transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 128 Mitglieder online 02.12.2016 21:08:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe! Wer hat Recht?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Warumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2010 17:01:20

habt ihr denn den Schulelternbeirat nicht vor der Unterschriftenaktion informiert? Ihr Einfluss auf die Schulleitung ist manchmal nicht zu unterschätzen. Sprecht doch jetzt mal mit dem Elternbeirat. Vielleicht können die ja vermitteln.


Als erstesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2010 17:39:04 geändert: 19.06.2010 18:34:43

könnte ich bei den Beiträgen von Brieföffner echt mal wieder k****n (wo bleibt dieser Smiley??)

Als nächstes, schließe ich mich vielen Vorrednern an.
1. Die Unterschriftenaktion ist in keinem Falle verwerflich, ob es was bringt steht auf einem anderen Blatt, denn

2. muss das eh durch die entsprechende Behörde entschieden werden, nachdem,

3. es durch die Lehrerkonferenz und dann durch die Schulkonferenz ist

4. Ist es nicht gerechtfertigt und dazu auch noch verboten, die Tasche des Schülers zu durchsuchen, denn er war ja nicht in den Verdacht geraten, lebensgefährliche Dinge bei sich gehabt zu haben.

Für mich, wenn ich das mal ganz sachlich betrachte, unabhängig welche Meinung ich vertrete, gehört der Aktenvermerkt des Schülers gelöscht, das Hausverbot aufgehoben und die Schulleitung muss sich entschuldigen!



@mutti2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2010 18:32:33

ich möchte die frage von rhauda, ob dein mann als lehrer nich den institutionellen weg kennen solle, aufgreifen:

warum wendet ihr euch nicht an die nächsthöheren verantwortlichen, die schulaufsicht bzw. schulräte, um dort mal sachlich nachzufragen, ob das vorgehen der schulleitung in ihrem sinne ist?



Ganz...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 09:46:04

davon ab, was da an undurchsichtigen Geschichten um diese Unterschriften oder Zettel oder was auch immer gelaufen ist:
Der Fremdsprachenunterricht dient dazu, den Schülern eine "Verkehrssprache" zu vermitteln. Verkehrssprachen sind Sprachen, mit deren Hilfe sich Angehörige verschiedener Sprachgemeinschaften auf einzelnen Gebieten (u.a. im Handel) verständigen können.
(Zitat Fischer Weltalmanach)
Dazu gehören die Sprachen, die weltweit am gebräuchlichsten sind, also Englisch, Spanisch und Französisch.


und latein?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 10:03:34

ist das auch ne weltsprache? oder russisch? oder dänisch? oder italienisch?

http://www.welt.de/politik/article1679361/Wirtschaft_begruesst_Tuerkisch_als_2_Fremdsprache.html

skole


Türkisch gehört auch zu den meist gesprochenen Sprachenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mutti2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 10:03:52

Das ist nicht das Thema hier. Aber trotzdem möchte Ihnen was sagen. Türkisch ist hier in Deutschland am gebräuchlichsten Sprache nach Deutsch. Wissen Sie , wie groß die Nachfrage in den Sozialenbereich (Sozialarbeiter, Pfleger, Lehrer, Sozialpädagoge usw. ) nach den Fachkräften, die fließend Deutsch und Türkisch können. Auch die deutschen Firmen (fast alle Deutschen Firmen werden auch in der Türkei vertreten) suchen Fachkräfte, die fließend Deutsch und Türkisch können. Außerdem gehört Türkisch auch zu den weltweit am gebräuchlichsten Sprachen. Es wird nicht nur in der Türkei Türkisch gesprochen, in meisten Ländern in Vorderasien.. z.B. in Azerbaidchan, in Turkmenistan, ....
Sie müssen doch es als Lehrer wissen!


mutti2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 10:10:38 geändert: 20.06.2010 10:12:58

gibt es einen grund, warum die frage nach einem besuch der schulaufsicht unbeantwortet bleibt?

sicher können wir hier lang und breit über "verkehrssprachen" bzw. über ursachen, warum eine sprache als vermittlungswürdig anerkannt wird und andere weniger,diskutieren - bringt nur wenig für das eigentliche problem:
akteneintrag und hausverbot.



sorry...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 10:53:41

ich ziehe meinen Beitrag von vorhin zurück.
Ich bin weder so abenteuerlustig der temperamentvollen skole erklären zu wollen, warum hier in S-H in einigen Schulen dänisch unterrichtet, noch warum an Gymnasien weiterhin Latein angeboten wird. Und Mutti darf sich selbst über die weltweite Verbreitung der türkischen Sprache informieren.

Kuss und Schluss
Thierchen, die sich jetzt aus der Schusslinie zurückzieht


Wir suchen friedliche Lösungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mutti2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 11:00:30

Der Brief kam erst Freitagnachmittag. Wir warteten eigentlich auf einen Termin von der Schulleitung. Deswegen konnten wir dagegen nichts unternehmen. Aber mit einem Anwalt haben wir schon gesprochen. Ich habe als Mutter an die Schulleitung einen Brief geschrieben und um Entfernung des Aktenvermeks gebeten. Klar, wir werden was dagegen unternehmen.


Türkischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2010 11:49:36

Nachdem ich mich ausführlich zu den formalen Dingen geäußert hben, kann ich doch nicht still sitzen, wenn es um die Diskussion Türkisch als Frendsprache geht.

Ich bin entsetzt, mit welchen Argumenten hier hantiert wird.
Türkisch soll also unterrichtet werden, weil es hier einen so großen Bedarf an türkischsprechenden Sozialarbeitern, Lehrern gibt?
Das heißt, wir sollen Leute ausbilden in einer Sprache, die sie dann dazu benutzen können, denen, die sich hier weigern deutsch zu lernen alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen?
Türkisch soll unterrichtet werden, damit jegliche Motivation und Anstrengung zum Erwerb der deutschen Sprache schon im Keim gekillt wird?
Der Integrationsbegriff, der dahinter steckt, erschreckt mich.

Übrigens bin ich dafür, dass Schüler, die eine andere Muttersprache als Deutsch haben, eine Art Sprachfeststellungprüfung machen können, in denen ihnen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten attestiert werden.


<<    < Seite: 4 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs