transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 56 Mitglieder online 02.12.2016 23:38:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ich brauche dringend Hilfe für Musik-Lehrprobe!!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
FrauSchnabel,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ladypeanut Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2013 19:12:16

Genau das sind die Gedanken, die ich auch schon hatte. Ich hatte mir gedacht, dass ich zunächst die Musik hören evtl. dazu eine Tabelle mit entsprechenden Adjektiven ankreuzen lasse (Die Musik klingt fröhlich/traurig ...) und dies untereinander vergleichen lasse. Anschließend malen sie zu der gleichen Musik. Die Bilder werden verglichen und das Gespräch im Plenum so gelenkt, dass es dann um Emotionen, die Musik auslösen kann, geht. Bzw. auch in Richtung Hörhaltungen (findest du in jeder Lebenslage dieselbe Musik gut? ect.)
Ist das dann zu weit von Musik weg?


Tja, das könnte sein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: johannaludwig Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2013 21:48:54

dass die Prüfer genau das bemängeln. Andererseits gehört Beschreibung von Musik schon auch dazu. Vielleicht die SuS die Adjektive selber finden lassen? Wie kann man Musik beschreiben? (musik. Parameter erarbeiten).

Dann könnte man auch die verschiedenen Fassungen vergleichen: Kommt dasselbe Stück als Klavier anders / besser rüber, als mit Orchester oder auf Synthi?

Oder du verfährst umgekehrt: Bilder zeigen (gibts im Netz), und Schüler Parameter anwenden lassen: Hütte auf Hühnerfüßen klingt wie?
Dann Musik hören, Schüler sollen zuordnen. Wenn sie falsch liegen, dann kann man darüber auch ins Gespräch kommen.

Zu Moeck: Wie lange das gedauert hat, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Probiers doch einfach aus, (vielleicht sind sie ja inzwischen auch nicht mehr so spendabel). Kommen die Sachen nicht mehr rechtzeitig, machst Du was anderes, später kann man das ja auch noch gut gebrauchen.

Mir fällt grad noch was anderes ein: Moldau. Kann man schön die Geschichte nacherzählen, mit Spielsachen/Tüchern etc eine Moldau-Landschaft gestalten, ich hab ein AB als Puzzle (PN, wenn gewünscht), habe ich gerade in 5 schon schöne Stunden mit gehabt.

Gruß, johannaludwig


evtl eine idee? neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nuuna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2013 13:35:14

Wann hast du denn die Lehrprobe?

In diesem Semester habe ich ein Seminar zur Musikdidaktik - im Moment müssen wir in Gruppen Unterrichtsplanungen als Modulnachweise entwerfen. Falls du noch ein wenig warten könntest, könnte ich dir evtl. nach Abklärung die Ideen (Planungen geht natürlich nicht^^), die dann präsentiert werden, mal aufzeigen.
Ich bin mit meiner Gruppe momentan auch dran, etwas zur Moldau zu machen. Dabei legen wir den Schwerpunkt auf das "Hören". Es geht doch darum, dass dabei die Geschichte (oder der Weg) der Moldau vertont ist (siehe youtube). Von dieser Idee ausgehend könnten die Kinder dann selbst andere Geschichten o.ä. in Gruppen vertonen können.
Vielleicht könnte man auch Bilder nehmen zu einem Comic. Jede Gruppe erhält ein Bild und muss es irgendwie vertonen, die anderen erraten das Bild. Dabei darf man mit eigenem Körper oder auch mit Alltagsgegenständen musizieren. So brauchst du weder Instrumente noch sonstiges spezielles Material, und singen müssen sie auch nicht, wenn sie's nicht gerne tun ^.^

(noch kurz zur vorigen Diskussion über die Studenten in 4t: ich finde, dass 4t genau dadurch so eine tolle Community ist, da sie in Notsituationen sofort (und zwar wirklich sofort..!) zur Hilfe steht. Ich selbst war auch echt froh darüber, als ich es brauchte. Für solche Dinge wie Inspirationen und Ideen sind doch auch Foren da, finde ich. Sonst wären hier nicht so viele Materialien etc. gratis zu downloaden.)

Ich hoffe, dass bei dir trotz der schwierigen Situation alles gut läuft! *Daumen drück*

lg nuuna


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2013 16:58:28

Die Bilder werden verglichen und das Gespräch im Plenum so gelenkt, dass es dann um Emotionen, die Musik auslösen kann, geht. Bzw. auch in Richtung Hörhaltungen (findest du in jeder Lebenslage dieselbe Musik gut? ect.)
Ist das dann zu weit von Musik weg?


Ich denke, dass wenn um Emotionen geht, das eigentlich ganz nah an Musik ist, denn das ist (zumindest für den Otto-Normalverbraucher) doch der Grund weswegen wir die CD kaufen und in den CD Player schieben. Und zwar wie du schon anmerktest nicht immer die gleiche Musik sondern die, die zu unsrer Stimmung passt oder die uns aufmuntert, etc. Musik verstärkt die eigene Stimmung ja meist.

Finde ich stimmig, aber passt das alles in 45 Minuten?


Nochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mauersegler86 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2013 17:29:43

ein Tipp, von mir: Wenn du bei etwas ganz unsicher bist,
kannst du es vielleicht in der Parallelklasse mal
ausprobieren? Ist natürlich was Anderes, da ne andere Klasse,
aber vielleicht hilfts weiter.
Ansonsten: Viel Erfolg wenn's dann soweit ist!!


Wann genau meine Prüfung ist,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ladypeanut Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2013 19:45:25

weiß ich leider auch nicht. Auf jeden Fall nach den Osterferien und noch vor den Pfingstferien.

Ich habe eher Bedenken, dass ich die 45 min nicht wirklich ausfüllen kann... Aber das mit den Emotionen gefällt mir immer mehr. Ich glaub ich schlaf da jetzt nochmal drüber (hatte heute meine erste Lehrprobe - lief gut)...

Vielen Dank auf jedenfall schon mal allen, die mir so tatkräftig Vorschläge machen. Ich finde das ganz toll - ehrlich!


45 minneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2013 21:22:05

also mit den Ideen, die dir vorschweben, wirst du die 45 Minuten wahrscheinlich schneller gefüllt haben als dir lieb ist. Wenn du unsicher bist, dann baue dir zwei kleine didaktische Reserven ein, eine für Zeitüberschuss und eine bei Zeitmangel. So habe ich es immer gemacht und bin damit gut gefahren.


<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs