transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 565 Mitglieder online 07.12.2016 19:24:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Coole" Hosen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Toleranzgrenzeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.03.2009 23:34:43

Ich finde schon, dass man in der Schule nicht jede Kleidung akzeptieren sollte. Schließlich sollen sie auch aufs "wahre Leben", sprich die Berufstätigkeit, vorbereitet werden. Demnächst haben meine Neuner den "Kommunikations-Knigge" und in der 10. ein "Benimm-Seminar". Wir können nicht auf der einen Seite ihnen Benehmen beibringen wollen und auf der anderen Seite alle Augen und Hühneraugen ihrer Aufmachung gegenüber zudrücken. Das passt nicht!

Aber natürlich sagt das Outfit nichts über die Leistungen aus! Ich hatte selbst schon zweimal begabte, extrem gestylte Gothics im Unterricht. Und meine Jungs mit den "coolen" Hosen sind auch nicht alle schwache Schüler. Aber wir vermitteln doch nicht nur Wissen!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 07:24:22

ich hab auch so einen schüler in der klasse, wo ich täglich an der farbe der sichtbaren unterhose feststellen kann, ob sie gewechselt wurde. ich versuch es inzwischen zu ignorieren, obwohl es mich stört.
aber als wir jetzt in wien waren, hab ich drauf bestanden, dass er eine andre hose ins theater anzieht, sowas müssen sie meiner meinung nach schon lernen.
(und dass er so nicht zu den vorstellungsgesprächen gehen kann, die er seit februar hinter sich bringt, ist ihm inzwischen selbst klar geworden).


Jetzt möchte ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 09:00:51

mal eine Lanze für die Jungs in coolen Hosen brechen. Ich habe derer gleich mehrere in meiner Klasse sitzen. Als wir eine Gerichtshandlung besuchten, habe ich meine Schüler vorher darauf hingewiesen, dass sie doch bitte auf "angemessene Kleidung" achten sollten. (Gemeint hatte ich "normale" Hosen.) Als wir uns dann morgens vor der Schule trafen, standen die Jungs ausnahmslos in Anzugshose und Hemd da und ich füllte mich ziemlich "underdressed"!!
Also offensichtlich können sie schon, wenn sie wollen
Liebe Grüße
rotzloeffel1980


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 10:52:13

Ich finde schon, dass man in der Schule nicht jede Kleidung akzeptieren sollte. Schließlich sollen sie auch aufs "wahre Leben", sprich die Berufstätigkeit, vorbereitet werden.


Genau! Wir brauchen mehr Anpassung und Gleichschaltung

Es sollte doch jeder selbst entscheiden können und dürfen, wie sehr er sich fürs "wahre Leben" verbiegen möchte.

mfg

-mit >100cm dreadlockz immernoch nen job gefunden-
rwx


Ich bin wirklich nicht prüde,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 15:20:44

trotzdem gibt es paar Dinge , die meiner Meinung nach in der Schule absolut nicht sein müssen! Dazu gehört ein Blick auf das (halb) entblößte Gesäß oder ein Ausschnitt, der mich bis auf die Schuhe sehen lassen. Außerdem muss im Chemieunterricht die Kleidung den Sicherheitsbestimmungen entsprechen.


@edtyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 15:36:17

ein problem mit deiner evtl. konservativen ansicht habe ich auch nicht. problematisch halte ich vielmehr, deinen erwartungsfrohen anspruch an die vorbildfunktion eines lehrmenschens bezüglich eines genormten kleidungsstils.

diese vorbildfunktion sollte insbesondere einen entspannten umgang mit anderen, evtl. mir nicht genehmen, wertvorstellungen beinhalten. dazu gehören überbügelte blümchenkostüme genauso wie hippiebatikschlabberhosen. beide können das ästhetische empfinden beleidigen, müssen aber nicht.

wenn baden-würtembergs lehranwärterInnen derzeit ungewollt kritiken zu ihrem kleidungsstil erhalten, dann ist das nicht nur anmaßend, sondern zeugt auch von mangelndem bewusstsein für derzeit wesentlichere aspekte, die eine "vorbildfunktion" ausmachen.

kleider machen leute, aber noch lange keinen vorbildlichen lehrmenschen!

unverzagte grüßt.



Istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 18:36:46

es euch auch egal, wie eure Schulleiter und Schulleiterinnen gekleidet sind??

Immerhin repräsentieren sie die Schule nach außen, führen Elterngespräche, gehen mit KollegInnen zur Verleihung irgendwelcher Auszeichnungen, erscheinen auf Pressebildern, treffen Mitglieder des Stadtrates, nehmen an Sitzungen außer Haus teil und haben erst recht eine Vorbildfunktion.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 18:51:15

Wenn man die Schule öffentlich repräsentiert, muss man schon auf sein Aussehen achten, finde ich. Unser Schulleiter und die Sekretärin sind im grauen Schulalltag eher overdressed, für Repräsentationszwecke aber chic angezogen. Zu Elternsprechtagen und Abschlussfeiern werfen sich die meisten (nicht alle!) Kollegen in Schale. Ich persönlich übrigens an Elternsprechtagen nicht mehr so, da immer mehr Eltern im Freizeitlook erscheinen.

Zurück zu den "coolen" Hosen. Heute kam einer meiner sonst entsprechend gestylten Jungs mit einer Jogginghose. Ist auch Geschmackssache, zumindest sehe ich seine Unterhose nicht...


Falsch gedachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 19:03:20

Wenn man die Schule öffentlich repräsentiert, muss man schon auf sein Aussehen achten,

Dachte ich auch immer. Aber unser neuer SL kommt egal zu welchem Anlass in ausgebeulten Jeans und kariertem Flanellhemd. Selbst zum Amtsantritt beim Besuch des Dezernenten, bei einer öffentlichen Preisverleihung mit Pressebild .....

Einfach nur peinlich.

Aber wahrscheinlich wird es auch dafür wieder hier viel Verständnis geben...


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.03.2009 19:13:10

Vielleicht sind wir einfach zu altmodisch


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs