transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 464 Mitglieder online 06.12.2016 15:20:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zu bequem, sich zu erkundigen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
@hugo und andereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2009 18:27:51

dann ignorier doch einfach die verallgemeinerungen, anstatt weiterhin darauf zu verweisen. aktuell ist individualisierung eh das trendwort schlechthin. wer da weiterhin generalisiert, hat den schuss überhört.

vielleicht liegt öder unterricht an einer ausgebrannten lehrerInnengeneration, die schlicht und einfach kein bock mehr hat.

vielleicht liegen mangelnde lernerfolge auch an konsumorientierten schülerInnen.

vielleicht kann sich auch jede an ihre oder auch seine nase fassen und trotz allen widerständen versuchen, das jeweils beste aus den jeweilig vorhandenen möglichkeiten zu machen - dabei schadet es mit sicherheit nicht, sich a u c h den evtl. verborgenen interessen der "kundschaft" zuzuwenden, statt zum x-ten mal denselben stoff abzufragen.

sind die schülerInnen für uns da oder umgekehrt?

ich halte es für eine ausgewachsene illusion, dass eine eigene auseinandersetzung mit stärken und schwächen die fremdreflexion ersetzen kann.

lieblich grüßt,
unverzagte






vielleicht solltenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2009 19:51:08

wir uns in der diskussion wieder einmal mehr dem zuwenden, was unserer job ist....
niemand hat uns versprochen, dass wir 25 engeln gegenüber sitzen , die hoch motiviert auf unsere geistigen ergüsse warten...
unser job(und ich sehe das als job/beruf.. nicht als berufung) ist es, kinder zu motivieren, ihnen spaß am lernen zu vermitteln und sie zu fördern, da wo sie es nötig haben...
und da können wir uns nicht einfach hinstellen und sagen: ach herrje... die wollen ja gar nichts lernen...
sondern wir müssen verdammt noch mal zusehen, dass wir unsere arbeit so machen, dass es wieder lohnt, sich anzustrengen, dass es sinn macht zur schule zu gehen....
und ja: die kinder sind anders, als vor 30 jahren.. die gesellschaft auch... die eltern auch....
nur die lehrer , die verändern sich nur ungern....

ich arbeite als förderschullehrerin in einer integrationsklasse 7 hs.... und es kommt nicht selten vor, dass ich bei dem untericht, den ich mir da angucken muss auch gerne kleine briefe an meine freunde schreiben möchte, damit ich nicht einschlafe....
aber: es gibt sie auch: die anderen lehrer!

skole


Unterschiedeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2009 21:05:44

Ich glabue schon, dass es einen Unterschied macht, ob man an einer HS mit Förderschülern oder schwachen Hauptschülern arbeitet oder ob es um Realschüler geht, die große Flausen von "ich mach Erweiterter und dann geh ich Gym" im Kopf haben, aber ihre Zensuren hinterher geworfen haben wollen.

Mamis und Papis unterstützen das häufig auch noch, indem ntürlich immer alle anderen Schuld sind daran, dass ihr Thronfolger sich sogar in Fächern wie Sport oder Religion eine Fünf einhandelt.

Ein wenig Eigenverantwortung ist ab einem gewissen Alter ja wohl nicht zu viel verlangt.



ich glaubeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2009 21:10:28

da gibts keine unterschiede... in meiner klasse sind auch realschüler.. und ich bin auch in klassen mit gymnasiasten... aber was einem da teilweise an unterricht geboten wird: nein... da möchte ich auch kein schüler sein!
skole


Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2009 21:26:07

Na ja, dann müssten ja auch alle anderen Schüler unter ihren Möglichkeiten bleiben.
Es ist aber eher so, dass es immer die gleichen Schüler sind aus immer den gleichen Gründen (die nichts mit der Begabung sondern mit den bereits breit diskutierten Gründen zu tun haben)und das durch die Bank bei allen Lehrern. Machen die nun alle schlechten Unterricht?


schlechter Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2009 22:40:29

Ja, die armen Schüler leiden unter schlechtem unterricht, den mindestens 110% der kollegen abhalten. Ansonsten gibt es nämlich überhaupt keine Probleme beim Lernzuwachs. Ohne Lehrer könnten die SuS mahtlos falsch verstandene Informationen an nicht vorhandene Grundkenntnisse anknüpfen, Nur die lehrer stören allein schon durch ihre Anwesenheit


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2009 23:03:07

Es soll ja sogar Schüler geben, die TROTZ des Lehrers schlau werden!


Ab heute mach ich den ultimativen Test.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2009 07:01:48 geändert: 24.09.2009 07:03:52

in zwei Klassen werde ich heute und morgen Aufgabe für Aufgabe die identische Klassenarbeit (Mathematik 5. Klasse, die erste) mit ungefähr 58 Schülern durchkauen und am Dienstag schreiben lassen.
Dann habe ich insgesamt maximal 58 "Vergleichsobjekte" (Klassenarbeiten) von maximal 58 "Probanden" (Schüler).
Ich mag meine Kids,sie mögen mich, fürchte aber, das Ergebnis wird so sein, wie andere und ich es hier vorhergesagt bzw. beschrieben haben.
Ach so, Themen:
Balkendiagramm lesen, zeichnen, die schriftlichen Grundrechenarten, runden,
nur gaaanz, gaaanz, wenig Text.
Dann wird der nächste sagen:
"Jaaaaa, aaaber: Da war ja ein Wochenende zwischen. Das können sie sich ja gar nicht merken bis Dienstag!"


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2009 09:11:41

...sich sogar in Fächern wie Sport oder Religion eine Fünf einhandelt.

Geht das?
Gibt es das?
Sollte es das in diesen "Fächern" geben?



@ janne60neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2009 09:43:25

Es soll ja sogar Schüler geben, die TROTZ des Lehrers schlau werden!


Stimmt, weil die Lehrer in der Regel der Schulleitung bekannt sind und darauf geachtet wird, dass diese Lehrer im nächsten Jahr nach Möglichkeit nicht mehr auf die selben Klassen losgelassen werden. Und weil einige Schüler scheinbar doch nicht so doof sind, wie sie hier beschrieben werden.


<<    < Seite: 5 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs