versuchte sich 4 Wochen als Aushilfslehrerin und ging dann liebend gerne in ihre Redaktion zurück).
- Mangelnde Unterstützung von der Politik (statt dessen mehr Arbeit durch Evaluation, Vergleichstests usw. ohne vernünftige Rückmeldung bzw. ohne Konsequenzen von Seiten der Politik wie Lehrplanstraffung, bessere Ausstattung, sinnvolle Fortbildungen, Stundendeputat für Schülerberatung, Differenzierung o.ä.)
- Verlagerung der Kosten auf unseren Geldbeutel (ARbeitszimmer, Reisekosten usw.; wobei die steuerliche Absetzbarkeit sowieso schon nur bedeutet, dass man diese Beträge nicht versteuert, aber trotzdem bezahlt!)
Das war mal das Wesentliche!
- Ach ja, noch eines :
Kollegen, die gegen jede Neuerung sind, die nicht von ihnen ausgeht


rfalio


Ansprüche von falscher Stelleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 18:58:49 geändert: 07.03.2008 19:14:02

Damit meine ich alle Politiker, die schon lange nicht mehr oder nur in der eigenen Schulzeit einen Klassenraum von innen gesehen geschweige denn unterrichtet haben, uns aber aus eigener Profilierungsssucht mit einer Reform nach der anderen die Köpfe zuknallen! Bei uns (bin auf einer GS)ist es mittlerweile so, dass kaum noch einer der Kollegen Zeit und Kraft hat, den Unterricht des/der kommenden Tage/s vorzubereiten, weil wir drei oder vier Tage in jeder!! Woche an Fachkonferenzen, Elternsprechtagen, Dienstbesprechungen, Lerndokumentationsgesprächen, Evaluationsversuchen, Inspektionsvorbereitungen..... zusammensitzen.
Wenn ich um halb sieben oder später nach Hause komme, hab ich kaum noch Lust und Energie aufs eigene Abendbrot...
Zum Glück hab ich nen Mann im gleichen Beruf; dem gehts nicht anders. Aber beziehungsfördernd ist auch das nicht!!
Diese Beobachtung bezieht sich nach meiner Wahrnehmung übrigens nicht auf die älteren Kollegen und ist deswegen besonders brisant!!!!
angel die sich über zweieinhalb Wochen Ferien freut und hofft, vielleicht eine Woche davon nicht an Schule zu denken...


Kollegen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ittak Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 20:07:27

... die seit Jahr und Tag ihren gleichbleibenden Unterrichtsstil durchziehen ohne sich auch nur ein Fitzelchen für Innovationen zu interessieren. Auch wenn Dinge von anderer Seite für gut befunden wurden, weigern sie sich, sich darüber auch nur ansatzweise zu informieren. Es wird sofort schlechtgeredet und unterschwellig zu verstehen gegeben, dass das Mist ist.
Die Atmosphäre an unsrer Schule ist wirklich klasse, aber noch wohler würde ich mich mit etwas weniger konservativen Kollegen fühlen. Man könnte so viel auf die Beine stellen. Das wird sofort im Vorfeld geblockt. Das finde ich sehr schade.


Kollegenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: essen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2008 21:42:54

die einem in Rücken fallen



<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs