transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 130 Mitglieder online 03.12.2016 21:02:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie funktioniert eine Gemeinschaftsschule??????"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 7 
Gehe zu Seite:
Koop-Formneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.05.2012 07:42:20

Ja, natürlich entspricht dies einer Koop-Schule. Somit findet dieser Teil des Kulturkampfes in NRW nach über 40 Jahren zu einem Waffenstillstand.

Der nächste "Krieg" wird um das "Abitur" entbrennen.

Bis jetzt ist ja nur festgesetzt worden, dass die qualifizierten Abgänger der (Gemeinschafts-)/Sekundar-schule ihre Schullaufbahn an einer GOSt fortsetzen können. Die SekI-Schulen sollen sich deshalb überlegen mit welcher Schulform (BK, GeS oder Gym) sie kooperieren wollen.

An dieser Stelle wird es jetzt interessant für die kommunalen Bildungspolitiker, denn sie müssen entscheiden, an welcher Schulform sie die Anzahl der Plätze in der GOSt zur Verfügung stellen wollen. Dabei bleibt abzuwarten wie sich vor dem Hintergrund des Bologna-Prozesses die suS verhalten. Streben die alle die Vollabi (AHR) oder vermehrt das Fachabi (FHR) an. Im letzteren Fall wären sie deutlich besser mit der GOSt eines BK (im Süden der Republik: Wirtschafts- oder Technikgym) bedient.

Man wird sehen müssen, wohin der Hase läuft. Aus meiner Sicht wird die eine oder andere SekI-Schule größter Voraussicht nach noch zukünftig in eine GeS umgewandelt werden. Dann brauchen diese SuS nicht an eine andere Oberstufe.

Ansonsten werden die SekI-Schulen vermutlich eher in BKs oder GeSen ihre Kooperationspartner suchen. Außer die Gymnasien verfallen wieder auf die Idee, Förderzweige aufzumachen, um die "Seiteneinsteiger" in der Einführungsphase in einer Gruppe zusammenfassen zu können.

Aus meiner Sicht wäre es das Beste, kommunale oder regionale Oberstufenkollegs zu gründen, an denen die gymnasialen Oberstufen der Gymnasien, BKs und Gesamtschulen eines festgelegten Einzugbereiches zusammen geführt werden. Die Größenordnung dieser Oberstufenzentren sollte dann zwischen 150 bis max. 300 SuS je Jahrgang liegen.

Fazit:
Der Streit in der Sekundarstufe I ist für's Erste geschlichtet. Es wird auf kommunaler Ebene noch Scharmützel um die Ausgestaltung der "neuen Schulform" geben. Der Streit um die Sekundarstufe II nzw. das "richtige Abitur" wird eher noch an Schärfe zu nehmen.


Nachfrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.05.2012 09:55:01

oder vermehrt das Fachabi (FHR) an. Im letzteren Fall wären sie deutlich besser mit der GOSt eines BK (im Süden der Republik: Wirtschafts- oder Technikgym) bedient.

In Niedersachsen gibt es diese auch.
Kann man in NRW dort nur das FAchabi machen?

Palim


Eine für alleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.05.2012 09:59:39

Aus meiner Sicht wäre es das Beste, kommunale oder regionale Oberstufenkollegs zu gründen, an denen die gymnasialen Oberstufen der Gymnasien, BKs und Gesamtschulen ... zusammen geführt werden.

Genau.
Eine Schule, alle Schüler.
Alle Politiker müssen sich um die eine Schule kümmern, egal ob Land oder Kommune.
Alle Gelder gehen in die eine Schule - egal ob Land oder Kommune.
Da es nur noch eine Schule gibt, wollen alle das Beste für diese Schule.

... warum das dann erst zum Abi wieder so sein soll, ist mir ein Rätsel.

Palim

P.S. Dies war eine reine Zustimmung für missmarpels Vorschlag. Sollte jemand nun eine schulpolitische Diskussion mit dem Inhalt "Eine Schule für alle" wünschen, darf er oder sie gerne ein neues Forum öffnen.



@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.05.2012 10:45:51

In NRW kannst Du sowohl die FHR als auch die AHR an einem BK erlangen.

Der eine Weg führt über die FOR und den Besuch einer höheren Berufsschule zum Fachabi (schulischer Teil), danach kommt noch ein mindesten einjähriges gelenktes Praktikum oder eine Lehre.

Der andere Weg führt über die Lehre zurück an das BK, um den schulischen teil des Fachabis nachzuholen.

Daneben gibt es aber auch die Ausbildungsgänge am BK, die zum "Vollabi" aka AHR führen. Diese haben dann einen Fächerkanon einschließlich Zweiter Fremdsprache wie an anderen GOSten zur Folge.

Wenn bundesdeutsche Eltern die unterschiedlichen Schulgänge der Sekundarstufe I an allgemeinbildenden Schulen in den 16 Bundesländern verwirrend finden, dann müssten sie vor den unterschiedlichen Ausbildungsgängen an den berufsbildenden Schulen in Deutschland komplett verzweifeln.

Mehr Gesamtschule als ein BK geht gar nicht.
Es rennen zwar alle in den gleichen Laden, aber die diversen Abschlüsse unterscheiden sich in den Extrema wie Tag und Nacht.


<<    < Seite: 7 von 7 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs