transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 206 Mitglieder online 09.12.2016 15:05:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Total faule Schüler, die ..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Berichte nur zu mir - ich verteile sie an die Jugendämter!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 14:40:48

Vorschlag: Einfach alle Anträge an das Jugendamt über hugo11 weiterleiten, dann finden sie sicher Gehör (von hugo), aber dann wird's hier stille.


Schauen wir einmal wieviele ordentliche Beríchte ich bekomme!


Unglaublich hugoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: n8wandler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 14:42:39

deine Arroganz ist unbeschreiblich. Du bist kein Gott, denn der weiß nur alles, aber du....


jugendamtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 14:50:55

wir können doch nicht bei jedem schüler, der die leistung verweigert und bei dem die eltern nicht reagieren das jugendamt einschalten bzw. informieren.
das wäre eine datenflut, die dazu führt, dass die wirklich schwerwiegenden fälle untergehen.

genau genommen benötigen wir hier die hilfe der eltern (wieder mal) und zwar nicht der eltern von den kindern, die ein "Problem" sind (von denen sowieso), sondern von den anderen eltern.

diese sollten hier tätig werden und zwar nicht in dem sie die schwierigen kinder aus der klasse drängen - wie oft üblich- sondern in dem sie förderbedraf und soziale unterstützung allgemein einfordern. wenn das engagement der elternschaft allgemein größer wäre, liese sich in der bildung viel ändern.

sie könnten z.b. dafür sorgen, dass akten aller kinder von schule zu schule weitergereicht werden. das eine förderung und eine forderung völlig unabhängig von der besuchten schule ist ...

das sind alles dinge, die nur über öffentlichkeit und politik laufen. wir lehrer sind da an unserem diensteid gebunden und können nur bedingt tätig werden.

aber wir eltern (dazu gehöre ich ja auch) sind schon so vieles gewohnt (z.B. Klassengrößen von 32 Schülern in der 5./6. Klasse), dass wir kaum nocht tätig werden.

das ganze system spinnt doch zur zeit:
mal ein anderes beispiel
auf unsere frage an die polizei, ob sie kommen, weil wir den verdacht haben, dass ein schüler völlig zu gekifft ist, fragten diese nach, ob diese in drogenbesitz ist, denn nur das ist strafbar, ansonsten lohnt sich das vorbeifahren nicht.
als ich einen vater, der bei der bundespolizei ist darauf ansprach, meinte er, dass wäre wohl die folge der einsparung: jeder polizist darf für bestimmte tätigkeiten nur noch eine bestimmte zeitdauer abrechnen. z.b. für einen unfall 15min (glaube ich), dabei spielt es keine rolle wie schwer dieser war. macht er dann am ende des tages überstunden (also stimmt seine arbeitszeit nicht mit der dafür veranschlagten zeit überein), so kann es passieren, dass diese nicht bezahlt werden bzw. andere massnahmen greifen.

also akkordarbeit bei der polizei!

ihr seht es ist nicht nur unsere berufsstand der unter unternehmensberatung und geldmangel leidet.
und in beiden fällen geht es auf kosten der schwachen und bedürftigen

jamjam



@ n8wandlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 15:02:05

Du bist ja lustig! Erst machst du diesen Vorschlag, ich greife ihn auf und jetzt unterstellst du mir Arroganz! Sorry das geht ja gar nicht!


@ jamjamneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 15:05:06

Ich bin auch der Meinung, dass Lehrer und Eltern besser zusammenarbeiten müssten, um auch politisch mehr Druck aufbauen zu können. Ich frage mich nur wie. Wie man hier sieht, sind die Gräben ganz schön tief. Wie soll das funktionieren? Die Elternschaft benötigt das Feedback von den Lehrern und die Lehrer benötigen die Unterstützung der Eltern. Gegenseitig gibt es aber zu wenig Vertrauen.


@hugoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 15:32:48 geändert: 19.07.2010 15:33:07

Die Elternschaft benötigt das Feedback von den Lehrern und die Lehrer benötigen die Unterstützung der Eltern.

Jeder Elternteil, der von mir feedback haben möchte, bekommt dieses SOFORT, ohne probleme. das problem sind doch die eltern, die sich um das feedback nicht kümmern!
wie soll denn da zusammenarbeit funktionieren?


lieber hugo,
ich hab jetzt lang genug in den foren mitgelesen. ich bin sowohl lehrerin als auch elternteil(3 kinder, insgesamt habe ich an die 35 schuljahre mit eigenen und 32 schuljahre mit fremden kindern hinter mir.) ich muss dir, obwohl es schon mehrfach ausdrücklich gesagt wurde, doch bestätigen, dass du von unsrer seite aus zu wenig erfahrung hast, um uns ratschläge zu geben. deine meinung als elternteil ist mir willkommen, aber anerkenne auch, wenn wir hier deine vorschläge einfach nur kopfschüttelnd zur kenntnis nehmen können.
das kopfschütteln kann natürlich auch heftig ausfallen,wenn man -- so wie ich hier manchmal -- den eindruck bekommt: ja, DER stellt sich das so einfach vor, das hätt ich auch gern!! (siehe jugendamt) dann kriegt man schon mal eine wut im bauch, weil wir sehen, was NICHT geht und ein elternteil genau das von uns fordert!

und: über "politisch mehr druck aufbauen" kann ich nur den kopf schütteln, heftig......


????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 15:45:00

und: über "politisch mehr druck aufbauen" kann ich nur den kopf schütteln, heftig......


Warum findest du das heftig? Eltern und Lehrer beklagen sich beide, dass im System zu wenig Geld ist, um die Probleme, die bestehen, lösen zu können. Wenn das Jugendamt solche Fälle, wie hier beschrieben, nicht aufgreift, liegt es daran, dass dort zu wenig Personal vorhanden ist.

Für das Kind, für die Klasse, für die Lehrer wäre es wichtig, dass solche Kinder Hilfen bekommen, wenn die Eltern versagen. Ein Kind, welches in allen Hauptfächern und vielen Nebenfächern die Note "5" hat, im Klassen- und Rektorenzimmer tobt, Stühle und Bänke umwirft, hat erhebliche, persönliche Probleme. Wie soll das Kind jemals damit fertig werden, wenn die Mutter anscheinend nicht einmal mehr den Schein wahrt und nach Hilfe sucht? Wer hilft dem Kind?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 15:55:43

auf welchem stern lebst du, wenn du sagst, WIR hätten die möglichkeit, mehr ressourcen zu fordern? was glaubst du, was die lehrerverbände seit jahren fordern? was denkst du, was passiert, wenn ich EINE stunde mehr für (mehrere) schüler zur förderung haben möchte,weil sie sonst das klassenziel nicht erreichen???
(kopfschütteln bei mir, heftiger als heftig)

hugo, WIR wissen, was wir brauchen würden, wir bekommen es nicht!!!!!!!!!


@hugoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: n8wandler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 16:01:26

Darauf bezog sich die Arroganz:
Schauen wir einmal wieviele ordentliche Beríchte ich bekomme!
Man(n) hätte ja auch schreiben können: ... wie viele Berichte ...


Wirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2010 16:01:40 geändert: 19.07.2010 16:04:39

(RS Nds) haben keine Sozialpädagogin mehr, haben kaum bis keine Stunden für Förderunterricht oder Hausaufgabenhilfe, die (wenigen) Termine der Beratungslehrerin sind heiß begehrt aber nie ausreichend, ein Schulpsychologe ist weit und breit nicht in Sicht, wir sind eine Multikultischule im sozialen Brennpunkt mit sehr wenig Elternmitarbeit.

@hugo: Ich hätte gerne mal dein Patentrezept für unsere Schule

Mist, jetzt hab ich mich schon wieder hinreißen lassen, hier zu schreiben, obwohl ich weiß, dass es nicht weiter führt. Energieverschwendung!!!


<<    < Seite: 5 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs