transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 660 Mitglieder online 05.12.2016 19:38:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler befriedigen sich im Unterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: crusher Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2008 12:09:48



Ich sag ja nicht, dass an der Hauptschule „Chaoten“ unterrichtet werden, wo „Hopfen und Malz“ verloren ist.

Damit meine ich ganz einfach, dass wir es als Hauptschullehrer wohl schwerer haben die Jugendlichen darauf hinzuweisen, wie „sozialschädigend“ ihr Verhalten ist, wo sie gleichzeitig auch ein existenzberechtigter Teil unserer Gesellschaft sind. Vielleicht war da meine Wortwahl etwas unangebracht, denn es hätte wohl auch an anderen Schulen genauso passieren können. Nur ist meine Vermutung eben die, dass derartige Verhaltensweisen an Hauptschulen, insbesondere wohl Brennpunktschulen überdurchschnittlich hoch sind.

Natürlich mögen diese Menschen ihre Gründe dafür haben, warum sie so etwas tun. Auf der „Sex-Schiene“ kann man sich die Aufmerksamkeit immer gut sichern. Nur wie weit können wir noch gehen? Was und wie viel können wir noch entschuldigen und wie sehen Eure Vorschläge für Konsequenzen aus?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2008 12:55:27

die Jugendlichen darauf hinzuweisen, wie „sozialschädigend“ ihr Verhalten ist

Ich will keine schlafenden Hunde wecken, aber ich bin mir nicht sicher, ob Jugendliche damit nur provozieren wollen!
Niemand trägt so etwas ohne Grund nach außen, denke ich! Und selbst meine Hauptschüler würden sich eher den P**** abhacken als sich vor das Fenster damit zu stellen und "ihn" öffentlich zu machen!
Natürlich, konferieren kann man bis man gelb und grün im Gesicht wird, geholfen ist den Kind damit nicht! Professionelle Betreuung und Sicherstellung, dass da zu Hause nix in Richtung sexueller Gewalt läuft, damit kommt man wohl eher weiter!


Danke frauschnabel!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2008 19:10:04

In diese Richtung dachte ich nämlich auch.



Dann könnte es also auch möglichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: crusher Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2008 20:39:25


sein das dem Jungen in irgendeiner Form sexulle Gewalt widerfahren ist und er darauf aufmerksam machen will?

Ich habe so etwas auch schon gehört, aber eher bei kleineren Kindern und das ist ja bei einem Schüler der 9. Klasse nicht der Fall. Aber was wissen wir andererseits was wirklich in seinem Kopf vorgeht?

Jedenfalls muss da meiner Ansicht nach ein Profi/Therapeut hinzugezogen werden. Ich glaube auch, dass mit einem Schulausschluss nicht geholfen ist. Wenn in seinem "Kopf etwas passiert", wird ihm das alles noch peinlich genug werden.


halbe Wahrheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: crusher Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.06.2008 22:20:55 geändert: 18.06.2008 22:22:05

Also der Vorfall mit dem onanieren am Fenster stimmt zwar. Es ist allerdings nicht an der Schule,sondern irgendwo anders passiert, wo man ihn dabei gesehen hat. Die Polizei hat ihn daraufhin in der Schule festgenagelt. Das Problem bleibt für den Jungen natürlich weiter bestehen.
Aber die Lehre für mich und die betroffenen Kollegen war wiedermal die, nicht einfach einer Mundpropaganda zu folgen, ohne den Sachverhalt genau zu prüfen.
Ich weiß zwar nicht, ob der Schüler bis jetzt einen roten Kopf bekommen hat, aber ich hab mit Sicherheit einen!

Peinlich!


<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs