transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 11.12.2016 01:35:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Jammerlappen Junglehrer?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 10 von 10 
Gehe zu Seite:
@kathrin74neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2008 18:31:36

Deine Situation geht so gar nicht! Ich finde aber, dass hier weder Jammern noch Abwarten hilft. Wenn das Kollegium so gut ist, wie du schreibst, solltet ihr eine gemeinsame Strategie versuchen. Ins Klassenbuch schreiben zu müssen: "Kein Unterricht möglich!" geht gar nicht. Und wenn der KL meint, er habe keine Probleme mit den Seinen, an andere Fachlehrer wenden oder mit Kollegen sprechen, die den schon länger kennen. Da hört man manchmal Sachen...

Ich habe einen älteren Kollegen, über 60, der sich fast nie über Schüler beschwert oder aufregt. Er hat keine Probleme mit Schülern. Angeblich. Mittlerweile habe ich Anhaltspunkte dafür, dass es ihn einfach nicht schert, was da so abläuft. Störungen nimmt er einfach nicht zur Kenntnis, aber es ist mir einiges zu Ohren gekommen, das gar nicht geht. Allerdings haben die Schüler genügend Respekt vor ihm, dass sie nicht "über Tisch und Bänke" gehen. Er ist (auch in puncto Engagement) ein typisches Beispiel für einen älteren Kollegen, der die Zeit bis zur Pensionierung quasi absitzt, "Dienst nach Vorschrift" könnte man das auch nennen...

Zurück zu deinem Problem. Für Tipps schau mal in folgende Foren: "Ist es noch möglich, Disziplinschwierigkeiten nach Fehlstart abzubiegen?" sowie "Probleme in Klasse 9"


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kathrin74 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2008 18:38:34

naja... es haben andere Fachlehrer und der Konrektor die gleichen Probleme mit den gleichen Schülern, ich stehe also nicht alleine da.
Unbeschulbare Kinder sind nun mal schwer zu handhaben. Man muss immer bedenken, es ist eine Brennpunktschule, da tickt es nun mal alles etwas anders.


Ich stehe mit den KL im regen Austausch, wir entwickeln auch gemeinsame Strategien. Ich erhalte volle Unterstützung von allen Seiten!


Es istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2008 22:51:57

ein typisches Hauptschulproblem, würde ich mal sagen. Dermaßen streuen und mit fachfremdem Unterricht eindecken kann man KollegInnen an anderen Schulen einfach nicht. Ich bin schon etwas älter und habe es gewagt, die HS zu wechseln. Den Stundenplan macht hier wohl mehr oder weniger das Kollegium und da heißt es "Rette sich wer kann", das heißt natürlich auch: Die Neue kriegt die Reste. Und das heißt: Unterricht mit Schülern aus 11 verschiedenen Klassen (13 Klassen gibt es an der Schule). Genau 195 verschiedene Schüler waren es, das habe ich mir mal ausgerechnet (von einigen weiß ich die Namen immer noch nicht, wenn sie woanders sitzen....)Nach 15 Jahren HS habe ich ziemlich viele Fächer im Angebot, die ich mindestens 10 Jahre lang in fast allen Klassenstufen unterrichtet habe, die habe ich jetzt natürlich nicht, es findet sich immer noch was Neues, Fachfremdes .

Außerdem bekommt man vieles an den Hals gehängt, was sehr unklar und arbeitsintensiv ist, Unterricht in Sonderklassen mit so vielen unterschiedlichen Niveaustufen wie Schülern, daneben einstündigen Fachunterricht und sonst nix in der Klasse (bringt's unheimlich), bin fast nur in Klasse 8 aufwärts eingesetzt (die Kleinen sind ja noch lieb...) , wo ich dann mit dem ganzen "HerrX macht's aber immer so" und "Das haben wir noch nie so gemacht" zu kämpfen habe.
Gleichzeitig bekommt man dann am Rande mit, wie KollegInnen in den Fächern, die man selber studiert und jahrelang unterrichtet hat, dilettieren, weil man ja möglichst viel in der eigenen Klasse unterrichten will.

Und ja, es gibt tolle und hilfsbereite KollegInnen, mit denen man wundervoll zusammen arbeiten könnte, aber man findet sich oft in Klassen eingeteilt, deren KlassenlehrerInnen lieber alles ganz alleine machen...

Und was hat das alles jetzt in diesem Forum zu suchen? Wenn junge KollegInnen so eingesetzt werden wie "alte Wechsler", dann haben sie allen Grund zum Jammern.



Machbar neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.11.2008 23:27:09

ist vieles mit einer vernünftigen Schulleitung und einem Kollegium, das einigermaßen zusammenhält. Man könnte z. B. in einer Lehrerkonferenz beantragen, dass niemand nur eine Stunde in einer Klasse unterrichtet, sondern bei einem einstündigen Fach noch ein zweites in der Klasse dazu bekommt. Das wird bei uns schon seit Jahren fast durchgängig so gemacht. Ich sagte "fast", weil es da Ausnahmen gibt, in der Regel Unterricht ohne Notengebung (Förderunterricht).

Übrigens ist die Floskel: "Das haben wir noch nie so gemacht" kein Hauptschulproblem, das kennt wohl jeder Lehrer an jeder Schulart, der eine Klasse übernimmt. Der abgebende Kollege war nach Schülermeinung meistens besser und hat alles anders gemacht bzw. Grundlagen offenbar nicht durchgenommen


Scheint nicht nurneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 14:22:10

ein Hauptschul- sondern auch ein Bundeslandproblem zu sein.
Bei uns (Bayern) ist an den HS weitgehend Klassleitungsunterricht; diese unterrichten in der Tat dann auch Fächer, die sie nicht studiert haben. Fehlende Stunden werden durch zusätzliche L ausgeglichen. Aber die kann man dann doch wirklich weitgehend in ihren Fächern oder in mehreren Klassen parallel einsetzen.

@rhauda -
Einsatz zum Halbjahr gibt es bei uns nicht. Da würde ich allerdings auch keinen Stundenplan komplett umkrepeln. Manchmal müssen wir das aber auch tun, wenn wir Vertretungen bekommen, die bestimmte Fächer nicht unterrichten.

elefant1


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 14:31:22

An den GS ist es nicht viel anders, wenn auch auch nicht ganz so viele Fächer gibt.
Und, mal ehrlich: Qualifizierter Unterricht schüttelt sich hier auch nicht aus den Ärmeln.

Auch hier ist ein Unterschied zu BY:
Während BY auch in der GS die Klassenlehrerfunktion unterstützt, sind die LehrerInnen in Nds. dazu verpflichtet, aber der 3. Klasse ein Hauptfach (D,Ma,SU) abzugeben, wodurch sich in der Klasse aber auch für die einzelnen Lehrer der FAchunterricht erhöht.

Besonders schön finde ich die Bemerkung von ishaa, dass sich auch nach Jahren immer wieder neue Inhalte oder Fächer finden, auf die sich KollegInnen einstellen (während andere vehement bei ihrer Forderung bleiben, dass sie kein anderes Fach erteilen können).
Bei der Aufteilung geht man nicht immer nur mit Jüngeren gemein um, an einer benachbarten GS wurde eine ältere Kollegin, die sich nicht recht an die PCs traute, für die PC-AG eingeteilt.

Palim


<<    < Seite: 10 von 10 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs