transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 175 Mitglieder online 08.12.2016 23:15:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Aussehen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
jetzt....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2008 18:21:21

fehlt doch eigentlich nur noch der ruf nach schuluniformen oder war er nur zu leise?


@ pieniporoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2008 18:32:39 geändert: 19.07.2008 18:43:20

was spricht dagegen, sich modisch und seinem Typ entsprechend zu kleiden?

Gar nichts.
Wenns denn so wäre. Aber viele, vor allem Männer, verwechseln modisch mit sehr nachlässig, und das finde ich schlimm.
Und modisch heißt ja nicht, dass ich mich den Schülern anbiedern muss.
Die Außenwirkung bezog ich eigentlich auf die Eltern oder auf Außentermine der Kollegen (bei der Stadt, Schulamt, Praktikumsbesuch in den Betrieben etc.)

@ charlotteluise: Das eine schließt das andere doch nicht aus, oder?

Zitat von hesse, weiter oben:
Letztlich ist auch die z.T. verheerende Art sich zu kleiden ein Mosaiksteinchen neben vielen anderen, das zum schlechten Bild des Lehrers in der öffentlichen Wahrnehmung beiträgt.

Danke, hesse
klexel


Individualität!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2008 19:42:28

Frage: Bietet nicht das LehrerInnenkollegium ein Spiegelbild der Gesellschaft, in der wir leben?

Ich bin ganz eindeutig gegen den Slogan: "Freie Fahrt für freie Bürger!", aber ganz klar für: "Freie Kleiderwahl für freie LehrerInnen!"


aus manchen beiträgen....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2008 19:47:00

spricht für mich der neid mancher kollegen auf den mut zur individualität der anderen...
wir sollten auch mit unserer toleranz vorbild für die schüler sein...
skole


Ich finde es interessant,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2008 11:10:13

... zu lesen, wie viele sich doch aus dieser Gemeinschaft auf den sprichwörtlichen "Schlips getreten" fühlen.
Bezeichnend für die Lehrer/-innen im Allgemeinen, oder wie oder was?
Individualismus ist ja schön und gut, aber wer wie eine wandelnde Mülltonne in die Schule kommt, und sei er/sie noch so ein/e Superlehrer/in, ist auf dem falschen Dampfer.
Im Wirtschaftslehreunterricht versuchen wir den Schülern beizubringen, wie sie sich zum Beispiel für Bewerbungsgespräche herzurichten haben.
Motto: Du hast nur eine Chance für den ersten Eindruck.
Und Lehrerinnen und Lehrern kann das alles egal sein?? Kann nicht wahr sein.


Ich kann 95i nur zustimmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doris1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2008 11:41:04

wenn es um Berufsfindung und -vorbereitung geht, sprechen wir von zu beachtenden Vorgaben. Viele Berufe haben eine inoffizielle Kleiderordnung (Banken, Versicherungen, im Verkauf etc.), also überall dort, wo Kundenverkehr im Spiel ist. Identity cooporation ist zum wichtigen Bestandteil im Berufsleben geworden. Seien wir doch mal ehrlich: Wir machen doch alle Unterschiede: zum Sport gehen wir anders, zu Hause räkeln sich viele in Wohlfühlklamotten und wenn wir ausgehen, kleiden wir uns ebenfalls anders.
Ich verstehe den Aufschrei einiger Kollegen/innen auch nicht. Vor kurzem sprach ich einen jungen Kollegen im Auftrag des Chefs an, der sehr unangemessen zum Unterricht erschien( sehr sehr abgewaschene und schlapprige Jeans,an der Fetzen herunterhingen, ein verwaschenes T-Shirt und Haar, die vor Fett nur so trieften....! Soll dies eine Identifikation mit Jugendlichen sein? Ich glaube, hier versteht jemand seinen Rollenwechsel nicht.Ganz sachte und vorsichtig sprach ihn darauf an. Reaktion: zwei Tage waren o.k, ein Tag später kam er wieder so. Jetzt "kümmert" sich ein Kollegin etwas um ihn.
Wenn jeder sich am Arbeitsplatz so kleidet, wie er es will, dann machen wir uns unglaubwürdig, wenn wir von Schülern verlangen, dass sie sich angemessen an ihrem "Arbeitsplatz" kleiden. Meine Schüler sind in vielem "reifer" als dieser Kollege!


Mir fiel gerade ein Lehrer von mir ein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2008 12:38:22

der alleinstehend war (katholischer Priester) und unheimlich schlecht angezogen in der Schule erschien: 2 verschiedene Socken, Schlips auf links, ungebügelte Hemden, abgetragener Anzug, oft schmutzige Schuhe (ich erinnere mich an seine Renovierungsversuche zu Hause, da kam er mit verkleisterten Schuhen).....wir haben uns als Schüler genau einmal über ihn lustig gemacht. Er hat uns mit seiner Intelligenz, seinem Humor und seinem enormen Fachwissen derartig in seinen Bann gezogen, dass sein Aussehen völlig unwichtig wurde.

Ich selber als Lehrerin sehe das allerdings auch zwiespältig. Wenn es um die Vorbildfunktion geht, kann ich den Vorrednern nur zustimmen. Wir sollten unsere Kleidung unserer Position anpassen und uns nicht auf die Stufe mit den Schülern stellen. Das heißt ja nicht, dass ich in Rock und Bluse herumlaufen muss (wenn ich mich darin verkleidet fühle), es gibt sicher in unserer Mode-Welt irgendetwas zwischen Schlabberlook und Zwangsanzug. (Da schaue ich immer mitleidsvoll auf meinen Mann, der immer im Anzug zur Arbeit gehen muss, egal, wie heiß es ist....)
Clausine


Nichts gegen Individualität und Toleranz,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2008 14:35:46

aber das bedeutet doch nicht, daß ich alle Grenzen des guten Geschmacks und des Anstands über Bord werfe. Übe ich Toleranz, wenn ich andere durch mein saumäßiges Äußeres belästige?

Glaubt Ihr, Schüler fühlen sich von Lehrern ernstgenommen, die durch ihr ganzes Äußeres dokumentieren, ihnen gehe das alles eigentlich am A... vorbei (wobei es reicht, daß - unbeabsichtigt - diese Eindruck entsteht!)?

Schüler achten sehr wohl darauf (und finden es gut!), wenn Lehrer angemessen gekleidet sind.
Denn die Kleidung nicht nur der Schüler drückt eben auch ein Stück weit die Einstellung zu meinem Beruf und zur Klientel aus, ob ich will oder nicht!

LG

Hesse


Also doch ne Schuluniform...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tinele78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.07.2008 23:03:16

...für Lehrer!
Beim Herausfiltern aller in diesem Forum bisher genannten "Geht-Gar-Nicht"s in Sachen Lehrer-Kleidung bin ich als noch recht unerfahrene Leherin nun doch etwas verwirrt, befürchte ich nun nämlich, tendenziell auch zur Schlabberlook-Fraktion zu gehören und dass deshalb nun meine Schüler glauben, sie gingen mir am A... vorbei. Oh oh, und ich war auch noch so naiv zu glauben, dass man meine gelegentlichen Schlabber-Blüschen allenfalls in ästhetischer Hinsicht bedenklich finden könnte und mein Ansehen als Lehrerin von was anderem herrührt...hm. Also da hätte ich zur Überwindung meiner derzeitigen Verunsicherung doch lieber ne Schuluniform.

Nee, aber mal im Ernst: wo genau(abgesehen vom Konsens Sauberkeit und "Verhüllung") verläuft denn die Grenze zwischen "gutem" und "schlechten" Geschmack? Welcher Kleidungsstil ist pädagogisch vertretbar? Da kann man sich wunderbar streiten, und am Ende muss man doch die(schlabberige oder biedere)Individualität des anderen anerkennen. Stell ich mir naiv so vor.
Aber vielleicht geht das ja wirklich nicht. Dann schon lieber gleiche Chance und gleiche Zwangsjäckchen für alle. Dann ist die Aufmerksamkeit wieder frei für die anderen Qualitäten des einzelnen Lehrers. (und die zu nachlässiger Kleidung neigenden Kollegen würden nicht immer so schlecht wegkommen)
Viele Grüße, Tinele


@ tinele78neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.07.2008 09:18:07

Das ist u.a. eine Sache der Erziehung und des Respekts, den ich anderen entgegenbringe und von anderen ja auch erwarte - also eigentlich nur eine Sache des gesunden Menschenverstands.

Man muß doch nur überlegen, wie Dinge wirken und dazu mal einen Perspektivenwechsel vornehmen.

Ich zähle mich durchaus NICHT zur "Geht gar nicht-Fraktion", vielmehr gewinne ich den Eindruck, einige hier WOLLEN uns mißverstehen: Bequeme Kleidung muß doch nicht wie vom Hausmüll aussehen (und am Ende auch noch so riechen)! Also, WO IST DAS PROBLEM?

Es ist doch normal, daß ich Dinge, die ich von meinen Schülern erwarte, auch vorlebe, zumindest mich darum bemühe, egal, ob es sich dabei um bestimmte Werte und Normen, wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, etc. handelt. Immerhin haben wir auch einen Erziehungsaufttrag.

Mit welchem Recht kann ich von Schülern ein bestimmtes Verhalten oder Auftreten erwarten, wenn ich es nicht als selbstverständlich vorlebe? Da werde ich doch unglaubwürdig!

Und wie gesagt: Man muß hier doch keinen künstlichen Gegensatz konstruieren, den es m.E. nicht automatisch gibt!

LG

Hesse


<<    < Seite: 6 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs